Freitag, 15. Juli 2016

Coververgleich: ,,Der Game Master - Gegen die Spielregeln" von James Dashner

Irgendwie mache ich immer ziemlich unregelmäßig beim Coververgleich von Books, Histories and Secrets und Saras etwas andere Bücherwelt mit ... Aber das macht nichts, weil ich heute wieder dabei bin und ein Buch eines meiner Lieblingsautoren ausgewählt habe, das mich letzten Monat fast komplett begeistern konnte: ,,Der Game Master - Gegen die Spielregeln" von James Dashner!
1. Das deutsche Cover vom cbt-Verlag ist sehr ähnlich wie das erste Buch ,,Tödliches Netz" gestaltet, abgesehen davon, dass mir der blaugraue Farbton des ersten Bandes viel mehr gefallen hat als dieser seltsame Rotton hier. Die Wolkenkratzer haben zwar keinen direkten Bezug zum Buchinhalt, aber mir gefällt dieses leicht verwirrende Gefühl, das ich bekomme, wenn ich mir vorstelle, an diesen Gebäuden hochzuschauen ... Na ja, ich kann es zurechtbiegen, wie ich will: dieses Cover ist ja eher mittelmäßig gelungen.

2. Die Titel des Originals sind ja völlig anders als im Deutschen! ,,The Mortality Dogma - The Rule of Thoughts" arbeitet wieder mit dem Hochhaus-Bild und einer Gestalt (wohl sicher Michael), die genau am Rande steht. Ich habe, so weit ich weiß, keine Höhenangst, abe der Gedanke, an so einer Straßenschlucht zu stehen, ist unheimlich. Ich mag am besten die Schriftart des Titels, aber ansonsten ist das kein Cover, welches ich den Titel ,,Lieblingscover" verleihen würde. 

3. James Dashner ist total berühmt durch seine Maze Runner-Trilogie geworden, aber als ich dieses italienische Cover entdeckt habe, klappte mir die Kinnlade runter und ich sagte: ,,Oh mein Gott, das ist doch kein Scherz, oder?" In Italien heißt die Reihe nämlich Virtnet Runner! Ja, es geht schon ständig um das VirtNet (die Cyberwelt), aber warum musste man so offensichtlich den Titel ,,Maze Runner" neu verpacken? Das ist ...Arrgh, nein, das gefällt mir ganz und gar nicht!

4. Okay, wie ich beim Anblick der englischen Ausgabe feststelle, haben viele Verläge das Motiv vieler Wolkenkratzer gewählt - oder zumindest etwas, das dem sehr ähnlich ist, weil hier alles sonderbar verschachtelt ist. Mir gefällt, wie die einsame Gestalt von Splittern umgeben dasteht und die Farben was sehr Bedrohliches an sich haben, als könnte das Buchcover jeden Moment warnend pulsieren.

5. Portugals Cover gefällt mir bisher am wenigsten - der unscharfe Junge mit den erhobenen Armen passt nicht ins Bild, er sieht eher störend aus. Die Schriftart des Titels finde ich dagegen aber cool, so eine würde gut auf das Fimplakat für irgeneinen Science Fiction-Film passen!

6. Mein Favorit heute ist nicht gerade etwas, was mich auch völlig überzeugt, aber es ist doch etwas Besonderes, wie verschachtelt auch hier die Hochhäuser sind und in verlorener Geste die Figur da auf den Fenstern rumsitzt. Das passt perfekt auf den Charaker von Michael zu - und zum Inhalt, denn früher oder später blickt keiner mehr durch, was jetzt die echte Weli ist und was nicht (dieses Gefühl kenne ich aus wirklich sehr vielen Filmen) ... Russlands Buchcover finde ich heute am besten, weil da irgendwie alles gut zusammenpasst, von der verdrehten Welt bis zur düsteren Stimmung.
Was ist mit euch? Habt ihr einen anderen Favoriten als ich?

Kommentare:

  1. hey,

    also ich finde das deutsche Cover gar nicht so schlecht, auch wenn der Rotton meiner Meinung nach falsch gewählt wurde. Ich mag es wie die Schrift eingesetzt wurde.
    Falls dich mein Beitrag interessiert: http://vanessasbibliothek.blogspot.de/2016/07/cover-vergleich-14.html

    lg Nessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte auch kein Rot gewählt, sondern eher was in Richtung Grau/Schwarz - aber ich mag es auch, wie die Schrift zwischen den Gebäuden in der Luft hängt, das ist schon etwas Ungewöhnliches!

      Löschen
  2. Ich mag das deutsche, das originale und das russische Cover ^^ Allerdings finde ich die Farbe des Covers vom dritten deutschen Band grauenvoll. So ein ekliges, furchtbar grelles Gelb!

    LG
    Isana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei dem Gelb musste ich auch an etwas wie Gift denken, allerdings geht es noch giftig-gelber: bald kommt das letzte Buch der Trilogie ,,Das Spiel ist aus" und dessen Cover würde ich gerne mit einem Biohazard-Zeichen versehen, so arg ist der Gelbton als wäre es radioaktiv ;) Die trüben Farben des Covers aus Russland passen da wirklich am allerbesten

      Löschen