Dienstag, 7. November 2017

Rückblick auf den Oktober: ein teuflisch guter Lesemonat!

Schön - wann noch mal hatte ich mir vorgenommen, den Rückblick auf Bücher, Filme, Serien etc. stets am 1. eines Monats zu posten? Denkste. In den letzten Tagen war bei mir eher so eine Art Lernen/Lesen/YouTube/Lernen/Lesen/YouTube-Stimmung und war eher weniger in Laune fürs Bloggen. Aber was für tolle Lesestunden es dafür waren! Keine einzige Buchenttäuschung. Oder besser gesagt: Prinzessin Diana von Themyscira trifft auf den Hexer Geralt von Riva und den Einherjar Magnus Chase von ... Magnus Chase von Hotel Walhalla 😂

46. ,,Der letzte Wunsch" von Andrzej Sapkowski (rezensiert)
Die Reihe um den geheimnisvollen Hexer Geralt von Riva will ich kommenden Winter weiterlesen, denn obwohl der ,,Der letzte Wunsch" mich fantastisch unterhalten hat, bleibt es dennoch eher eine Geschichtensammlung über den Hexer und seine Welt von Teufeln, Elfen, Vampiren und anderen Monstern.
47. "Magnus Chase and the Gods of Asgard: The Ship of the Dead" von Rick Riordan
Klar, ich habe es schon tausend Mal gesagt, aber werde es nie müde zu wiederholen: Rick Riordan ist ein Genie! Schade aber, dass Magnus Chase and the Gods of Asgard nur eine Trilogie ist - es war sooo perfekt! Bis zur letzten Seite war es wieder ein verrücktes Abenteuer mit Magnus, Alex, Sam, Hearthstone und Blitzen, voller Überraschungen und endlich auch mit einem Auftritt von Percy Jackson höchstpersönlich 😂
48. "Wonder Woman: Warbringer" von Leigh Bardugo (rezensiert)
Dieses Buch habe ich zusammen mit Hanna in unserer "Lizoyfanes und Fairytales"-Leserunde gelesen und es hat mich fast völlig begeistert. Leigh Bardugo hat die Geschichte der Amazonenprinzessin Diana fabelhaft neu umgesetzt, weshalb ich mich darauf freue, noch mehr Bücher aus der DC Icons-Reihe zu lesen. Marie Lu's "Batman: Nightwalker" erscheint als nächstes eh im Januar, das wird also keine allzu lange Wartezeit sein.
49. ,,Qualityland" von Marc-Uwe Kling
Peter Arbeitsloser, der Herr des Shitstorms, und seine Bande - das sind die Guardians of the Qualityland! Ich gestehe, ein absoluter Fan des Kängurus zu sein und bin sehr gespannt darauf gewesen, wie in seinem neuen Buch Dystopie und Satire gut zusammenarbeiten sollen können. Fazit: Es ist genial - und auf eine gewisse Weise auch krass-erschreckend, wie viele Parallelen es zur jetzigen Zeit gibt ...

50. Blade of the Destroyer (The Last Bucelarii #1) von Andy Peloquin (rezensiert)
Dieses Buch war eine ziemliche Überraschung. Klar, ich wusste, dass es Dark Fantasy ist, aber ich habe nicht mit so einer gewaltigen Story gerechnet! Bücher über mysteriöse Assassinen gehören sowieso zu meinen großen Schwächen - die Geschichte über den Hunter geht aber weit hinaus über andere Bücher, die ich bisher in diese Richtung gelesen habe ^^

Spiderman: Homecoming: Wurde endlich mal wieder Zeit für einen Marvel-Film, der mir sogar besser gefallen hat als alle anderen bisherigen Spiderman-Filme - Tom Holland ist für mich der bisher beste Peter Parker!
Orphan - Das Waisenkind: An sich recht gelungen und mit toller Leistung der Schauspieler, aber wie bei den meisten Horrorfilmen wird es ab einer bestimmten Stelle zum Ende hin immer vorhersehbarer und lahmer ...
Stranger Things (Staffel 2): PERFEKT. Meine Serienmeinung muss ich noch heute oder morgen fertigschreiben 😉
Project Itoh: The Empire of Corpses (Review): Mein neuer Lieblingsfilm und ein fantastischer Cyberpunk-Anime mit so viel Action und Emotionen - unbedingt empfehlenswert, ehrlich!!!
Project Itoh: Harmony: ... und noch ein meisterhafter Anime aus der Project Itoh-Reihe! Sehr tiefsinnig und bewegend, wie die Liebe von zwei Freundinnen durch ein Gesellschaftssystem auseinandergerissen wurde und sie später als Gegnerinnen aufeinander treffen.
Another (Review): Nicht schlechter Horroranime, bei dem es mir trotzdem noch etwas gefehlt hat, damit es wirklich ganz und gar klasse geworden wäre.
Death Parade (Staffel 1; Review): Alles, was ich zu Death Parade sagen kann, ist in meiner Review. Ich liebe diesen Anime und hoffe auf noch viele weitere Staffeln!
Black Butler (Staffel 1, 2 & 3): Teuflisch gut! Ich bin auf dem besten Weg, ein neues Fandom für mich zu erschließen 👌 Ciel und sein genialer Butler Sebastian sind meine neuen Lieblinge, weshalb ich mir die letzten Tage noch fast alle zusätzlichen OVAs anschauen musste

Kommentare:

  1. Freut mich sehr, dass dich auch "Qualityland" überzeugen konnte! Ich habe mich bei dem Buch echt krumm und schief gelacht XD
    Von den alten Spiderman Filmen kenne ich nur einen und den noch nicht einmal vollständig, deswegen war ich auf Homecoming sehr gespannt. Muss aber sagen, dass er mich leider ein wenig enttäuscht hat. Aber dafür waren die After Credits echt lustig, vor allem das letzte! Ich hatte davor GotG Vol.2 mit 5 (!!!) After Credits gesehen und dann kommt Caps Kommentar:"Was wollt ihr hier eigentlich noch? After Credits? Hahaha..." Als ob sich die Marvel Filmemacher mit ihren Fans ein Späßchen erlaubt hätten ^^
    Yayyy! Du liebst Black Butler! Tschakka!

    LG
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Macher von Marvel-Filmen wissen halt, wie sie sich gut über sich selbst lustig machen :D

      Black Butler ist was ganz Besonderes, wie kann man denn nicht Sebastian und Ciel mögen? Obwohl das Ende von "Book of Circus" doch wirklich hart und traurig war ... Hast du denn auch all die ganzen zusätzlichen OVAs angeschaut, u.a. auch "Making of Black Butler"?

      Löschen
    2. Hmmmm. Ich habe die erste und die zweite Staffel gesehen und auch in umgekehrter Reihenfolge. Was ist denn ein OVA?

      Löschen
    3. OVA sind so was wie zusätzliche Episoden bzw. Filme zu einem Anime. Bei Black Butler gibt es, glaube ich, bisher 7 (zB Ciel in Wonderland, Making of Black Butler, Book of Murder, Sein Butler - Eine Aufführung usw.)

      Löschen
    4. Okidoki, dann schaue ich die mir irgendwann bald auch mal an ^^

      Löschen