Sonntag, 17. Juli 2016

Der Beat in meinem Kopf #2: "It's time to begin, isn't it? I get a little bigger but then I'll admit ...

"...I'm just the same as I was
Now don't you understand
That I'm never changing who I am" - Dieses Zitat aus It's Time könnte ich fast schon auf ein T-Shirt schreiben oder einrahmen oder als persönlichen Wappenspruch verwenden. Alle Lieder von Imagine Dragons haben viel Gefühl in sich, aber meistens ist die Aussage doch eher: ,,Du bist so, wie du bist, und das ist großartig!" Ich mag den rhytmischen, ohrwurm-garantieren Klang ihrer Musik, die man gar nicht auf ein Genre festsetzen kann. Das Überraschendste an meiner Begeisterung ist ja eher der Fakt, dass ich nur dank irgdeneinem YouTube-Kommentar irgendwo und irgendwann den Bandnamen gesehen habe und dachte, da höre ich mal kurz rein.
Nun ja, das ,,kurze Reinhören" dauert nach wie vor an.

Imagine Dragons

Imagine Dragons hat schon ziemlich viele Lieder produziert, denn im Gesamten genommen habe ich die bisherigen 2 Alben Night Visions und Smoke + Mirrors zwar schon mehrere Male durchgespielt, aber noch viele ihrer Räritäten fehlen mir. Seit 2008 gehört die Band aus Las Vegas zu dem Besten, was die Indie-Rock/Alternative-Szene hervorbringt. Besonders für Radioactive, It's Time, Demons und On Top of the World wurden zu richtigen internationalen Hits. Völlig nachvollziehbar bei dere rhytmischen, in den Bann ziehenden Liedern! Ich mag es, dass sie in ihren Liedern immer so gefühlvoll verschiedenste Elemente verbinden und so eine traumhafte Atmosphäre erzeugen. Wenn ich z.B. selber an einer Geschichte schreibe, habe ich im Hintergrund meistens etwas von Imagine Dragons laufen. Außerdem hat Dan Reynolds eine tolle, variable Stimme! 

So, ich glaube, ich habe das wichtigste zu Imagine Dragons erwähnt. Trotzdem: selbst wenn ich jetzt hier einen Aufsatz schreibe, wird euch das nicht übermitteln, warum ich viele meiner Lieblingslieder dieser Band verdanke (eines Tages muss ich sie unbedingt live sehen, das steht fest!). Aber passt auf, euch keine Ohrwümer einzufangen :)

Hear Me ist mein Favorit Nr. 1 - ich höre das Lied höchstwahrscheinlich jeden zweiten Tag an und habe mich noch nie dabei erwischt, dass es mir nie weniger gefällt als beim ersten Mal. Das ist wie mit einem Buch, das du so oft wie du willst lesen kannst, denn es wird nie schlechter!  
Can nobody hear me?
I got a lot that's on my mind 
I cannot breathe
Can you hear it, too?

Ich glaube, meine Begeisterung für Warriors hängt mit dem oberkrassen Musikvideo zusammen. Beim ersten Sehen ist mir eine Gänsehaut über die Arme gekrochen, weil ich ein Fan solch packender Stimmung bin, die sagt: Hier bin ich und ich kann alles, wenn ich es will. Ich nenne so etwas stets Imperator-Feeling XD
Here we are, don't turn away now,
We are the warriors that built this town.
Here we are, don't turn away now,
We are the warriors that built this town
From dust

Alle guten Dinge sind Drei, weshalb ich noch ein wunderbar packendes Lied ausgesucht habe: Gold. Das Musikvideo dazu ist - vergessen wir mal kurz die ultimativen Lichteffekte - relativ schlicht, aber die Botschaft des Liedes sticht messerscharf hervor. Ich mag Imagine Dragons dafür, dass sie überhaupt nichts Mainstream-Artiges an sich hben. Berühmt sind sie, das schon, aber ihre Lieder würde ich nie als ,,gewöhnlich" bezeichnen. Außerdem steuert Imagine Dragons für den kommenden Film ,,Suicide Squad" zusammen mit X Ambassadors ein weiteres Lied bei - ein Grund mehr, mich wie verrückt auf eine Verfilmung der DC-Comics zu freuen (okay, ich freue mich auf jede neue Comicverfilmung, aber ,,Suicide Squad" sieht bisher extrem vielversprechend aus, findet ihr nicht?!)
Fast comes the blessing of all that you dreamed
But then comes the curses of diamonds and rings
Only at first did it have its appeal
But now you can't tell the false from the real

Wow, ich stelle gerade fest, dass drei Lieder sicher nicht ausreichen, um euch all die Schätze von Imagine Dragons vorzustellen. Was hält ihr von Imagine Dragons?

Kommentare: