Samstag, 14. Januar 2017

Filme: Die Top 16 meiner To-Watch-Liste für 2017!

Die einen haben gute Vorsätze fürs neue Jahr, die anderen machen eher Leselisten ... und ich mache keins von beiden, da ich mich selbst gut kenne und aus Erfahrung weiß, dass ich Pläne dieser Art eigentlich nie hinkriege 😊 Bestes Beispiel dafür sind - wenn ich sie überhaupt mal mache - besonders die Listen, was ich denn als nächstes gerne lesen möchte. Das läuft dann jedes Mal ungefähr so ab:
(Gegenwart:) ,,DAS will ich jetzt unbedingt als nächstes Lesen!"
(3 Monate später:) ,,Also, jetzt werde ich dieses Buch definitiv lesen!"
(12 Monate später:) ,,Hey, Julia, hast du denn nun endlich dieses Buch gelesen?"-,,Ähhh..."

Ganz anders sieht diese Situation bei Filmen aus! Die Kreuzung aus Geek und Nerd in meinem Herzen schlägt Purzelbäume, wenn es besonders um Filme geht, die entweder neu rauskommen (Scarlett Johansson in Ghost in the Shell, awww, ich schmelze geradezu ...) oder die ich bisher noch nie gesehen habe (Fight Club, ein Film aus dem Jahr, in dem ich erst geboren wurde). Von To-Watch-Listen kann also ich nie genug bekommen
Die vielfältige Top 16 dieser Liste habe ich heute mal zusammengestellt - ohne all die Marvel-Filme, die 2017 rausgekommen, denn bei denen weiß ich auch ohne To-Watch-Liste, dass ich sie unbedingt anschauen werde 😉

Ghost in the Shell The Great Wall Assassin's Creed Passengers
Hänsel und Gretel: HexenjägerPhantastische Tierwesen und wo sie zu finden sindSilenceWonder Woman 
King Arthur: Legend of the SwordKubo - Der tapfere Samurai Sing Vaiana
World War Z Children of Men Gladiator Fight Club 
Natürlich ist das jetzt nur die "Spitze des Eisberges", denn z.B. fehlt hier Nocturnal Animals - wie könnte ich nämlich einen Film mit Jake Gyllenhaal einfach ignorieren?! Also, habt ihr auch bestimmte Filme, die ihr dieses Jahr auf jeden Fall sehen wollt, Neuerscheinungen wie bereits älteres? Und was hält ihr von meiner Top 16, irgendwas darunter, was euch völlig begeistert oder ganz und gar nicht gefallen hat?

Kommentare:

  1. Hallo Julia :-)

    so eine Liste habe ich auch gemacht :-D Zu Assassin's Creed kann ich dir sagen, dass ich den Film im Durchschnitt nicht so gut fand, weil ich ihn sehr verworren fand. Die Inszenierung dafür war bombe XD Ob ich Ghost in Shell und The Great Wall schauen werde weiß ich noch nicht, weil kritisiert wurde, dass das wieder so ein Film ist der seinen Ursprung in einer anderen Kultur hat und jetzt verwestlich wird wegen Hollywood und so... Auf Passenger war ich mega gespannt, bis mir eine Freundin erzählt hat, das er sexistisch sein soll, also werde ich da auch erst einmal abwarten. Hänsel und Gretel sowie Gladiator sind gut, spannende und actionreiche Filme für einen schönen Abend :-) World War Z hingegen fand ich unglaublich langweilig ^^ Bin aber gespannt wie du die Filme finden wirst!

    LG
    Hanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Assassin's Creed habe ich auch schon oft gelesen, dass er storymäßig eher undurchschaubar sein soll - aber in die Inszenierung habe ich mich bereits beim Trailer verliebt :) Bei The Great Wall sieht das ebenfalls nach epischem Augengenuss aus, denn ehrlich gesagt schaue ich Filme meistens an, ohne überhaupt Kritiken und Meinungen, ob ein Film sexistisch ist oder Whitewashing zeigt, zu beachten ...

      Aber toll, dass dir Gladiator gut gefallen hat: jetzt weiß ich ganz sicher, was ich als nächstes anschauen soll ^^

      Löschen
    2. Ich achte da in der Regel auch nicht so drauf, aber durch Social Media bekommt man halt viel mit ^^ und von diesem Anime und anderen Dingen habe ich halt noch nie was gehört... joa, wir werden es sehen XD Ich habe übrigens letztens The Revenant gesehen. Krasser Film. Krass, blutig und verdammt beeindruckend! Review werde ich wahrscheinlich noch schreiben.

      LG
      Hanna

      Löschen
    3. The Revenant, di Caprios gekrochener Weg zum Oscar :D

      Krass, blutig und beeindruckend trifft es wirklich am besten. Besonders die Naturaufahmen sind einfach nur der Hammer, nicht? Ich kann nicht begreifen, dass es tatsächlich Leute gibt, die The Revenant langweilig fanden - das ist völlig unnachvollziehbar!

      Löschen
    4. Geht mir genauso!Und das beste ist ja,dass der Film sich an einer wahren Begebenheit orientiert! O.o

      Löschen