Sonntag, 29. Januar 2017

Favorite Song on Sunday: Guns For Hands (twenty one pilots)

Der Favorite Song on Sunday, eine wöchentliche Aktion von Denise, ist da, um euren jeweiligen Ohrwurm der Woche vorzustellen. "Ohrwurm" trifft bei mir heute durchaus zu, aber auch nicht ganz, weil wirklich jedes einzelne Lied von twenty one pilots einer meiner All-Tim-Favourites ist! In dieser Woche hat es mir jedoch ganz besonders Guns For Hands angetan, ein Klassiker, ein wundervolles Lied, toller Sound, tiefgründiger Text ...

Wie findet ihr Guns For Hands?  Ich hoffe ganz stark, dass dieses Jahr vielleicht ein neues Album rauskommen wird - jedes Lied von twenty one pilots ist bei mir ein Grund zum Feiern und bei etwas Neuem würde ich erst recht ausrasten 😀 |-/ 
 

Samstag, 28. Januar 2017

Rezension: Die Farben des Blutes - Die rote Königin von Victoria Aveyard (Carlsen)

Ich bin fassungslos: DIE ROTE KÖNIGIN hat alles, was ein Lesehighlight braucht!

In den Adern von Mare Barrow fließt rotes Blut, was bedeuet, dass sie von Geburt an dazu bestimmt ist, ein Leben wie alle anderen Roten zu führen: gezeichnet von Armut und Unterdrückung, sollen sie nur den Silbernen dienen, der Elite der Gesellschaft von Norta. Während das Land im Krieg ist und die Roten erbärmliche Leben führen, sind die Silbernen mit ihrem silbernen Blut geradezu wie Götter, weil sie über besondere Fähigkeiten verfügen.
Mare hasst dieses System, da es nicht nur Ungerechtigkeit mit sich bringt, sondern auch ihre Familie zerrüttet. Plötzlich wird alles anders, als Mare im königlichen Palast einen Unfall hat und sich selbst durch eine ungewöhnliche Gabe rettet. Eine Rote mit den Kräften einer Silbernen - ist so etwas möglich? Um dem Volk nicht die Wahrheit sagen zu müssen, wird Mare von den Silbernen als eine von ihnen ausgegeben und verirrt sich augenblicklich in dem verlogenen Spiel aus Freundschaft und Verrat, Wahrheit und Illusion ...

Donnerstag, 26. Januar 2017

Entdeckt bei BookRiot: 59 Fandoms in einer Challenge?! Her damit!

Informativ, aber auch mit dem gigantischen Risiko, dass der Wunschzettel nie gekannte Ausmaße annimmt : wenn es darum geht, das nächste Lieblingsbuch zu entdecken, zählt die englische Seite BookRiot inzwischen zu meinen Favoriten ... 
Und jetzt umso mehr, weil ich dort die 59-Book Fandom Reading Challenge entdeckt habe! Ohne Druck, ohne irgendwelches Zeitlimit - perfekt, um einfach über die Zeit hier und da was abzuhaken und Spaß dabei zu haben, nach passenden Büchern Ausschau zu halten! Von den Avengers (yeah!) bis zu Twilight (Buuuh!) ist alles vertreten und ich dachte mir, wenn ich schon mir diese Challenge vornehme, dann zeige ich sie euch gleich dazu - bei so einer großen Auswahl werdet ihr sicher euren liebsten Fandom entdecken und vielleicht Lust bekommen, auch mitzumachen 😊
Na gut, genug des Prologs: das sind also die 59 Themen der Fandom Reading Challenge ...

Dienstag, 24. Januar 2017

Rezension: Elfenwinter von Bernhard Hennen (Heyne)

Der 2. Band von Bernhard Hennens Elfen-Reihe: magisch, episch, frostig!

