Sonntag, 23. April 2017

Von Auffälligkeiten und Déjà-vus: Buchcover, die verblüffend ähnlich aussehen!

Buchliebhaber auf aller Welt, freut euch, denn heute ist der Welttag des Buches 🎉📚 Habt ihr euch eigentlich schon mal Gedanken darüber gemacht, was bei euch entscheidet, ob ihr ein Cover gut findet oder nicht? Vielleicht Intuition? Lieblingsfarben? Ein gewisser Stil? Auf dem Foto habe ich mal ein paar Bücher aus meinem Regal platziert, deren Cover mir besonders gut gefallen, denn meine absoluten Lieblingscover sind von Büchern, die ich als eBooks gelesen hatte.

Aber das Thema ,,Lieblings-Cover" schwebt mir jetzt nicht vor! Rede wir lieber über ... hm, ja, es soll über Déjà-vus bei Buchcovern gehen! Auffällig ähnliche Bilder, ob gezielt beabsichtigt oder einfach nur ähnlich - so etwas gibt es ziemlich oft. Schaut selbst nach, wie meine kleine Liste von buchigen Doppelgängern aussieht, denn interessant ist es auf jeden Fall ...!

1. ,,Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" von Suzanne Collins // ,,Gefährliche Jagd" von Maria Tomoons
Fangen wir ganz krass an: wenn das nicht nach ,,Nachmache!" schreit, nämlich unübersehbar nachgemacht. Das Auge, die Blätter, sogar der Stil des Buchtitels (ein tödliches/gefährliches Adjektiv + Nomen) - und als ich mir den Klappentext von ,,Gefährliche Jagd" durchgelesen habe, war die Facepalm unvermeidbar. Für alle Fans von »Tribute von Panem«, ja, das sieht man irgendwie auch ...
Buchcover unterliegen eindeutig Trends, die sich an berühmte Beispiele orientieren bzw. anlehnen und dadurch versuchen, auffällig zu wirken. Marketing halt! Im unoriginellen Fall von ,,Tödliche Jagd" finde ich das direkte Imitieren jedoch recht abschrecked, nicht wahr?

2. ,,Twilight" von Stephenie Meyer // "Words to Live By: A Guide for the Merely Christian"

Als ,,Twilight" DAS Buch schlechthin war und der Bella-und-Edward-Fandom die Welt der Bücher eroberte, löste das auch einen Trend bei Buchcovern aus: dunkler Hintergrund, hervorstechend entweder ein Apfel (oder, im ähnlichen Stil gehalten, Rosen und sonstige Blumen). Umso irritierter fühle ich mich beim Anblick eines Buches über Leben, Wirken, Glaubensansichten und Briefe des Narnia-Schöpfers C. S. Lewis.


3. ,,Blutbraut" von Lynn Raven // ,,Carmilla" von  Sheridan Le Fanu

Dieselbe Frau mit dem seltsamen Kragen, nur wurde sie halt für ,,Blutbraut" gespiegelt, etwas bearbeitet und verfärbt. Ansonsten liegen hier zwei Bücher vor, die mit dem gleichen Motiv gearbeitet haben.


4. "A whole new world" von Liz Braswell // "Jackaby: Beastly Bones" von William Ritter
,,Nun, und was geht in euren Köpfen so vor?", kann man jetzt wohl fragen. Im Ernst, mir gefällt irgendwie der Stil, als Umriss einen Kopf zu nehmen und diesen mit einem weiteren Motiv auszufüllen. A whole new world zeigt dabei eine große Ähnlichkeit mit dem zweiten Band Beastly Bones der Jackaby-Reihe von William Ritter. Mir persönlich gefällt das erste Cover mehr, wegen den sanften Farben und dem orientalischen Flair.

5. ,,Die steinerne Matratze" von Margaret Atwood // ,,Eine kurze Geschichte von sieben Morden" von Marlon James
Zwei leuchtend gelbe Romane mit kontraststarken Vögeln - wenn man genauer sucht, entdeckt man unzählige Bücher in diesem Stil, sei es mit schwarzen Vögeln oder einer weißen Taube auf gelbem Hintergrund. Grünblau, Schwarz und Gelb scheinen eine gute Kombination zu sein.

