Freitag, 24. Februar 2017

Rezension: König der Dunkelheit von Mark Lawrence (Heyne)

Dunkel, dunkler, König der Dunkelheit: was für ein fesselnder, finsterer zweite Band!

Warnung: Wer den ersten Teil, ,,Prinz der Dunkelheit" nicht kennt, bewegt sich bei dieser Rezension in einer Spoiler-Zone für Geschehnisse aus Band 1! 

Jorg von Ankrath ist trotz seiner 18 Jahre bereits über so viele Leichen gegangen und hat so viele Leben ausgelöscht, dass jeder seiner Schritte eine Spur von Blut und Tod hinter sich herzieht. Aber selbst als neuer König des Hochlands Renar ist Jorgs Rachedurst noch nicht gestillt und sein Kampfwille brennt wie noch nie zuvor. Fürst Orrin von Pfeil hat nämlich vor, den Titel des Kaisers anzunehmen und rückt mit einer gewaltigen Streitmacht auf Jorgs Burg zu, um sich Renar einzuverleiben. Aufgeben und sich Orrin unterwerfen, das würde ein guter und rücksichtsvoller König tun. Aber Jorg ist kein solcher König: Lieber sieht er zu, wie seine Soldaten abgeschlachtet werden, als sich dem Mann zu unterwerfen, der ihm den Platz als Kaiser nehmen will! Ein heftiger Krieg entbrennt, dessen verdorbene Wurzeln vier Jahre zurück in Jorgs Leben reichen.

Donnerstag, 23. Februar 2017

Meine Aktion: Cast Your Books #11

Cast Your Books (alle Infos hier) ist eine monatliche Aktion, die ich ins Leben gerufen habe, um für jeweils 5 Buchfiguren 5 passende Schauspieler zu finden - also der ganz persönliche Dreamcast! 
Eigentlich ist der 22. des jeweiligen Monats immer der CYB-Tag, aber gestern war ich wirklich fast den ganzen Tag in dystopischen und fantastischen Buchwelten versunken. Obwohl: das kann ja wohl kaum als eine Entschuldigung gelten 😉 Da es mir zu blöd war, deswegen den Cast Your Books vom Februar auszulassen, habe ich ihn jetzt schnell nachgeholt und den folgenden Buchfiguren "reale" Gesichter verliehen ...

Montag, 20. Februar 2017

Frage für dazwischen: Wie geht ihr mit unvollständigen Buchreihen um?

Unvollständig, aufgegeben und vergessen ... Das sind drei ziemlich traurige Worte, nicht? Einsam wirkend, unvollendet - genau wie Buchreihen, die in den Regalen stehen, aber darunter leiden, dass nie ihre ganze "Familie" zusammenkommt. Schon seit einer halben Ewigkeit geistert mir ein Thema für eine neue Frage für dazwischen durch den Kopf. Schließlich liegt die letzte schon ein paar Monate zurück (darüber, warum Musik und Bücher für mich zusammengehören)!
  
Ganz bestimmt habt ihr das selbst schon erlebt: ihr entdeckt eine neue Buchreihe, verschlingt begeistert ein Buch nach dem anderen - bis euch mit der Wucht eines Schlages die verflixte Erkenntnis trifft, dass es einfach nicht weitergeht. Ein Verlag kann zum Beispiel wegen mangelndem Interesse der Leserschaft  eine Reihe einstellen und keine Übersetzungen mehr rausbringen. Es gibt sogar auch Fälle, in denen die Autoren nie dazugekommen sind, ihre Buchreihe fertigzustellen oder sie schlichtweg keine Lust mehr auf ihre Geschichten hatten. Und das ist sehr, sehr, sehr, sehr, sehr ärgerlich - der Grund, warum mich jetzt interessiert, wie ihr mit unvollständigen Buchreihen umgeht!

