Montag, 9. Mai 2016

Montagsfrage: Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?

So ein feuchtwarmes Wetter ist ja beinah tropisch - und unangenehm, weshalb ich mich lieber Buchfresserchens Montagsfrage widme. Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?, ist eine Frage, über die ich noch nie viel nachgedacht habe und jetzt muss ich mal nachschauen, was wann meine erste Rezension war ...
Tja, mit dem Rezensionenschreiben fing es bei mir am16.09.2014 an, als ich auf LovelyBooks meine allererste Rezesion zu Jonathan Strouds ,,Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe" geschrieben habe.
Oh verflucht, ist diese Rezension wirklich von mir geschrieben? Wie tölpelhaft habe ich mich denn da ausgedrückt?! Echt peinlich, ich würde sie am liebsten einmal komplett umschreiben - ich habe mich an gar keine Ordnung gehalten, die Höhepunkte der Story gespoilert und im Allgemeinen finde ich meine jetzigen Rezensionen viel, viel besser. Na ja, um ganz unbescheiden zu sein: Übung macht den Meister. Das gilt auch für Rezensionen, schätze ich mal :)
Wie war das bei euch? Ist eure erste Rezension auch etwas gewesen, für was ihr euch ,,schämen" würdet?

Kommentare:

  1. Huhu Julia,

    ich hab mir deinen ersten Gehversuch mal durchgelesen und muss dir leider zustimmen: keine richtige Struktur und heftige Spoiler. :D Aber was soll's, wir fangen alle mal klein an. Heute schreibst du wirklich viel besser. :)

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mt musste gegen de Drang kämpfen, mich jetzt nicht sofort auf diese Rezension zu stürzen und sie total neu zu schreiben :) Echt, ich kapiere nicht, dass das wirklich von mir ist - es kommt mir so ,,fremdartig" vor.

      Löschen
  2. Hey Julia,

    diese positive Entwicklung beim rezensieren von Büchern dürfen wir glücklicherweise alle erleben. Ich finde es großartig und auch etwas witzig, auch mal zurück zu schauen.

    Herzlichst,

    Nisnis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, witzig ist es wirklich, auf unsere ersten Anfänge zurückzublicken. Wir müssen dankbar dafür sein, dass die Evolution eines Buchbloggers so positiv verläuft. Noch ein wenig mehr Zeit und wir werden alle in den hochgestochensten, profesionellsten Worten und Phrasen über unsere Lieblingsbücher sinnieren :D

      Löschen
  3. Huhu Julia,
    stimmt, man wächst an seinen Aufgaben :)
    Liebe Grüße
    Elena

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Julia
    Jup ein wenig Spoiler ist dabei xD
    Aber wie die anderen schon geschrieben haben wachsen wir an unseren Aufgaben und sich wollen wir alle gerne unsere ersten Rezie-Versuche weit hinterm Berg verstecken.

    Ändern würd ich sie aber nicht, denn sie zeigt auch, wie weit du es geschaft hast und wie du dich entwickelt hast.

    Liebe Grüße
    Lilly
    http://lesepanda.blogspot.de/

    AntwortenLöschen