Als in Albenmark, in der Stadt Vahan Calyd,  das Fest der Lichter zu Ehren von Königin Emerelle beginnen soll, sammelt sich hinter all dem Glanz und Licht der Feierlichkeiten der Schatten einer schrecklichen Zukunft ... Zuerst versucht jemand, genau wie vom Schwertmeister Ollowain befürchtet, ein Attentat auf Emerelle zu verüben, während in derselben Stunde die Häuser von Vahan Calyd in Flammen aufgehen und ein Massaker die Straßen mit Blut überströmt
Die Trolle haben sich dazu entschlossen, für ein uraltes Verbechen sich an Emerelle und all ihren Untertanen zu rächen. Keine Methode ist ihnen zu blutig, solange die Elfentyrannin tot ist! Während Ollowain die Wege zurück zu seinem ungeliebten Vater Landoran findet, den Fürsten der Normirga, liegt es am Menschensohn Alfadas, sich den Trollen zu stellen. Wo die Zauberei der Elfen versiegt, hilft nur die rohe Kraft der Menschen - aber was ist, wenn die finsteren Zeiten des Krieges Kreaturen hervorbringen, die sich von nichts einschüchtern lassen?

Sonntag, 22. Januar 2017

Meine Aktion: Cast Your Books #10

Wow - wir haben schon fast Ende Januar, der erste Monat des Jahres liegt beinah hinter uns (und, zumindest bei mir, sehr schneereich, jedenfalls mit viel mehr Schnee als üblich)! Aber für mich gilt ein Motto:  Kein Monat darf ohne meine buchige Dreamcast-Aktion Cast Your Books vergehen (alle Infos und bisherige CYBs findet ihr allesamt auf der speziellen Seite).  
Stets am 22. eines Monats stelle ich euch 5 Bücher vor, picke mir aus ihnen eine Figur heraus und caste sie mit passenden Schauspielern. Wenn ihr mitmachen wollt, nur zu, schnappt euch den Banner und castet, was das Zeug hält 😊 Zuerst aber will ich euch meine heutige Liste präsentieren ...

Favorite Song on Sunday: They Don't Care About Us (2Cellos)

Wieder einmal Sonntag, wieder einmal Zeit für Denises Favorite Song on Sunday! Na ja, ein Lied im Sinne von Musik mit Wörtern wird es heute nicht sein, weil ich schon die ganze Woche über verrückt nach einem kroatischen Cellisten-Duo bin: Stjepan Hauser und Luka Šulić, kürzer gesagt 2Cellos! Ich verstehe gar nichts von Instrumenten, kann nicht mal Noten lesen und weiß einfach, dass ich nie im Leben ein Instrument spielen könnte. Aber hier ... OMG, bei so viel Talent kann man in Ohnmacht fallen 😄 Mein Ohrwurm dieser Woche ist also 2Cellos' Variante von Michael Jacksons' They Don't Care About Us
Und, weil ich einfach nicht genug bekommen kann und es euch hoffentlich genau so gut gefällt wie mir, hier noch Smooth Criminal:
Als ich das erste Mal They Don't Care About Us entdeckt habe, landete mein Finger noch so ungefähr 5 Mal auf dem Replay-Button ... Also, was hält ihr von 2Cellos?

Freitag, 20. Januar 2017

Filmmeinung: Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind (2016)

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind


Dauer: 133 Minuten
FSK: 6
Meine Bewertung: 

Handlung: 1926:  Als Newt Scamander, ein britischer Zauberer und Magizoologe, mit einem magischen Koffer voller einzigartiger Wesen New York betritt, hat der MACUSA (Magical Congress of the United States of America) mit einem mysteriösen Wesen zu kämpfen, das eine Spur der Vernichtung hinter sich her zieht. Tragen diese Ereignisse die Handschrift von dem gefürchteten schwarzen Magier Gellert Grindelwald? Als ein No-Maj dann noch aus Versehen Newts Koffer öffnet, ist das Chaos perfekt ...

Trailer: 

Mittwoch, 18. Januar 2017

Rezension: Adulthood is a Myth: A Sarah's Scribbles Collection von Sarah Andersen (Andrews McMeel Publishing)

Verständnisvoll, absolut witzig und süß - ich liebe Sarah's Scribbles!

