Mittwoch, 7. Februar 2018

Rückblick auf den Januar: Einige tolle Bücher, ein paar Netflix-Serien und meine Obsession mit Attack on Titan

Ich muss schon sagen, mit 6 ausschließlich guten Büchern fängt für mich das Lesejahr 2018 recht gut an! Eigentlich dachte ich, dass es weniger Bücher werden, da ich mich in letzter Zeit einfach mehr aufs Lernen konzentrieren will. Außerdem habe ich mich endlich etwas angefangen, dem ich mich eigentlich schon seit Ewigkeiten mal mehr zuwidmen wollte: mehr Comics und Manga lesen! Angefangen habe ich im Januar mit Attack on Titan/ Shingeki no Kyojin Vol. 1 - 24 von Hajime Isayama. Da ich den Anime so sehr liebe, war ich ebenfalls vom Manga dermaßen begeistert, dass ich stundenlang PAUSENLOS durchgelesen hab und währenddessen im Hintergrund den Soundtrack vom Anime laufen hatte 😂
Aber bevor meine AoT-Begeisterung mit mir durchgeht und ich von nichts anderem mehr rede, blogge ich lieber über meine Buch- und Serienbegleiter im Januar ...

1. ,,Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" von John Green (rezensiert)
Bei diesem Buch ist mir das Herz so aufgegangen, es war schlichtweg wunderschön, bewegend, sehr realistisch authentisch und ... Ich habe alles bereits in meiner Rezension geschrieben, also wenn ihr nach einem Buch über Angststörungen und intrusive Gedanken sucht, kann ich ,,Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken" euch nur nahelegen!
2. ,,Die Dämonenschmiede" von Myra Frost (rezensiert)
Mein erstes Rezensionsexemplar von 2018 war diese kurzweilige Urban Fantasy-Story über eine im wahrsten Sinne des Wortes dämonische Universität ... An manchen Stellen halt recht schnell zusammengefasst und etwas oberflächlich, aber ansonsten hat mir dieses Debüt doch recht gut gefallen!
3. ,,Vernichtet" von Teri Terry
Diese Trilogie wollte ich ja schon seit Ewigkeiten beenden - und jetzt, wo ich es endlich getan habe, sitzt mir der Schock immer noch in den Knochen, denn es gab so viele unglaublich spannende Momente und Überraschungen! Außerdem ist Kyla vielleicht die am meisten realistische Dystopie-Protagonistin, die mir je untergekommen ist.
4. ,,Lady Trents Memoiren - Die Naturgeschichte der Drachen" von Marie Brennan (rezensiert)
Drachen! Für jemanden, der Drachen genau so liebt und verehrt wie ich, sagt dieses eine Wort bereits alles aus. ,,Die Naturgeschichte der Drachen" habe ich noch letztes Jahr bei einer LovelyBooks Leserunde gewonnen und die Geschichte ist bisschen anders geworden als erwartet, aber trotzdem liebe ich Lady Trents ruhige Erzählart und ihre wissenschaftliche Begeisterung für die geheimnisvollen Drachen. Band 2, ,,Der Wendekreis der Schlangen", erscheint außerdem im März 2018.
5. "Percy Jackson's Greek Heroes" von Rick Riordan
Ab einer gewissen Stelle kann man es einfach nicht mehr übersehen und sich den Tatsachen stellen ... und zwar werde ich wahrscheinlich nie aufhören, jedes Buch von Riordan zu lieben! Ich bin ja sowieso ein Fan von verschiedenen Mythen, und es ist einfach unmöglich, bei Riordans Schreibstil nicht ständig vor sich hin zu grinsen xD
6. ,,Pheromon - Sie riechen dich" von Rainer Wekwerth & Thariot (rezensiert)
Über NetGalley habe ich dieses Buch erhalten, nachdem mich das Cover so fasziniert hat, weil der Klappentext eher wenig über das Buch an sich verrät - und vielleicht gerade deswegen ich nie im Leben mit so einer krassen Science Fiction-Story gerechnet habe. Ein wenig wie The Matrix, aber hinzu ein kleiner Inception-Vibe und .... Ach verflucht, ich kann dieses Buch nicht gescheit beschreiben, lest es einfach selber 😉

Bojack Horseman (Staffel 1- 4): Wow. Ich dachte, das wäre eine dunkle, aber witzige Animationsserie und es war auch sehr oft zum Lachen, aber andererseits ... Wow, so deprimierend inspirierend und verdammt nah an der Realität. Unbedingt anschauen!!
Dark (Staffel 1; Review): Hier hatte ich Angst gehabt, dass diese deutsche Netflix-Serie ein mieser Stranger Things-Abklatsch werden könnte, aber zum Glück ist das nicht so!
Black Mirror (Staffel 4): Ich würde sagen, diese Staffel war nicht ganz so 100% begeisternd wie die anderen drei, aber wieder einmal fesselnd - bei Black Mirror sitze ich fast immer mit aufgerissenen Augen da und flüstere "Krass ... So was von krass" vor mich hin.
The End of the Fucking World (Staffel 1; Review kommt noch): Dazu sage ich vorerst noch nichts, erst einmal muss ich noch meine Gefühle wegen dieser Serie ordnen und meine Serienmeinung fertig schreiben.
Zu Justice League wollte ich eine Review schreiben, aber es war dermaßen enttäuschend, dass ich nicht mal Lust hatte etwas dazu zu schreiben. Dagegen war Thor: Ragnarok einfach nur klasse und unterhaltsam 👌
Paprika: Kennt ihr das, wenn ein Film so schräg ist, dass ich Tage später noch davon träumt - und besonders wenn es in dem Film an sich um TRÄUME geht? 😂 Ich habe letzten Monat Paprika zum ersten Mal überhaupt gesehen und weiß jetzt schon, dass es auf meine Liste von besonderen Rewatch-würdigen Anime-Filmen gelandet ist!!
Supernatural (Staffel 12): Ehrlich gesagt würde ich nicht sagen, dass diese Staffel eine der besten ist, aber trotzdem auf typische Supernatural-Art unterhaltsam, weshalb ich nach dem Staffelfinale jetzt bereits schon wieder Sam und Dean vermisse <3
Electric Dreams (Staffel 1): Hier bisher nur in 3 Folgen reingeschaut, aber bisher ist es nicht schlecht ^^ Ich persönlich liebe das sonderbar-grelle Intro, weil es mich immer an das von American Gods erinnert.
Aldnoah.Zero (Staffel 1): Hat ein bisschen gedauert, bis ich ganz mit diesem Mecha-Anime ganz warm geworden bin (allein schon wegen Inaho ... Meh), aber ich kann nie genug vom Soundtrack haben und freue mich schon sehr auf die zweite Staffel!

1 Kommentar:

  1. Endlich, endlich hast du auch die Gelöscht-Trilogie beendet! Ich fand sie auch großartig und habe die anderen zwei Folgebände auch verschlungen! Und mit SPN Staffel 12 geht es mir genauso wie dir, toll aber es gab auch schon bessere Staffeln ^^

    LG Hanna

    AntwortenLöschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google