Dienstag, 15. Mai 2018

Rückblick April: Sommertief? Ja, Sommertief ...

Ich muss zugeben, dass ich mir wieder einmal schwer damit tue, regelmäßig zu bloggen und mehr zu lesen - ich schiebe die Schuld auf das warme Wetter, weil ich inzwischen eigentlich jedes Jahr am Anfang des Sommers in so einem "Tief" versinke ^^ Bevor ich mich wieder aber in dieser kurzen Blogauszeit verkrieche, hier wenigstens ein Rückblick auf 5 besondere Bücher, die mir den April bereichert haben ...

11. "Tigana" von Guy Gavriel Kay
EPISCH, TRAUMHAFT ... "Tigana" ist so ein dicker Wälzer, dass ich für eine Woche mich völlig zwischen den Seiten dieses Epos verloren habe und kaum andere Bücher beachtet habe, weil ich ja sonst immer mehrere Bücher parallel lese. Ich habe mich so sehr in den poetisch-einfühlsamen Schreibstil von Kay und seine vielseitigen, realistische Helden verliebt, die in diesem Buch um die Freiheit ihrer Heimat kämpfen, dessen Name durch Magie völlig aus den Erinnerungen der Welt gelöscht wurde.

12. "American Street" von Ibi Zoboi (rezensiert)
Abgesehen davon, dass ich den Urban Fantasy-Part hier nicht so sonderlich gut umgesetzt fand, hat mich "American Street" sofort in seinen Bann gezogen - dieses Buch ist schonungslos ehrlich!! Außerdem - habe ich schon gesagt, wie sehr mir das Cover gefällt? Wirkt auf den ersten Blick sehr minimalistisch, aber ich finde es trotzdem wunderschön 
13. "Akata Witch" von Nnedi Okorafor (rezensiert)
Setting TOP, Handlung FLOP - so lässt sich am kürzesten beschreiben, wie auf mich "Akata Witch" gewirkt hat, denn es ist ein tolles Buch - und wäre rundum perfekt gewesen, wenn es nicht ständig so vorhersehbar wäre... Mehr muss ich nicht sagen, immerhin hab ich doch eine Rezension geschrieben 😂
14. "Tyler Johnson was here" von Jay Coles (rezensiert)
Ein weiterer Buddy Read mit meiner Freundin Hanna! "Tyler Johnson Was Here" hat mich echt mitgenommen und ist eine absolute Leseempfehlung, wenn euch bereits "The Hate U Give" von Angie Thomas begeistert hat. Hannas Rezension findet ihr auf meinem Blog, während ich meine Rezension hier bei Hanna veröffentlicht habe ^^
15.  "Dance of Battle (The Shedim Rebellion #4)" von Burke Fitzpatrick
Naaa, allmählich hat es den Anschein, dass der Shedim Rebellion der Atem ausgeht und es schrittweise runtergeht. "Dance of Battle" ist monoton, langweilig und dreht sich ständig um die gleichen Konflikte. Nur das Ende, bei dem es endlich turbulenter zuging und mal wieder die Welt der Menschen zwischen die Kämpfe von Himmel und Hölle gerät, motiviert mich, den nächsten Band zu lesen, um ehrlich zu sein.

Gesehen habe ich ehrlich gesagt so wenig wie noch nie zuvor! Coco ist der einzige Film, den ich mir angeschaut habe und er ist so wunderschöööön, ehrlich! Außerdem habe ich endlich die 5 Staffeln von Voltron: Legendärer Verteidiger durchgeschaut und wenn es um ein absolut cooles Team im Weltall mit riesigen Roboterlöwen handelt, dann kann ich nicht anders als begeistert zu sein. Außerdem, wie jeden Monat, waren auch einige Anime dabei - meine Meinung zu ihnen könnt ihr bei den Kurzreviews lesen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen