Mittwoch, 8. Juni 2016

Tag: Fantasy Book Tag

Was ist die erste Hilfe gegen Ohrwürmer (von Twenty One Pilots)? - Richtig, eine Reise in fantastische Welten, weshalb ich mich sehr gefreut habe, als Isana mich mit dem Fantasy Book Tag getaggt hat - ein Must-Do für eine Buchbloggerin wie ich!
 
1. Warum magst du das Fantasygenre so gerne? Ich glaube, da gibt es eine Art Standardantwort: ich liebe es, diese völlig fremden Welten zu erkunden und mich daran zu erfreuen, wie große Schlachten geplant werden oder Monstrenn aus ihren tiefen Höhlen krabbeln. In meinem Kopf ist Fantasy wie ein Schlüssel, mit dem ich die Realität aussperren und in Abenteuer stürzen kann. Richtig auf Fantasy geprägt wurde ich mit 12, als ich ,,Der Hobbit" als Schullektüre lesen musste. Und damit fing es an. Mit 14 habe ich dann ,,Das Lied von Eis und Feuer" in einem Monat am Stück gelesen. Seitdem hat sich nicht viel geändert :)


2. Was ist das letzte Fantasy-Buch, das du gelesen hast?
Das ist ,,Imperia - Im Schatten des Drachen" von Laurin Dahlem, denn meine letzten Abstecher waren in ein zombieverseuchtes Amerika der Zukunft.

3. Welches Fantasybuch sollte unbedingt verfilmt werden?
Puh, da gibt es eine Menge Bücher, die ich mir als Film/Serie großartig vorstellen kann. Am liebsten wünsche ich mir eine Verfilmung von ,,Der Herr der Tränen", weil das einen monumentalen Fantasy-Film ergeben würde, mit Anklängen an gewaltige Schlachten, ausgeklügelten Figuren und einer Welt, für die das Wort ,,fantastisch" nicht ausreicht (weil sie komplett aus magischen Fäden oder so besteht, die bestimmte Leute verändern können und damit ihre eigene Welt zu vernichten drohen).

4. Welches Fantasybuch ist den Hype nicht wert?  
Von dem Hype zu ,,Das Juwel - Die Gabe" halte ich mich ganz weit weg entfernt. Die Protagonistin war manchmal so... so ... sie war halt arrrghrrg, die Art Charakter, die ich nicht ausstehen kann. Die Welt war völlig unausgereift entwickelt - der größte Minuspunkt, den es geben kann! Deshalb zeige ich kein Interesse an der Fortsetzung, die, glaube ich, erst neulich oder so erschienen ist.

5. Welches Fantasybuch verdient mehr Aufmerksamkeit?
Zu viele, um sie aufzulisten, es sei denn, ihr wollt hier jetzt ca. 30 Titel an einem Stück vorgesetzt bekommen, was ich aber stirnrunzelnd bezweifle. Kurz und knackig gesagt kann ich mir die Haare ringen, wenn ich merke, dass  Gemmells Bücher heute so unbekannt sind. Gerade ,,Der Weg des Helden" müsste so viel bekannter sein, als es ist ...


6. Deine liebsten Charaktere?
Wir sprechen immer noch über Fantasy, nicht? Gut, denn da kenne ich eine Menge guter Leute :)
Gabriel (Half Bad-Trilogy; Sally Green). Eugenie "Odile Dark Swan" (Dark Swan-Reihe; Richelle Mead). Percy Jackson (Percy Jackson & Helden des Olymp; Rick Riordan). Laurent (Der verschollene Prinz-Trilogie; C. S. Pacat). Ronan (Raukland-Trilogie; Jordis Lank). Lucy (Lockwood&Co-Reihe; Jonathan Stroud). Brasti (Greatcoats; Sebastien de Castell). Tyrion Lennister (dreimal dürft ihr raten, wo der wohl auftaucht).

