Samstag, 26. August 2017

Filmmeinung: Death Note (2017)

Death Note


Dauer: 101  Minuten

FSK: 16
Meine Bewertung: 
Handlung: Ein übernatürliches Notizbuch, das jeden tötet, dessen Name hineingeschrieben wird - eine gefährliche Waffe in den Händen des intelligenten Highschool-Schülers Light Turner. Angetrieben von dem Todesgott Ryuk und dem Drängen seiner Freundin Mia, macht sich Light unter dem Namen ,,Kira" daran, sämtliche Verbrecher dieser Welt auf unerklärliche Weise zu töten. Die Behörden und Polizei von Seattle stehen vor einem gewaltigen Mysterium, dem sich schließlich auch der weltberühmte Meisterdetektiv L widmet und sofort auf die richtige Spur kommt ...

Trailer:

Mittwoch, 23. August 2017

Rezension: Der Club der toten Monster (Monster Hunter International #2) von Larry Correia

The club isn't the best place to find a monster, so hell is where I go: Monster Hunter International muss man einfach feiern!

Owen Zastava Pitt hat den letzten Kampf gegen die Alten überstanden, verlustreich, aber keineswegs gebrochen. Der wahre Spaß fängt erst an und zwingt die rivalisierenden Parteien von Monster Hunter International und der Regierung zur Zusammenarbeit. Ein irrer Totenbeschwörer schart einen Kult um sich, der sogar den Tod überlistet und getötete Monster zu eigenen Zwecken zu neuen Monstrositäten zusammenbaut - und sie alle wollen Owen ihrem Gott ausliefern.
Zusammen mit dem Jägerteam von Earl Harbinger und den stets gegnerischen Bundesagenten von Agent Myers muss Owen alles über die Sterblichkeitskirche herausfinden, bevor die Zeit abläuft und die Alten wieder in die Welt der Menschen eindringen. Doch wem soll er vertrauen, wenn in MHI's Vergangenheit düstere Geheimnisse ruhen, seine Familie bedroht wird und Verräter in den eigenen Reihen lauern?


Sonntag, 20. August 2017

Favorite Song on Sunday: Bullshit (Rise Against)

Mal wieder mache ich bei Denises Aktion Favorite Song on Sunday mit, und zwar mit einer Band, die ich erst vor kurzem entdeckt habe und schlichtweg genial finde (allein weil es dem Sound von Billy Talent ähnelt, einer meiner absoluten Lieblingsbands). Und das beste Lied der Woche ist für mich eindeutig ... Bullshit. Ja, es heißt Bullshit  und ich stelle mir die Situation ziemlich dämlich vor, wenn mich jemand fragen würde: "Hey, was hörst du da?" - "Bullshit." 
Also, ähm *räusper*, wie auch immer, heute bin ich wohl etwas albern drauf. Da ist ein eher ernstes, zugleich mitreißendes Lied wie Bullshit das richtige!
Ich finde die Stimmung dieses Lieds einfach gewaltig und es trifft vom Lyrics her etwas, das mir oft durch den Kopf geht: wie viele wichtige Dinge eigentlich unausgesprochen und stillgeschwiegen werden. Also, was hält ihr von Rise Against?

Mittwoch, 16. August 2017

Rezension: Trix Solier - Zauberlehrling voller Fehl und Adel von Sergej Lukianenko (Gulliver)

Feen, die high sind? Ehrlose Ritter und untote Zauberer? Alles möglich in der ungewöhnlichen Welt von Trix Solier!

Als Sohn des Co-Herzogs ist das Leben von Trix Solier perfekt - bis ein grausamer Putsch das Co-Herzogtum entmachtet und Trix zum Fliehen gezwungen wird. Doch außerhalb des Co-Herzogtums findet er kaum Verbündete und nur er selbst muss dafür sorgen, dass seine Eltern gerächt werden. Aber wie? 
Trix lässt sich von nichts unterkriegen, besonders als er in seiner Notlage erkennt, dass in ihm Kräfte ruhen, die ihn zum Zauberer berufen! Dank seines Talents nimmt ihn der berühmte Zauberer Radion Sauerampfer als Lehrling auf, während Trix Rachepläne schmiedet und zusammen mit der Fürstin Tiana eine tollkühne Idee umsetzen will ...

Dienstag, 8. August 2017

Filmmeinung: Power Rangers (2017)

Power Rangers


Dauer: 146  Minuten
FSK: 12
Meine Bewertung: 
Handlung: Jason, Billy, Trini, Kimberley und Zack haben keinerlei Gemeinsamkeiten außer dass sie dieselbe High School in der Stadt Angel Grove besuchen. Das ändert sich alles schlagartig, als sie zufällig gemeinsam eine außerirdische Macht entdecken. Plötzlich verfügen sie alle über Superkräfte! Zusammen müssen sie lernen, diese zu beherrschen, denn die Zeit drängt: eine ehemalige, abtrünnige Power Ranger namens Rita will die Macht über das Universum an sich reißen ...

Trailer:

Sonntag, 6. August 2017

Lesemonat Juli: Krieger und Zauberer - was soll das werden, etwa eine Dungeons & Dragons-Truppe?!

Ehhh, die letzten Tage war ich eindeutig zu faul zum Bloggen. Gebt die Schuld der Hitze, denn so langsam habe ich vielleicht die Schnauze voll vom Sommer und mir fehlt oft die Motivation, überhaupt  i r g e n d e t w a s  zu tun ... Deswegen habe ich eine volle Warteschleife von halb begonnenen Blogposts, Rezensionen und Filmreviews, die ich nach und nach jetzt fertigschreiben muss. Aber davor gibt es einen schnellen Rückblick auf die wenigen 4 Bücher, die ich im Juli gelesen habe ^^

Dienstag, 1. August 2017

Filmmeinung: A Cure For Wellness (2016)

A Cure For Wellness


Dauer: 146  Minuten
FSK: 16
Meine Bewertung: 


Handlung: Ein scheinbar idyllisches Sanatorium in der Schweiz, aber auch ein Ort des Grauens ... Als der ehrgeizige junge Unternehmer Lockhart mit einer Reise nach Europa beauftragt wird, um seinen Vorsitzenden aufgrund finazieller Krisen zurückzuholen, wird er nach einem Unfall selbst in das abgelegene und luxuriöse Wellness-Resort eingewiesen. Lockhart spürt, dass das Sanatorium längst nicht das ist, was es nach außen hin scheint, und jede seiner unerwünschten Fragen bringt ihn mehr in Gefahr ...

Trailer: