Donnerstag, 5. April 2018

Kurzreviews: Briefe, Ermittler und Eiskunstlauf - meine 5 zuletzt gesehenen Anime!

Wer von euch könnte sich am liebsten auch regelmäßig einen Anime nach dem nächsten reinziehen? Ich jedenfalls hätte echt kein Problem damit, aber aufgrund der nicht wenigen Animereviews auf meinem Blog ist das wahrscheinlich nicht allzu überraschend)) Jetzt ist die Sache aber die, dass ich zu vielen Anime, die ich anschaue, etwas loswerden oder sie unbedingt weiterempfehlen will. "Schön, dann schreib doch eine Review dazu?!" kann man jetzt sagen, aber ach neee, oft habe ich einfach keine Lust, immer ganz ausführliche Meinungen mit allem Drum und Dran zu schreiben. Deshalb habe ich jetzt beschlossen, nicht nur komplette Animereviews zu bloggen, sondern zur Abwechslung auch mal Beiträge mit Kurzmeinungen zu meinen zuletzt gesehenen Anime!

VIOLET EVERGARDEN || Staffel 1
Eines der Dinge, für die ich 2018 bisher sehr dankbar bin, ist die Anzahl von neuen vielversprechenden Anime bei Netflix - denn anders wäre es wohl nie dazu gekommen, dass mir wöchentlich das Herz wegen zu vielen FEELS und zu viel atemberaubender Ästhetik gebrochen wird. Ich rede hier speziell von Violet Evergarden, das auf einem japanischen Light Novel beruhende Schicksal eines Mädchens mit künstlichen Armen aus Adamant, welche unter dem Namen "Die Waffe" nach dem Kriegsende gezwungen heimkehrt. Als AKORA (Autonome Korrespondenz Assistentin) versucht Violet, menschliche Gefühle und Bewusstsein zu verstehen, indem sie durchs Land reist und für andere Leute Briefe verfasst ... Und, oh Gott, jede einzelne Episode ist so traurig, wunderschön und herzzerreißend zugleich 😍😭 Ich will jeden der Charaktere in Watte und Flauschdecken packen und sie um alles in der Welt beschützen *haut die Faust auf den Tisch* PROTECT THEM AT ALL COSTS! 

Also, jedenfalls liebe ich die Atmosphäre in Violet Evergarden von ganzen Herzen, denn anders geht es einfach nicht bei so einem Anime. Der Animationsstil von Kyoto Animation ist ein reines Wunder mit viel Liebe zum Detail. Ich kann mich kaum daran sattsehen - das ist schlichtweg der ästhetisch wundervollste Anime überhaupt, voller Tiefe und unglaublich vielschichtigen Gefühlen. 



YURI!!! ON ICE |Staffel 1

Jede Wette, dass ich beim nächsten Mal, wenn ich in einer Eishalle bin, wahrscheinlich in einen Jerk-Fangirl-Modus verfallen und ganz laut das YOI-Opening "History Maker" laufen lassen werde, nur um zu sehen, ob jemand bei den magischen Worten "CAN YOU HEAR MY HEARTBEAT ... WE WERE BORN TO MAKE HISTORY!" reagieren wird 😂 Nur dass ich die letzte Zeile inzwischen mit "We were born to ship Victuuri!" ersetzen würde, denn die Eiskunstläufer Victor Nikiforov and Yuuri Katsuki haben mein Shipper-Herz sofort erobert. Um ehrlich zu sein, hat mich Yuri!!! On Ice lange überhaupt nicht interessiert. Wieso? Ich hielt es bloß für einen weiteren gehypten Sportanime... Ha, wie dämlich von mir, weil ich mir jetzt nichts mehr wünsche als eine zweite Staffel oder wenigstens eine Filmfortsetzung!

Mindestens nach 3 Episoden mit englischem Dub und ein paar pork cutlet bowls (auch bekannt als Katsudon, japanisches Gericht mit Gemüse, Ei, Reis und Schweinefleisch) später hat mich Yuri!!! On Ice begeistert, und es wurde nur besser. Diese Mischung aus emotionalem Feingefühl, Witz, einem schönen Soundtrack, wie jeder der Charaktere für seine Träume lebt und die Schönheit des Eiskunstlaufs macht  s ü c h t i g. Ich musste pausenlos vor mich hin lächeln, egal ob wegen Yuuri's sanftem Kampfgeist - oder einfach nur wegen Victors lustigen Gesichtern und seinem liebenswürdigen Ruf "Vkusno!" beim Essen 😂


B: THE BEGINNING |Staffel 1
Hey, wie wär's, wenn wir eine neue Kategorie einführen? So was wie "Ich verstehe zu 80% die Handlung nicht, aaaber es ist so verdammt fesselnd und mysteriös?" In dem Fall würde B: The Beginning, ein weiterer neuer Netflix-Anime, die volle Punktzahl bekommen. Also 10/10, mit Pluspunkten für coolstes Charakterdesign, absolute Unvorhersehbarkeit und einem der besten Ending-Lieder, nämlich The Perfect World!