6. "Throne of Glass - Crown of Midnight" von Sarah J. Maas // "Shattered Realms: Flamecaster" von Cinda Williams Chima
Und zum Schluss noch ein sehr bekanntes Fantasy-Buch. nämlich das zweite Buch der Throne of Glass-Reihe. Ich mag ja alle Originalcover, weil die abgebildete Assassinin Celaena einfach nur asdfghjkl aussieht. Ja, asdfghjkl, weil ich das Zusammenspiel aus Coolness, Stärke und einer feurigen Ladung Action sicher nicht in gute Worte packen kann. Noch nicht auf Deutsch erschienen, sieht das erste Buch Flamecaster von C. W. Chima's Shattered Realms-Reihe fast schon gleich aus. Hier vermute ich, dass die Ähnlichkeit zwischen beiden Covern darauf fußt, welchen Riesenerfolg Throne of Glass weltweit hat und es höchstwahrscheinlich die Leser annlocken wird, die auf der Suche nach ähnlichen Büchern sind. Wie gesagt, sind nur reine Vermutungen.
 
---NACHTRAG--- Ich freue mich, dass euch so ein Cover-Doppelgänger-Post gut gefältt ^^ Ich habe ein paar Rückmeldungen bekommen zu weiteren ähnlichen Büchern, zum Beispiel von Krissy und Elea Brandt auf Twitter. Hier die Cover:
 
7. ,,Die Farben des Blutes - Die rote Königin" von Victoria Aveyard // ,,Die Todbringerin" von Alexis Royce
 
8. ,,Die Furcht des Weisen, Teil 1" von Patrick Rothfuss // ,,Das Relikt der Fladrea" von Dominik Schmeller // ,,Der Thron der Finsternis" von Peter V. Brett
---Nachtrag ENDE---
 
 Ich könnte wirklich ewig so weitermachen und für euch noch weitere Bücher aussuchen, bei denen man sagen kann: ,,Dich, dich habe ich doch schon mal gesehen, oder?" Hunderte Fantasy-Bücher, welche die mysteriös-maskierte, dunkel gekleidete Gestalt mit schimmernden Waffen auf dem Cover teilen. YA-Romane, fast immer mit einem einander gegenüberstehende Pärchen. Und was wären viele Thriller ohne obligatorsiche Blutflecken? Je nach Genre gibt es halt gewisse Elemente, die prägend sind und tatsächlich sogar das "Image" eines Genres sind.
Ist euch auch bereits mal aufgefallen, wie sehr sich gewisse Bücher ähneln? Und welche waren es exakt?

Kommentare:

  1. Fröhlichen Welttag des Buches, liebe Julia! :D

    Diese Ähnlichkeiten sind mir durchaus schon aufgefallen, allerdings niemals so krass wie z.B. bei dem "Tribute von Panem"-Beispiel. Das ist ja fast schon dreist. Und bei dem Cover von "Blutbraut" frage ich mich, ob da ein Verleger überhaupt die Rechte an dem Foto hatte... :D

    Die Neuauflage von "Das Spiel der Götter" von Steven Erikson ist wunderschön. Ich liebe sie. Aber ich glaube, sie wurde absichtlich so designt, dass alle "Game of Thrones"-Fans einen gewissen Wiedererkennungsmoment erleben.

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei ,,Blutbraut" vermute ich mal spontan, dass der Künstler/Urheber des Motivs es vielleicht mit einer freien Lizenz mal ins Web gestellt hat - ein paar Fälle in diese Richtung habe ich gesehen, wo ein Bild frei und von jedem verwendet und verändert werden kann.

