Sonntag, 31. Januar 2016

Lesemonat: Rückblick Januar 2016

Wie in meinem Weihnachtspost vom 24. Dezember angekündigt, schreibe ich jetzt zu jedem Monatsende einen Rückblick auf meinen jeweiligen Lesemonat. In erster Linie mache ich das für mich, um festzuhalten, wie ich welches gelesene Buch fand, da ich selbstverständlich nicht jedes Buch rezensiere. Zweitens gefällt mir die Idee (ich bin ein sehr planvoller Mensch ... manchmal), eine Art Chronik für mich und für Interessierte zu schreiben. Hier also mein Buch-betreffener Rückblick auf den ersten Monat des Jahres! (Zu meiner jeweiligen Rezension, falls geschrieben, kommen Interessierte durch einen Klick auf die Buchcover.) Sagen euch bestimmte Buchtitel etwas? Her mit euren Meinungen ;)
Insgesamt gelesen: 15 Bücher

Freitag, 29. Januar 2016

News: Nun findet ihr mich auch auf Pinterest!

Hab ich schon einmal gesagt, dass ich wirklich kein arger Fan von Facebook, Twitter & Co bin? Ich weiß nicht wieso, ich habe nichts gegen diese Seiten, aber irgendwie finde ich es manchmal echt heftig, wie sehr manche Menschen ihr Leben auf Share-Buttons und Daumen-hoch-Tasten fixieren. Pinterest ist dagegen eine Site, die mir mehr als andere gefällt und deshalb bin ich jetzt auch bei Pinterest zu finden! Und zwar ... mit einem Klick hier!
Hauptsächlich geht es mir darum, verschiedene Bilder (Fotos, Zeichnungen) von mir irgendwo an einer Stelle festzuhalten. Dafür ist das Pinnwand-System dort so praktisch. Was hält ihr von Pinterest und seid ihr auch dort vertreten?

Mittwoch, 27. Januar 2016

Filmmeinung: The Revenant – Der Rückkehrer (2015)

The Revenant - Der Rückkehrer

Daur: 156 Minuten
FSK: 16
Meine Bewertung: ★★★
 
Inhalt: Der Trapper Hugh Glass zieht mit einer Gruppe Pelzjäger durch die Rocky Mountains, doch als seine Gruppe von Indianern angegriffen wird, werden die Männer gezwungen, ihre Pelze zurückzulassen und die Flucht durch die eisige Wildnis zu ergreifen. Auf dem Weg wird Glass von einer Bärenmutter angegriffen und überlebt den Kampf schwer verletzt. Manche, besonders der Soldat Fitzgerald, welcher Glass' Sohn Hawk tötet, glauben Glass tot und lassen ihn zurück. Aber Glass ist nicht bereit zu sterben und will Rache an dem Mörder seines Sohnes nehmen ...


Trailer:

Dienstag, 26. Januar 2016

Rezension: Travis Delaney - Was geschah um 16:08? von Kevin Brooks

Scharfsinniges Jugendbuch über Geheimdienste & überraschende Verwicklungen innerhalb Verwicklungen!

Der 13-jährige Travis Delaney aus England kann es kaum glauben: wie können ausgerechnet seine Eltern in einem Autounfall sterben? Sie können einfach nicht tot sein, sie dürfen nicht tot sein ... Doch Travis kann nichts daran ändern, als die zwei Privatdetektive Jack und Isabel Delaney in ihre Gräber niedergelassen werden und Travis ganz allein mit seiner Trauer kämpfen muss. Die ganze Welt hat ihre Farbe verloren; aber Travis beschleichen in dieser Phase die Zweifel, ob der Tod seiner Eltern wirklich nur ein reiner Zufall war, als er sieht, wie ein Mann mit einer versteckten Kamera auf der Beerdigung aufzeigt. Kurze Zeit später wird das ehemalige Büro seiner Eltern bei Straßenkrawallen verwüstet und Travis beginnt zu erforschen, an welchem letzten Fall seine Eltern gearbeitet haben: es geht um das Verschwinden des vielversprechenden Jung-Boxers Bashir Kamal. Travis bemerkt, dass an diesem Fall etwas falsch ist und gerät dabei in einen Konflikt zwischen mehreren Geheimdiensten, die allesamt Bashir Kamal haben wollen ...