Do you love networking to advance your career? Is adulthood an exciting new challenge for which you feel fully prepared? Ugh. Please go away.
These casually drawn, perfectly on-point comics by the hugely popular young Brooklyn-based artist Sarah Andersen are for the rest of us. They document the wasting of entire beautiful weekends on the internet, the unbearable agony of holding hands on the street with a gorgeous guy, and dreaming all day of getting home and back into pajamas. In other words, the horrors and awkwardnesses of young modern life. Oh, and they are totally not autobiographical. At all.

Montag, 16. Januar 2017

Filmmeinung: The Voices (2014)

The Voices


Dauer: 104 Minuten
FSK: 16
Meine Bewertung: 

Inhalt: Auf den ersten Blick scheint es als sei Jerry bloß ein junger, liebenswürdiger Mann, der seinen Job in einer Badewannenfabrik sehr ernst nimmt. Schließlich weiß keiner seiner Kollegen davon, dass Jerry wegen seiner Schizophrenie regelmäßig zu einer Psychotherapeutin geht und Pillen gegen seine Halluzination nehmen soll. Aber wieso soll er die Tabletten schlucken, die seine heitere, bunte Variante der Realität in eine triste, trostlose Welt verwandeln? Hin- und hergerissen zwsichen seinem zynischen Kater Mr. Whiskers, der ihn zum Töten anstacheln will, und der Gutmütigkeit seines Hundes Bosco, versucht Jerry seinen eigenen Weg zu gehen ...
Trailer:

Samstag, 14. Januar 2017

Filme: Die Top 16 meiner To-Watch-Liste für 2017!

Die einen haben gute Vorsätze fürs neue Jahr, die anderen machen eher Leselisten ... und ich mache keins von beiden, da ich mich selbst gut kenne und aus Erfahrung weiß, dass ich Pläne dieser Art eigentlich nie hinkriege 😊 Bestes Beispiel dafür sind - wenn ich sie überhaupt mal mache - besonders die Listen, was ich denn als nächstes gerne lesen möchte. Das läuft dann jedes Mal ungefähr so ab:
(Gegenwart:) ,,DAS will ich jetzt unbedingt als nächstes Lesen!"
(3 Monate später:) ,,Also, jetzt werde ich dieses Buch definitiv lesen!"
(12 Monate später:) ,,Hey, Julia, hast du denn nun endlich dieses Buch gelesen?"-,,Ähhh..."

Ganz anders sieht diese Situation bei Filmen aus! Die Kreuzung aus Geek und Nerd in meinem Herzen schlägt Purzelbäume, wenn es besonders um Filme geht, die entweder neu rauskommen (Scarlett Johansson in Ghost in the Shell, awww, ich schmelze geradezu ...) oder die ich bisher noch nie gesehen habe (Fight Club, ein Film aus dem Jahr, in dem ich erst geboren wurde). Von To-Watch-Listen kann also ich nie genug bekommen
Die vielfältige Top 16 dieser Liste habe ich heute mal zusammengestellt - ohne all die Marvel-Filme, die 2017 rausgekommen, denn bei denen weiß ich auch ohne To-Watch-Liste, dass ich sie unbedingt anschauen werde 😉

Ghost in the Shell The Great Wall Assassin's Creed Passengers
Hänsel und Gretel: HexenjägerPhantastische Tierwesen und wo sie zu finden sindSilenceWonder Woman 
King Arthur: Legend of the SwordKubo - Der tapfere Samurai Sing Vaiana
World War Z Children of Men Gladiator Fight Club 
Natürlich ist das jetzt nur die "Spitze des Eisberges", denn z.B. fehlt hier Nocturnal Animals - wie könnte ich nämlich einen Film mit Jake Gyllenhaal einfach ignorieren?! Also, habt ihr auch bestimmte Filme, die ihr dieses Jahr auf jeden Fall sehen wollt, Neuerscheinungen wie bereits älteres? Und was hält ihr von meiner Top 16, irgendwas darunter, was euch völlig begeistert oder ganz und gar nicht gefallen hat?