      An ,,Das Spiel der Götter" habe ich auch gedacht, als ich diesen Post geschrieben habe. Auf den Covern ist ja dieselbe Schriftart und auch eine ähnliche Farbgestaltung - garantiert ein Wiedererkennungsmoment, da hast du wirklich recht :)

      Löschen
  2. Hallo Julia,
    also so krass ist mir das bislang noch nicht aufgefallen. Es gab schon Phasen, da habe ich gedacht: Och mensch, schon wieder so ein Krieger auf dem Cover oder schon wieder ein Kopf/Liebespaar. Das ist nun wirklich nichts Neues mehr. Deine Beispiele jedoch zeigen wirklich schon starke Parallelen.

    Am ehesten könnte ich vielleicht noch mit den beiden letzten Covern klarkommen. Aber die ersten ... Da möchte ich Elli Recht geben: Das ist fast schon ein wenig dreist.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmte Genren haben halt eine Art ,,Standartgesicht". Und wenn im Falle von ,,Die Tribute von Panem" das erste Buch so ein Hit war, macht man halt für ein ähnliches Buch in diese Richtung (fast) dasselbe Gesicht ;D

      Löschen
  3. Huhu :) Ich kannte von deinen Beispielen bisher nur das nachgemachte COver von Tribute von Panem, aber die anderen sehen teilweise auch ganz schön ähnlich aus.. Ich frage mich immer, was die Verlage/Selfpublisher sichd abei denken, denn schließlich fällt sowas total auf und wirkt auch nicht unbedingt sympathisch. Und die nachgemachte version ist meist nicht mal annähernd so schön wie das Original...
    Ich habe zum Beispiel dieses neue Buch gesehen, das demnächst rauskommt und einfach total wie "Die rote Königin aussieht". Und das ist auch schon anderen aufgefallen..
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1321525621217497&set=o.356486521008&type=3
    Zwar gefällt mir hier das neue auch gut, aber ich finde es dennoc nicht richtig, ein so ähnliches Cover zu benutzen..

    Liebste Grüße, Krissy von Tausend Bücher ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au weia, das ist ja wirklich sonderbar, dass sich Blanvalet für so ein offensichtlich ähnliches Cover entschlossen hat o_O Danke für den Link, dieser Doppelgänger passt perfekt in meine kleine Sammlung!

      Löschen
  4. Toller Beitrag! :) Ich denk manche Cover sind absichtlich an berühmtere Bücher angelehnt, damit ein nicht ganz aufmerksamer Käufer das Buch einfach schnappt und bezahlt. Bei DVDs ist das eine bekannte Methode um seinen Film zu verkaufen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei DVDs ist mir so etwas noch nicht aufgefallen, aber jetzt wo du es erwähnst, hab ich mich umgeschaut und ja, die sind ja ziemlich oft sehr ähnlich vom äußeren Design :)

      Löschen
  5. Liebe Julia,

    deinen Beitrag habe ich bei der Kreuzfahrt von Mikka liest entdeckt. Das ist ja eine erstaunliche Zusammenstellung von ähnlichen Covern! Ist mir noch gar nicht so aufgefallen ;)
    Nun ja, vielleicht ist es immer derselbe Grafiker, der sich etwas Arbeit ersparen will. Oder man will einfach an ein erfolgreiches Buch anknüpfen? Ein wenig kreativer könnten die Coverdesigner aber schon sein, oder? :)
    Celaena auf den original ToG Covern finde ich übrigend auch ganz toll. Ich liebe diese Reihe!

    Liebe Grüße von Conny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke es ist eher unwahrscheinlich, dass gleiche Grafiker dahinterstecken - es ist wahrscheinlich immer nur der Fall, dass die Cover von neuen Büchern an berühmte Vorgänger erinnern sollen.

      Celaena sieht wirklich toll aus! Ich habe erst kürzlich mit der Throne of Glass-Reihe angefangen und kann absolut nachvollziehen, warum die Bücher Bestseller geworden sind :D

      Löschen
  6. Huhu!

    Also, das Cover von "Gefährliche Jagd" ist ja nun wirklich fast das gleiche! X-D Aber der Rest ist auch ziemlich auffällig...

    Ich kann mich im Moment leider nicht an Cover erinnern, wo mir Ähnlichkeiten schon mal aufgefallen wären!

    Ich habe deinen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fürs Verlinken, ich freue mich darüber :D

      Löschen