Donnerstag, 17. März 2016

Top Ten Thursday: Eure 10 letzten Neuzugänge!

Die letzten Wochen ließ ich den Top Ten Thursday sausen. Doch jetzt bin ich wieder zurück, um mich um folgendes Thema zu kümmern: die 10 letzten Neuzugänge! Neuzugänge landen bei mir meist auf dem Kindle, aber erst neulich musste ich mir noch ein paar klassisch-griechische Dramen beschaffen - macht euch also heute auf eine bunte Mischung gefasst, gemischt mit etwas (übertriebenem) Drama und dem halbherzigen Groll auf die letzten Bücher einer Reihe!

1. ,,Kyle - Im Kreis des Feuers" von Michael T. Bhatty
Dieses Buch habe ich entdeckt, weil es High Fantasy in reinster Form verspricht. Als eBook hat das Buch, glaube ich, an die 980 Seiten, was ziemlich langes Lesevergnügen verspricht. Das Cover scheint wegen seinem Design nahezu brennend, findet ihr nicht auch?
2. ,,Das Schwert der Dämmerung" von Saladin Ahmed
Endlich mal was Neues! Die meisten Fantasy-Autoren, deren Bücher ich lese, sind zu vielleicht 75% immer englischsprachig. Deshalb war ich wirklich aufgeregt, endlich mal ein Buch über Ghuljäger zu sehen, wo der Name ganz anders klingt als andere Namen im Bücherregal: Saladin Ahmed.
3. ,,Antigone" von Sophokles
Freiwillig habe ich mir dieses Buch nicht besorgt. Anti-gääähn-e muss ich für die Analyse klassischer Dramen lesen. Ich bin durchaus geneigt, wegen solch uralten Geschichten auch ein kleines Drama gegenüber meinen Fernlehrern anzuzetteln, jedoch bin ich auch neugierig, was mich in dieser Geschichte erwarten wird. Ob es wirklich so spannend ist, wie manchmal geschrieben wird, oder ich es tatsächlich als Anti-gähn-e bezeichnen darf.
4. ,,Iphigenie auf Tauris" von Johann Wolfgang von  Goethe
Das Gelb kleiner Reclam-Heftchen ist eine warnend leuchtetende Hornisse in meinen Augen. Wie Löwenzahn, den man zwischen zwei Mühlensteinen zermalmte. Wie irgendeine Chemikalie, die mit langsamen, betäubenden Tropf-Tropf aus einem Fass mit dem gefürchteten Biohazard-Zeichen heraussickert ...
Nun gut, ich übertreibe. Trotzdem mag ich keine Reclam-Heftchen. Ich musste bereits zu viele kaufen.
 
5. ,,Rauklands Schwert" von Jordis Lank
Ich bin nach den ersten zwei Büchern dieser Trilogie total zum Ronan-Er-ist-großartig-mutig-Fan geworden. Ach, so weint mir doch das Herz bei dem schmerzlichen Gedanken, dass mit ,,Rauklands Schwert" Schluss sein wird ... Auweia, ich muss schon schniefen, hat jemand mal ein Taschentuch ... Immer dieser Abschied von geliebten Figuren und Orten. Kein Wunder, dass ich es hasse, wenn eine Reihe zum Ende kommt.
6. ,,Die Seiten der Welt - Blutbuch" von Kai Meyer
Ersehnt!
Gefunden!
Und sicher bald durchgelesen! - Mehr kann ich nicht sagen, da ich einerseits unbedingt wissen will, wie sich Furia weiter durch die bibliomantische Welt schlagen wird. Andererseits habe ich hier wieder das letzte Buch einer Trilogie und ... Mist, Augen sind echt nicht verlässlich, jetzt laufen sie mir fast wieder aus. Ich vermisse das Schnabelbuch jetzt schon, obwohl ich ,,Blutbuch" noch gar nicht angefangen habe.
7. ,,Cold Awakening - Skinned" von Robin Wassermann
Die Inhaltsangabe verspricht ein intelligentes, erschreckendes und spannendes Buch: Lia Kahn ist reich, schön und beliebt - bis ein Unfall sie beinahe tötet. Im Krankenhaus wacht sie in einem perfekten künstlichen Körper auf. Lia wird nie wieder Schmerz empfinden, nicht altern, nicht sterben. Doch der Preis dafür ist hoch: Alles, was ihr einst wichtig war, scheint verloren. Was ist sie? Ein Mensch? Eine Maschine? Ein Monster?
Diese Frage nach Mensch/Maschine mag ich nicht nur in Filmen über künstliche Intelligenz, sondern auch in Büchern.
8. ,,Sachsen-Uhtred-Saga - Das letzte Königreich" von Bernard Cornwell
Diese Buchreihe wird derzeit von BBC verfilmt und könnte vielleicht ein neuer Serien-Highlight werden. Schwerter sind nicht nur auf Fantasycovern häufig zu finden, sondern auch bei dieser Reihe, die ich gerne lesen möchte, seit mir Historische Romane immer mehr gefallen.
9. ,,Tiranorg - Schwertliebe" von Judith M. Brivulet
Was kann ich zu diesem Cover schon sagen: es ist gewaltig atmosphärisch! Ein Buch über eine Elfe namens Esmanté, die - zumindest schließe ich das aus der Leseprobe auf Amazon - nicht nur gut fluchen kann, sondern sich mit einem Schwert durch eine Welt voller Magie, Trolle, Elfen, Orks, Dämonen und anderen High Fantasy-Elementen schlägt. Tiranorg, ich komme!
10. ,,Die Monster, die ich rief" von Larry Correia (ein ziemlich wohlklingender Name)
Es wird mal wieder Zeit für Urban Fantasy! Und wenn es Monster und einen Hauptcharakter gibt, der den netten Loser, Charmeur und Businessmann in einem verbindet, dann ist er wohl in diesem Buch anzutreffen.

Kommentare:

  1. Hey,
    diese 10 Bücher sind bei mir eingezogen.

    Hier ist mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Lara von Lissianna schreibt

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    auf Deiner Liste sprechen mich gleich mehrere Bücher an und landen gleich mal auf der WuLi.

    http://yvisleseecke.blogspot.de/2016/03/ttt-eure-10-letzten-neuzugange.html

    LG
    die Yvi

    AntwortenLöschen