Im Land von Cremona ist das Royal Investigation Service nahezu überfordert wegen "Killer B" und einer Kette irrer Anschläge einer dunklen Terrororganisation. Gemeinsam mit der jungen, fröhlichen Ermittlerin Lily sucht der Ermittler Keith Flick nach Zusammenhängen, die ihn tief in seine eigene Vergangenheit und zu den Ursprüngen einer alten, gottgleichen Menschenart führen... B: The Beginning ist so anders als alles andere, dass ich nicht mal weiß, in welches Genre man es exakt einordnen könnte. Eindeutig Thriller mit typischer Ermittler-Story, aber z.B. durch den jungen Koku und seine Herkunft kommt noch ein gewaltiger übernatürlicher Flair hinzu, mit viel Emotionen und Leiden... Stellenweise hatte ich ein gewisses Tokyo Ghoul-Vibe, doch ähnlich sind sich B: The Beginning und Tokyo Ghoul kaum. Erst jetzt im Nachhinein merke ich, wie sehr mich das offene Ende ärgert. Es verspricht eine zweite Staffel, aber trotzdem sind noch so  verdammt viele Frage zum Wie und Was übrig - das ist nicht fair, ich will am liebsten sofort weiterschauen 😢


ATTACK ON TITAN |Staffel 2
Auch wenn ich schon die Manga von Hajime Isayama bis zum aktuellen Stand alle durch habe und deswegen schon weiß, was für ein krasser Wahnsinn alle AoT-Fans in der dritten Staffel erwartet, ist Attack on Titan immer noch ganz oben auf der Liste von Lieblingsanimes. Die Kampfszenen, Emotionen, die mitreißende Musik vom Anime-Soundtrack-Meister Hiroyuki Sawano ... EPISCH! (Nicht sonderlich überraschend, bereits in meiner Review zur ersten Staffel musste ich mich zurückhalten, nicht ständig in Großbuchstaben meine Hype-Begeisterung rauszuschreien 😂) Da die 3. Staffel im Juli (glaube ich?) erscheint, ist das sozusagen ein Rewatch gewesen.
Aber, eine Sache die mir nicht passt, obwohl ich eigentlich sonst eher keiner der Dub-Hasser oder Synchronisation-Nörgler bin - das wäre Eren's Stimme in der englischen Synchro. Auf die Dauer hat es mich durchaus genervt, dass er ständig heiser klingt, wie mit permanenten Halsschmerzen oder so.


GUNSLINGER GIRL & GUNSLINGER GIRL: IL TEATRINO |Staffel 1 & 2



Tja, nicht das beste zum Schluss, sondern in meinem Fall eher das teilweise am meisten enttäuschende? Denn wie viel kann man in der Zeit zwischen einer ersten wundervollen, ruhigen Staffel und der zweiten Staffel ruinieren? SEHR VIEL, jedenfalls hat das Gunslinger Girl (aus den Jahren 2003/2004 und 2008) für mich bewiesen. Die Grundidee dieses Animes ist auf jeden Fall mal etwas anderes: eine geheime Regierungsorganisation in Italien rekrutiert junge traumatisierte Mädchen, um sie im Laufe der "Konditionierung" zu professionellen Cyborg-Killern auszubilden. Klingt spannend? Ist es auch, jedenfalls in der ersten Staffel mit ihrer sehr ernsten, langsamen Art und wie das Schicksal von jedem der Mädchen (Henrietta, Triela, Claes etc.) erzählt wird.
Mit der zweiten Staffel Gunslinger Girl: Il Teatrino tue ich mich aber extrem schwer. Klar, auf eine gewisse Weise ist es noch (etwas) spannend, aber es "fühlt" sich nicht mehr richtig an. Der Animationsstil wurde geändert, die Charaktere haben alle den Ernst der Handlung verloren, alles wirkt so oberflächlich ... Fazit ist, wenn ihr Gunslinger Girl anschauen wollt, dann lasst es am besten nur bei der ersten Staffel beruhen, ehrlich!


Nun, das wäre fürs erste mein erster Kurzreviews-Beitrag bezüglich Anime. Mir gefällt diese Art echt gut, das werde ich in Zukunft viel öfter machen! Jetzt interessiert mich, ob ihr welche meiner heutigen Anime schon kennt, oder auch nicht, aber dafür jetzt vielleicht neugierig geworden seid? 😁 Und der nächste Beitrag mit Anime-Kurzreviews kommt sicher nächsten Monat ^^

Kommentare:

  1. huhu,
    tolle Vorstellung der Mangas und Violet Evergarden kommt gleich auf meine WuL, den möchte ich auch noch gerne sehen ;-)

    LG Sheena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich sehr, dass dir meine Vorstellung mit den Kurzreviews gefällt, in Zukunft will ich so einen Beitrag monatlich posten ^^

      Violet Evergarden wird dir bestimmt gefallen! Ich bin noch nie auf jemanden gestoßen, der diesen Anime nicht wundervoll und bezaubernd findet. Ich weiß jetzt schon, dass ich Violet Evergarden unbedingt mal wieder ein zweites Mal anschauen werde :D

      Löschen