7. Was liest du am liebsten: High Fantasy, Urban Fantay oder Dystopien?
Mann, wer ist hier auf die Idee gekommen, Dystopien auch als Fantasy zu bezeichnen? Das ist doch völlig falsch! Na ja, egal. Ich lese am liebsten High Fantasy, aber auch Urban Fantasy habe ich ganz gerne, solange es nicht diese extrem verkitschten Vampir-Großstadt-Gestaltwandler-Bücher sind, wo Sie natürlich die holde Schönheit ist und Er mindestens einen steroid-vollgepumpten Sixpack braucht, um von ihr attraktiv gefunden zu werden.
8. Wie muss ein Fantasybuch sein, um dich zu fesseln?
Ich habe da ganz einfache, wenige Kriterien, welche fast all meine Lieblingsbücher auszeichnen.
  • Komplex. Ich will eine komplett detaillierte Welt mit all ihren Legenden, politischen Systemen und Traditionen. Die Handlung soll nicht den typischen Bauernknaben vs. dunkler Herrscher haben, sondern mehrere Probleme von Grund auf umfassen.
  • Einzigartige Charaktere mit individuellen Macken, (wenn nötig) Hintergrundgeschichte und menschlichem Verhalten ohne totale Perfektion. Antihelden habe ich auch sehr gerne!
  • Ein klarer Schreibstil, der auch gerne mal sehr ausführlich beschreibt, ohne gleich die Handlung zäh zu machen oder den Lesefluss zu zerstören. Gute Dialoge finde ich auch wichtig. 
Wow, das war mal ein Tag, den ich großartig fand! Jetzt tagge ich mal ein paar weitere und natürlich auch jede andere Person, die diesen Tag interessant findet und ebenso Fantasy-begeistert ist ;)
Ich tagge unter anderem ...
Lora von Lora liest 
Aleshanee von Weltenwanderer 
Lisa von Prettytigers Bücherregal

Kommentare:

  1. Deiner Antwort zur achten Frage kann ich mich nur anschließen! :-)Ansonsten natürlich tolle Antworten ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So gesehen sind meine 2 Voraussetzungen für ein gutes Fantasy-Buch nicht viel, aber würde man sie auf Buchform übertragen, ergäbe das doch ziemlich viel Arbeit für jeden Autoren ;)

      Löschen
  2. Hi Julia!

    Vielen Dank fürs taggen, den werd ich auf jeden Fall machen als Fantasy-Liebhaberin *g* Aber es wird ein bisschen dauern ...
    Dystopien ^^ Ja, komisch oder, dass das manche zum Fantasygenre zählen ;)

    Aber tolle Antworten auf jeden Fall von dir, ich bin gespannt, was mir so zu den Fragen einfällt!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du den Tag machen wirst :) Bereits bei deinem Blognamen kann man sich denken, dass du es magst, durch Bücher in andere Welten zu wandern!

      Löschen
  3. Juhu!
    Lieben Dank, dass du an mich gedacht hast. :-) Dieser TAG wird mir großen Spaß machen, wie es offensichtlich auch dir ergangen ist. Ein toller Post! Und ja, Dystopien zähle ich auch nicht zu Fantasy. Für mich ist das eindeutig eine Spielart des Science Fiction, vielleicht auch ein bisschen Horror. Aber da bin ich mir auch nicht ganz sicher.
    Hihi, die Schule ist Schuld an deiner Liebe zu Fantasy. Da musste ich sehr schmunzeln. :-) Zu meiner Schulzeit waren Fantasy und Comics Schund, auf einer Stufe mit den Groschenromanen. Ich finde es klasse, dass sich das geändert hat.

    Ich melde mich, wenn mein TAG post online geht.
    LG loralee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Großarrtig, das du auch mitmachst :)

      Aber ich kann kaum glauben, dass Genres wie Fantasy also auch eine Art "Evolution" durchlaufen. Fantasy als Schund - das würde mir fast schon das Herz brechen und meine Liebe für Comics habe ich erst vor ein paar Tagen wieder entfacht. Aber wohlgemerkt sind es wieder Comics, die auch als Fantasy gelten XD

      Löschen
    2. Hey Julia,
      hier ist der Link zu meinem Beitrag. Lieben Dank nochmal für den TAG.

      http://loraliest.blogspot.de/2016/06/fantasy-book-tag.html#more

      Löschen
  4. Hallo liebe Julia :)

    Ich hab den Tag gerade eben erst entdeckt und werde mich gerne in nächster Zeit mal an die Beanwtortung der Fragen setzen! Kann nur ein wenig dauern, hier geht gerade alles ein bisschen drunter und drüber, weil so viele Klausuren anstehen ;)

    Liebe Grüße,
    Lisa von Prettytigers Bücherregal

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen!

    Es hat ganz schön gedauert, aber hier isser:
    http://lizoyfanes.blogspot.de/2016/06/tag-fantasy-book-tag.html

    Vielen Dank nochmal und liebe Grüße!
    Aleshanee

    AntwortenLöschen