Montag, 25. Januar 2016

Rezension: Himmelblau & Rabenschwarz von Lollly Winston (Knaur)

Himmelblau, rabenschwarz ... Ein netter Roman mit einer witzigen Hauptfigur, die niemals aufgibt

Nie im Leben hätte Sophie Stanton geglaubt, dass sie mit 36 Jahren bereits verwitwet sein würde, da ihr geliebter Mann Ethan an Krebs gestorben ist. Sophie ist völlig am Boden zerstört und kann wegen ihrer Trauer nicht mehr die erfolgreiche, gut aussehende Frau mit schicker Frisur und in hochhakigen Pumps spielen. Sie verliert sich in zwanghaftem Frustfressen, achtet nicht mehr auf sich selbst. Ihr Vater, ihre Schwiegermutter und ihre beste Freundin Ruth versichern ihr zwar, dass man trotz allem weiterleben kann - doch Sophie stürzt sich lieber in Bademantel und Pantoffeln zur Arbeit, bis ihre Depressionen ihren Höhepunkt erreichen und Sophie gar nicht mehr versteht, wie sie ohne Ethan weiterleben soll. Es gibt nur eine Lösung: Sophie muss ihr ganzes Leben neu anfangen, sprich alles auf den Kopf stellen und mit geschlossenen Augen voran in das heillose Durcheinander, das sich LEBEN nennt. Ist das ihr Ende oder ihr Neuanfang? Sophie weiß selber nicht so recht, was sie mit sich selbst anstellen soll, gibt aber ihre fragile Hoffnung nie komplett auf ...

Montagsfrage: Wie geht ihr mit den allseits präsenten Liebesgeschichten um?

Wie beginnt ein guter Montag? Natürlich mit Buchfresserchens Montagsfrage, die ich mir natürlich nicht entgehen lasse, immerhin habe ich gerade viel Zeit und denke über die heutige Montagsfrage nach: Wie geht ihr mit den allseits präsenten Liebesgeschichten um? Liebesgeschichten sind wirklich überall zu finde, was für mich aber kein Problem darstellt. Ich meine, Liebesgeschichten lassen sich recht gut verkaufen und was wäre die Welt ohne die unzähligen Fans von berühmten Trilogie-Traumpaaren, die am Ende immer zusammen kommen?! Mich stören Liebesgeschichten nicht, manchmal freue ich mich sogar mit für die Hauptfiguren, wie als z. B. Percy Jackson mit Annabeth Chase zusammenkommt und selbst der düstere Nico diAngelo auch seinen Typ fürs Leben findet. Doch können die Liebesgeschichten in Büchern auch mal dafür sorgen, dass ich beim Lesen das Gefühl bekomme, mir würde nach Chemie-Rosen riechende Spülseife in die Augen geschüttet ...

Sonntag, 24. Januar 2016

Leserunde: Fairytales & Lizoyfanes lesen ,,Gelöscht" von Teri Terry (Abschnitt 9: Kapitel 41-45)

Immer mehr kommt das Finale von ,,Gelöscht" näher und vor ein paar Tagen hat euch Isana in Abschnitt 8 unserer kleinen Leserunde ein paar neue Wendungen in der Story vorgestellt. Insgesamt hat das Buch 51 Kapitel - wird sind fast am Ende! Zuvor aber präsentiere ich euch den nervenzerreißenden Abschnitt Nr. 9, der Kapitel 41 bis 45 umfasst. Seid gewarnt: in diesem Abschnitt geht es um das Finale, also wird es Spoiler geben.

Freitag, 22. Januar 2016

Meinung: 8 typische Fantasy-Klischees ans Messer geliefert

Schwarze Rüstungen tragen die hässlichem, krummbeinigen Soldaten des bösen, dunklen Herrschers, der hoch im Nordosten seine schwarze Festung hat. Nur der Held, eigentlich nur ein einfacher Mensch, der nie Krieger werden wollte, mit seinem in der Schwärze leuchtenden Schwert und seine letzten Verbündeten können die Welt vor dem Untergang retten .... 

