Dienstag, 1. November 2016

Frage für dazwischen: Was verbindet Led Zeppelin mit J. R. R. Tolkien?

Das Leben verdient die volle Punktzahl dafür, uns eine Überraschung nach der anderen vor die Füße zu schmeißen. Ich klinge jetzt hoffentlich nicht nach einem pseudo-philosophischen Lifestyle-Experten, aber ihr versteht, was ich meine. Für mich sind Überraschungen sowas wie ein Gewinnspiel gewinnen, unerwartet adoptierte Kätzchen, ein Buch, das zwar nicht zum Beuteschema gehört, aber völlig begeistert. Oder auch die Entdeckung, dass Gollum im Lied Ramble On von Led Zeppelin Spuren hinterlassen hat ^^

Mine's a tale that can't be told
My freedom I hold dear
How years ago in days of old
When magic filled the air
'Twas in the darkest depths of Mordor
I met a girl so fair
But Gollum, and the evil one crept up
And slipped away with her

Ich bin ein Buch- und Musikfreak, ohne beides würde mein Leben zu mehr als einem Drittel an Vielfalt und Einzigartigkeit verlieren. So habe ich mich neulich durch eine Playlist mit "alten" Liedern von 1965 bis 1990 durchgehört, solche Klassiker wie von Pink Floyd, Metallica oder The Animals. Wirklich nicht schlecht, bis ich zu Ramble On kam und bei der oben erwähnten Stelle mein Tolkien-bewundernder Verstand quasi Feuer fing. Gollum! Mordor! The evil one aka Sauron! Das ist dabei nicht mal das einzige Lied von Led Zeppelin, das Mittelerde-Anspielungen in sich hat! Genau darum geht es mir heute in diesem Beitrag: Musik und Literatur, für euch kombinierbar oder zwei grundverschiedene Dinge?
Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr gerade ein Buch lest, völlig in der Geschichte vertieft seid und ihr dann ganz plötzlich feststellt: ,,Heyl, dieses Buch passt ja total zu dem einen Lied!" Das ist bei mir gar nicht mal so selten. Was liegt da näher, als - ta-daaaa! - beide Medien zu verbinden? So wie Led Zeppelin sich von ,,Der Herr der Ringe" inspieren ließ?  

Etwas sehr Ähnliches habe ich bei uns im deutschsprachigen Raum entdeckt, nämlich die Verbindung zwischen der Gothic Rock-Band ASP und Kai Meyers ,,Arkadien"-Reihe! Von ASP habe ich schon massenweise Alben durchgehört und doch habe ich nicht erwartet, dass Alexander Spreng etwas mit dem Autoren der fantastischen ,,Die Seiten der Welt"-Trilogie zu tun haben könnte o_O
Das Album ,,Maskenhaft - Ein Versinken in 11 Bildern" hat unter seinen Tracks das Lied Die Löcher in der Menge, das sich auf eine Stelle aus ,,Arkadien erwacht" bezieht. Mehr dazu habe ich auf der Autorenseite entdeckthttp://www.kai-meyer.de/musikstuek/asp-maskenhaft/

Meine heutige Frage für dazwischen ist aufwändiger als die bisherigen, denn als ich einmal über das Bücher-mit-Musik-Thema gestolpert bin, hat es mich nicht mehr losgelassen. Ich habe also viel über dieses, sagen wir mal so, "Phänomen" gegoogelt und bin auf massenweise Diskussionen, Booktuber-Videos und weiteres gestoßen. Es gibt Lieder, die sich auf Bücher beziehen und dann gibt es wiederum uns, die Leser, die sich überlegen, welche Lieder zu ihren Büchern passen

Macht ihr so etwas? Früher war das nicht mein Ding, ich habe höchstens berühmte Schauspieler mit Buchfiguren kombiniert. Jetzt - dankeschön, Ramble On, Löcher in der Menge - habe ich einen ganzen Zettel voll mit Liedern und Titeln, weil manche Bücher einfach verflucht perfekt zu Büchern passen! Die Atmosphären sind manchmal identisch, überschneiden und ergänzen sich :
Das ist ja unter anderem einer der Gründe, warum ihr auf YouTube so viele Videos findet, wo Fans ihre Kunst mit Musikvideos verknüpfen. Mein absoluter Favorit ist der zu Rick Riordans ,,Helden des Olymp", musikalisch untermalt von einem der besten Coldplay-Lieder, Viva la Vida.
(Sorry, falls ich euch jetzt einen Ohrwurm in die Ohren gesetzt hab; immerhin ist es ein wunderschöner Ohrwurm und kein lästiger.)

,,Die Monster, die ich rief" (Larry Correia) || Carry On Wayward Son (Kansas)
Mein persönlicher Favorit von Buch-trifft-Lied ist ,,Die Monster, die ich rief" von Larry Correia und Carry On Wayward Son. 
Letzteres ist ein Lied, das alle Supernatural-Fans anzieht wie Motten vom Licht, und ich gehöre wohl inzwischen auch dazu, obwohl ich erst bei der 4. Staffel bin ... Außerdem ist der Text die beste Umschreibung für das, was Owen Z. Pitt im ersten Buch der Monster Hunter-Reihe durchmacht! Immer weiterkämpfen, ob er will oder nicht, obwohl er müde ist vom Vampirejagen und Zombieabknallen (irgendwie ja auch eine Supernatural-Thematik, nicht?) ... Oh ja, Carry On Wayward Son ist pure Atmosphäre, love it.

Woah, ich hoffe, ich habe euch jetzt nicht mit diesem langen Blogpost überstrapaziert - so viel schreibe ich selten auf einmal, doch ich finde, das hat sich gelohnt! Wie seht ihr meine Meinung, dass Büchr und Lieder perfekt zueinander passen können? Oder - das interessiert mich brennender - habt ihr auch Songs, bei denen ihr augenblicklich an bestimmte Bücher denken müsst? Lasst es mich unbedingt wissen!!

Kommentare:

  1. Es ist tatsächlich so das ich bei dem Song "Mercy of the fallen" von Dar Williams immer an Ben aus der Mercy Thompson Reihe denken muss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von der Reihe über Mercedes Thompson habe ich schon einiges gehört, aber bisher noch nie in Betracht gezogen, sie zu lesen. Jetzt nachdem ich mir das Lied angehört habe ich irgendwie aber gleich mehr Interesse an den Büchern ;)

      Löschen