Freitag, 17. Februar 2017

Filmmeinung: Kubo - Der tapfere Samurai (2016)

Kubo - Der tapfere Samurai


Dauer: 102 Minuten
FSK: 6
Meine Bewertung: 

Handlung: Kubo ist ein junger Geschichtenerzähler und kümmert sich, wenn er nicht gerade durch die Klänge seiner Laute Geschichten zum Leben erweckt, um seine kranke Mutter. Nur in ihrer Nähe ist Kubo sicher vor seinem Großvater, dem Mondkönig, der ihm bereits ein Auge entreißen ließ. Nur eine magische Rüstung kann ihn vor dem Mondkönig beschützen und zusammen mit dem Affen Monkey und dem verfluchten Samurai Beetle macht sich Kubo auf die gefährliche Suche nach der Rüstung ...

Trailer:

Montag, 13. Februar 2017

Serienmeinung: Eine Reihe betrüblicher Ereignisse (2017)

Eine Reihe betrüblicher Ereignisse (Staffel 1)

8 Episoden (Dauer: 41 - 62 min)
Meine Bewertung:

Handlung: Violet, Klaus und Sunny Baudelaire sind drei wundervolle, intelligente Kinder, bis sie nach einem mysteriösen Feuer in ihrem Zuhause ihrem alten Leben den Rücken zukehren müssen und von nun an Waisen sind. Als ihr neuer Vormund soll der untalentierte Schauspieler Graf Olaf für ihre Erziehung sorgen, doch dieser hat nur ein Ziel vor Augen: er will das gewaltige Baudelaire-Vermögen an sich reißen, aber das würden Violet, Klaus und Sunny nie zulassen! Allerdings würde Graf Olaf auch nie zulassen, dass die Kinder ihm entwischen und ihm ist jedes abscheuliche Mittel recht, um an sein Ziel zu gelangen ...

Sonntag, 12. Februar 2017

Favorite Song on Sunday: Hurt (Johnny Cash)

Jeden Sonntag geht es bei der Aktion Favorite Song on Sunday (zu finden bei Denise) darum, den Ohrwurm/ das Lieblingslied der Woche vorzustellen. Für heute habe ich einen sehr stimmungsvollen Klassiker ausgesucht, der mir seit dem ersten Trailer zum neuen X-Men-Film Logan gar nicht mehr aus dem Kopf gehen will, so tief berührt mich dieses Lied: Hurt von Johnny Cash
Ich kan gar nicht mal richtig in Worte fassen, warum mich das Lied dermaßen fesselt - es ist einfach nur wunderbar. Und nebenbei verstärkt es meine Freude auf einen neuen Marvel-Film 😜 Und, wie findet ihr Hurt? Welches Lied hat euch zuletzt mitgerissen und begeistert?

Samstag, 11. Februar 2017

Rezension: Kriegssinfonie - Soldat von Lucie Müller (Verlagshaus el Gato)

Shade, ein Tänzer in den Klängen der Kriegssinfonie: ein in allem 100%ig überzeugendes Fantasy-Buch!
 
Faolan Aleta  hat in sich selbst immer nur einen einfachen Arzt gesehen, bis das Militär ihn zu sich ruft, weil in seiner tiefsten Seele ein Schlüssel zu dunkler Macht liegt: fast schon zu Tode gefoltert, um diese Kräfte zu erwecken, verliert Faolan alle Erinnerungen an sein bisheriges Leben. Jetzt ist er nur noch Shade, das neue Mitglied beim Ring der Gehorsamen, und kann die Schatten rufen und seinem Willen unterwerfen.
Der Ring der Gehorsamen besteht aus Frauen und Männern, die alle einzigartige Gaben besitzen. Sie sind Assassinen, Spione, Meister der Täuschung und vor allem eins: bereit, ihr Leben zu opfern, wenn das Militär oder der Hockönig Thanatos es verlangen. Shade spürt einerseits die Verbundenheit zum Ring, doch die Wand zwischen seinem neuen und dem alten Leben beginnt zu bröckeln. Ausgerechnet in einer Zeit, wo das Land nach wahren Helden schreit, ist der Erlöser vielleicht erst der Zerstörer von allem ...

Mittwoch, 8. Februar 2017

Rezension: Der König auf Camelot von T. H. White (Klett-Cotta; Rezensionsexemplar)

Edelleute, Aventiuren und Ritter: spannend ist die Geschichte von König Arthur, nur halt sehr zäh!

