Donnerstag, 13. Juli 2017

Game of Thrones: Meine Buchempfehlungen für die verschiedenen Häuser von Westeros!

Nur noch drei Tage, dann ist es wieder Zeit für das größte moderne Fantasy-Epos und ich werde wahrscheinlich vor Freude weinen, wenn auf dem Bildschirm das HBO-Logo mit dem typischen ,,Aaaaah!"-Sound auftaucht. Bald startet die 7. Staffel Game of Thrones! Endlich wird der Kampf der Großen Häuser um den Eisernen Thron weitergehen, die Sieben Königslande werden überzogen werden mit dem kalten Hauch des Todes und den Schatten von feuerspeienden Drachen ... Meine Vorfreude ist einfach nur gigantisch und grenzenlos, müsst ihr wissen 😊

Dass ich schon seit Tagen mir buchstäblich ständig Gedanken über die neue Staffel mache, ist sogar noch untertrieben gesagt - ich drehe buchstäblich durch! Zu diesem Zustand spontanen irren Gelächters und hochintellektuellen Fan-Theorien-Referaten gehört, dass ich über eine etwas andere Art Buchtipps nachgedacht habe - nämlich Buchempfehlungen passend zu (bzw. basierend auf) einzelne Adelshäuser in Westeros! 6 Häuser, 18 Bücher - seid ihr schon neugierig?

HAUS STARK
,,Der Winterkönig" von Bernard Cornwell
,,Die Gabe der Könige" von Robin Hobb
,,Die Schwerter von Dara" von Ken Liu
Ein ehrlicher Mann, der in den Intrigen des Hofes untergeht. Ein Bastard, der nach seiner Bestimmung sucht (und gar nichts weiß genau wie Jon Schnee). Zwei verbündete Kämpfer, die sich in einer Rebellion gegen Tyrannei auflehnen und später einander verlieren ... Hört sich das alles nicht ein wenig vertraut an, wie nach der Geschichte der Starks? Hervorzuheben ist hier ,,Die Schwerter von Dara", es ist am Anfang nämlich beinah eine Geschichte wie Robert Baratheons & Ned Starks Rebellion gegen den irren König Aegon.


HAUS GRAUFREUD
,,Die Phileasson-Saga: Nordwärts" von Bernhard Hennen & Robert Corvus
"The Sea Beggars #1: The Mark of Ran" von Paul Kearney
,,Joli Rouge" von Alexandra Fischer
Schifffahrten, das raue Meer und ein freies, ungebundenes Leben, wo jeder seinen Wert beweisen muss - das klingt doch genau nach etwas, das einen richtigen Graufreud reizen kann? ,,Joli Rouge" scheint mir eine passende Lektüre für Asha Graufreud zu sein, immerhin geht es um eine Frau, die von Männern unabhängig sein will und zu einem Leben als Piratin aufbricht - sozusagen um ihre eigene Königin der Meere zu werden, so wie Asha auf den Eisernen Inseln!


HAUS LENNISTER
"Inheritance Trilogy 1# :The Hundred Thousand Kingdoms" von N. K. Jesimin
,,Die Löwen von Al-Rassan" von Guy Gavriel Kay
"The Curse of Chalion" von Lois McMaster Bujold
Falls ihr fragt, NEIN, ich habe die Buchcover nicht absichtlich so ausgesucht, dass Rot- und Goldtöne überwiegen und es somit noch besser zu den Lennister passt. Cersei Lennister würde mit "The Hundred Thousand Kingdoms" sicher ihre Freude haben, denn genau wie sie im Finale der 6. Staffel all ihre Hindernisse auf dem Weg zum Thron weggesprengt hat, kämpft hier die Heldin um Macht. Die anderen Bücher gehen ebenso um politische Intrigen und den Kampf um Glaube und Religionen. Allesamt 3 vielversprechend klingende Bücher, die ich von meiner Wunschliste habe.