Klischeealarm! In meinem kleinen Text wimmelt es vor Beschreibungen, die so was von unneu sind! Aber da ich mich recht gut mit Fantasy auskenne, offenbare ich heute die häufigsten, durchgekautesten Klischees, die eigentlich ja ganz okay sind, sich aber oft wiederholen.  Was sind die häufigsten und allmählich langweiligen Fantasy-Klischees in der Buchwelt? Wird mir jemand eifrig zustimmen oder sogar heftigen Protest einlegen?

Mittwoch, 20. Januar 2016

Filmmeinung: Der Babadook (2014)

Der Babadook
Dauer: 90/ 94 Minuten
FSK: 16
Meine Bewertung: ★★★

 
Inhalt: Ba-ba-... dook! Dook! DOOOOOKH!
Amelia Vanek ist eine alleinerziehende Mutter und hat den Tod ihres Mannes vor 6 Jahren immer noch nicht verkraftet, was die zurückgezogen lebende Altenpflegerin mehr belastet, als ihr lieb ist. Außerdem fühlt sie sich von ihrem Sohn Samuel, der durch sonderbar aggressives Verhalten von anderen Kindern ausgegrenzt wird und Monster zu sehen scheint, gestresst und findet nie Ruhe. Eines Abends liest sie ihm aus dem brutalen, unheimlichen Kinderbuch Mister Babadook vor. Doch diese verstörende Gutenachtgeschichte lässt Amelia nicht mehr los. Das Buch verfolgt sie und ihren Sohn. Es ist ihre eigene Schattenseite, die sie zu überwinden hat - oder doch ein düsteres Phänomen, das alle töten will?
Sie darf den Badadook nicht reinlassen, denn sonst frisst er sie von innen auf und vertreibt die letzten Reste mütterlicher Menschlichkeit ... 

Trailer: 

Montag, 18. Januar 2016

Montagsfrage: Es wird immer nach den schönsten Buchcovern gefragt, aber welches ist für dich das mit Abstand hässlichste?

Buchfresserchens Montagsfrage stellt heute eine ganz interessante Frage, über die ich bisher nie wirklich nachgedacht habe: Es wird immer nach den schönsten Buchcovern gefragt, aber welches ist für dich das mit Abstand hässlichste? Gut, fürs Erste stand ich etwas ratlos da und machte total intelligent ein Geräusch wie Ähhhhhhähhhhh. Bücher mit hässlichen Covern habe ich noch nicht gelesen, also musste ich mich zuerst etwas umschauen. - Am Ende habe ich aber einen dicken Fang gemacht ...

Samstag, 16. Januar 2016

Rezension: Nox-Unten von Yves Grevet (dtv)

Eine gewaltige, düstere, intelligente Story ... NOX ist mein erstes Jahreshighlight 2016 geworden! 

Nox ist die Wolke aus Schmutz und Abgasen, welche die Welt und die Menschen in Oben und Unten trennt. Die Menschen, die oben leben, sind reich und sehen immer das Licht. Doch unterhalb von Nox liegen die dreckigen, armen und dunklen Städte, wo jeder Tag zum Kampf ums Überleben wird, wo Gewalt und die Höhe, auf der du lebst, deinen gesellschaftlichen Status ausmacht. Die Trennung ist unüberwindbar, verboten und mehr als das: sie ist ungerecht.
Der 17-jährige Lucen wächst in der Unterstadt auf und führt ein eintöniges Leben, in dem er gedrängt wird, so früh wie möglich ein Leben als Erwachsener zu führen. Seine Eltern wollen bestimmen, wie er zu leben hat, aber Lucen kommen zunehmend Zweifel, dass die in oben und unten geteilte Welt nicht richtig sein kann. Zusammen mit seinem besten Freund Gerges, doch Gerges schließt sich der Miliz an - und wegen der Gewalt und den Machtspielen der Unterstadt wird er zum größten Feind von Lucen. Gleichzeitig entdeckt Ludmilla, einer reichen Familie von oben entstammend, dass sie die Ungerechtigkeit der gespaltenen Menschen nicht mehr tatenlos betrachten kann ...