Wart hat immer nur einen großen Traum gehabt: als Knappe an der Seite seines Vetters Kay zu stehen und mit dem Schwert in der Hand viele Abenteuer zu erleben. Deshalb wird der Junge in allen Künsten des Rittertums eingeweiht, wenn nicht gerade der verschrobene Zauberer Merlin versucht, dem jungen Wart alles über das Leben und die Welt beizubringen. Denn zu Anfang weiß nur der alte Zauberer, dass Warts Hände nicht dazu bestimmt sind, rostige Rüstungen zu polieren
Nein, Wart als verschollener Sohn des Königs Uther Pendragon ist es bestimmt, mit starker Hand das Schwert Excalibur aus seinem Stein zu ziehen und dank weiser, gerechter Gutmütigkeit zu einem königlichen Ideal des Rittertums zu werden. Doch das Schicksal webt die grausamsten Geschichten, über verschlagene Hexen und die neiderfüllten Intrigen bei König Arthurs Tafelrunde. Nur in den Geschichten erleben die Helden ein glückliches Ende, aber nicht im wahren Leben ...

Sonntag, 5. Februar 2017

Rezension: Zoo City von Lauren Beukes (Rowohlt)

Selbst ,,einzigartig" ist nicht das richtige Wort, um ZOO CITYs Story zu beschreiben!

Zinzi December trägt den Tod ihres Bruders ständig mit sich, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: jeder Mensch, der Schuld auf sich geladen hat, ist ein ,,Getierter" und wird von einem Geist (mashavi) in der Gestalt eines Tieres begleitet, in Zinzis Fall also ein Faultier. Außerdem hat Zinzi die Gabe, verlorene Gegenstände aufzuspüren und hat sich diese magische Fähigkeit zum Beruf gemacht, um ihre enormen Schulden abzubezahlen. Drogen, Betrug, Armut im verblichenen Glanz scheinheiligen Prunks - das ist Zinzis Welt, ein Sumpf, in dem jeder unweigerlich bis zum Hals versinkt.
Als die Sängerin, Songweza, des berühmten Pop-Duos iJusi plötzlich verschwindet, nimmt Zinzi die Suche auf und es beginnt ein gnadenloser Kampf um Wahrheit und Lüge. Was hat es mit den seltsamen E-Mails auf sich, die Zinzi erhält? Zu welchem abstrusen Geheimnis wird die Suche nach Song Zinzi führen?

Freitag, 3. Februar 2017

Aktion: 3 of a kind I'd like to learn/ I'd love to be able to do!

Februar, Freitag und Fast-Wochenende - oder besser gesagt: der beste Zeitpunkt, um bei Sas' 3 of a kind mitzmachen! Jeden Monat, stets am Dritten, wird eine Top 3 zu einem bestimmten Thema erstellt. Bücher, Personen, Filme, Länder, Musik - alles ist erlaubt! Ausnahmsweise ist sogar ein sehr einfaches Thema dran: 3 of a kind I would like to learn/ I would love to be able to do! Träume, Pläne und Hoffnungen sind genau mein Ding, obwohl ich zugeben muss, dass die Evolution von meinen "feste Vorhaben"-Plänen schnell zu solchen "Vielleicht-später-irgendwann's" verkommen *räusper*  
Aber diese folgenden 3 Dinge sind ein absolut unerschütterlicher Bestandteil meiner Träume und Pläne ...

Donnerstag, 2. Februar 2017

Lesemonat Januar: Ein wenig dystopisch, ein wenig fantastisch!

Wenn der Januar vorbei ist, dann ist - sehr optimistisch ausgedrückt - fast schon der Frühling da. Zumindest bei mir, wo endlich die Schneedecke wegschmilzt und ich mich bereits auf den Früh-Frühling freue, denn den Rest des Frühlings werde ich vor lauter Heuschnupfen nicht ganz bemerken 😉 Wie es sich zum jeweligen Monatsanfang gehört, habe ich heute einen Rückblick auf die literarische Seite meines Januars für euch - es ist immerhin eine schön ausgewogene Mischung aus Humor, Dystopie, Fantasy und Drama geworden