HAUS MARTELL
,,Amani - Rebellin des Sandes" von Alwyn Hamilton
,,Die Sturmkönige - Dschinnland" von Kai Meyer
"The Knots Suquence: The Oathbreaker's Shadow" von Amy McCulloch
Hier habe ich die Bücher auch (noch) nicht gelesen, aber alle klingen für mich nach einem heißen, fremdartigen Land wie Dorne unter der Führung von Ellaria Martell und ihren Sandschlangen: ungebeugt, ungezähmt, ungebrochen. ,,Amani" ist hier mein persönlicher Favorit: zwar ungelesen bisher, doch bereits das Cover scheint ein wildes Abenteuer zu versprechen!


HAUS TARGARYEN
,,Eona - Drachentochter" von Alison Goodman
,,Die Farben des Blutes - Die Rote Königin" von Victoria Aveyard
,,Der Schwarze Thron - Die Schwestern" von Kendare Blake
Ein paar Drachen, besondere Fähigkeiten und Geschichten, in denen junge Frauen der Welt ihre Stärke zeigen - wäre ich für Daenerys Targaryens Buchregal zuständig (obwohl sie wahrscheinlich keine große Leserin ist weil keine Zeit, das übernimmt Tyrion für sie), kämen diese 3 Bücher sofort in Frage. Ich kann es kaum erwarten, dass Daenerys mit ihrer Armee und den Drachen endlich Westeros erreicht und dann ordentlich die Stimmung dort einheizt im Sinne von ,,Macht Platz für mich, die wahre Königin von Westeros, Erste ihres Namens, Mutter der Drachen et cetera et cetera ...!"


HAUS TYRELL
,,Die Königin der weißen Rose/ The White Queen" von Philippa Gregory
,,Im Schatten der Königin" von Elizabeth Fremantle
,,Der Winter erwacht" von C. L. Wilson
All diese Bücher erinnern mich an die Tyrells, das reichste Haus in Westeros und trotz dem Reichtum ihres blühenden Landes durch Kriege und Verrat in den Untergang gedrängt wurde. Feste, Tratsch über wer mit wem, strategisch arrangierte Hochzeiten und das Schicksal der wunderschönen Margaery Tyrell, die mit niemandem Glück hatte und Cerseis offenen Hass zu spüren bekam - das ist genausoviel Drama wie bei allen anderen Häusern, und zwar auf höchstem Game of Thrones-Niveau. ,,Der Winter erwacht" finde ich sehr passend für das Haus Tyrell, weil die Protagonistin Chamsin die Prinzessin der Sommerländer ist und ihre Welt sich einem langen, eisigen Winter stellen muss. Der Winter naht überall 😏

Wie ihr seht, gibt es einige Bücher da draußen, die sich einem Westeros-Haus zuordnen lassen. Damit haben wir sofort eine potentielle Leseliste, wenn zwischen dem Warten auf neue Staffeln einen die GoT-Nostalgie überrollt. Jetzt will ich es von euch wissen: Habt ihr Lieblingshäuser? Welche dieser Bücher sprechen euch besonders an und habt ihr vielleicht noch weitere Empfehlungen? 

Kommentare:

  1. Hey :)

    Das nenne ich mal eine richtig geile Idee für einen Beitrag! Ganz großes Kompliment!! Ich bin ja selbst grad am Hören der Bücher und bin mittlerweile tatsächlich bis zum fünften Buch vorgestoßen ... Das Ende werde ich zwar vor Staffel 7 nicht mehr schaffen, aber das macht nichts.

    Ob ich Lieblingshäuser habe? Nee, eigentlich nicht. Aber zwangsläufig natürlich einige Lieblingsfiguren :D. Tyrion, Dany und Cersei. Auch wenn sie eigentlich auf der Seite der Antagonisten spielt, finde ich sie schon irgendwie faszinierend.

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tyrion und Daenerys gehören auch zu meinen Lieblingen (und bei den Häusern bin von Anfang an schon auf der Seite der Starks!), aber Cersei wohl ganz sicher nicht. Sie ist zwar durchaus beeindruckend und setzt sich sehr für ihre Ziele ein - aber trotzdem kann ich es kaum erwarten, dass Dany sie vom Eisernen Thron stößt :D

      Löschen
    2. Oh, und ganz vergessen: ganz großes Dankeschön für das Kompliment, ich freue mich sehr darüber ^^

      Löschen