Freitag, 15. Januar 2016

Leserunde: Fairytales & Lizoyfanes lesen ,,Gelöscht" von Teri Terry (Abschnitt 7: Kapitel 31-35)

Wenn ihr wissen wollt, was bisher in diesem zunehmend spannender werdenden Buch ,,Gelöscht" geschah, schaut jetzt bei Isana vorbei!
Weiter geht es mit dem rasanten 7. Leserunde-Abschnitt, der nach den seltsamen Geschehnissen in den vorigen Kapiteln mich immer mehr zum Grübeln bringt. Nicht nur, dass Dr. Lysander auch andere Seiten von sich zeigt - sie wirkt auch mal verständnisvoll und ganz in Ordnung, wenn sie sich mit Kyla unterhält als hätte sie eine Gleichgestellte vor sich. Trotzdem bin ich ihr gegenüber misstrauisch, weil sie wie Ava Paige aus Dashners ,,Maze Runner - Die Auserwählten" wirkt ...

Donnerstag, 14. Januar 2016

Top Ten Thursday: 10 Bücher, auf die ich mich in 2016 freue, die aber noch nicht erschienen sind!

Ahh, ich ohrwurmanfällige Person! Deshalb, nachdem ich länger ausgesetzt habe, schreibe ich meine heutige Top Ten zum Thema 10 Bücher, auf die ich mich in 2016 freue, die aber noch nicht erschienen sind mit dem Lied ,,Enter The Ninja" von Die Antwoord. Es geht um Neuerscheinungen - aber da letztens viele Bücher erschienen sind, auf die ich lange gewartet habe, füge ich noch Bücher hinzu, die erst neulich erschienen sind. Heute fallen mir statt zehn Büchern jedoch nur acht ein ...

Mittwoch, 13. Januar 2016

Filmmeinung: Chappie (2015)

Chappie
Dauer: 120 Minuten
FSK: 12
Meine Bewertung: ★★★

Inhalt: 2016 wird die Gangster-Szene von Johannesburg mit Hilfe androider Polizei-Roboter kontrolliert und unterdrückt. Deon Wilson, einer der Ingenieure, findet den Weg, die vollkommene künstliche Intelligenz zu erschaffen: er kann einem Roboter ein menschliches Bewusstsein geben. Doch weil ihm ein Test nicht genehmigt wird, klaut er ein zur Verschrottung bestimmtes Modell - und wird von einem punkigen Gangster-Trio gekidnappt. Mehr oder weniger zusammen versuchen sie, dem gefühlvollen Roboter die Welt zu zeigen, doch "Chappie" ist wie ein Kind und weiß noch nicht, was Gewalt anrichten kann und wie viele Feinde er hat ...

Trailer:



Dienstag, 12. Januar 2016

Tiere: Kaninchen hüpfen durch den Winter ...

Der Beginn des Januars kam sehr schneereich, ganze Wolken voller Schnee sind aus den Bergen zu mir heruntergerollt und über zwei Tage hinweg wurde alles ganz und gar weiß ❅ ❄ ❆.
Für die wilden Mädchen Hasi und Masha bedeutete dies, dass sie zum ersten Mal Schnee gesehen haben und das ist eine wichtige Erfahrung für Kaninchen, die in Außenhaltung leben. Ganz wichtig: die Kaninchen brauchen einen windgeschützten Unterschlupf und sobald es auch nur aussieht, als möchte der Schnee schmelzen, soll am besten alles weggeschippt werden. Meine Kaninchen hassen z.B. große Feuchtigkeit wie Regen und Pfützen. Wie ihr seht, haben die beiden prächtiges Winterfell bekommen und Masha, die wir im Grunde ,,gerettet" haben, ist zu einer dunklen Schönheit geworden, die sich mehr über den Schnee als Hasi gefreut hat.

Montag, 11. Januar 2016

Montagsfrage: Montagsfrage: Wie wichtig sind dir Klappentexte/Inhaltsangaben auf der Rückseite?

Kein Montag ohne Buchfresserchens Montagsfrage!, so lautet meine Maxime inzwischen, denn wie immer haben wir heute eine interessante Frage zu beantworten, zu der ich sehr viel sagen kann: Wie wichtig sind dir Klappentexte/Inhaltsangaben auf der Rückseite?

Sonntag, 10. Januar 2016

Rezension: Drachenstern-Gewandelt von Mary Janice Davidson & Anthony Alongi (Egmont INK)

Handlung und Protagonistin: geht so. Ansonsten drachenmagische Unterhaltung für zwischendurch

Die 14-jährige Jennifer Scales kommt sich eigentlich vor wie ein normales Mädchen, bis sie sich in einer vom Sichelmond beschienenen Nacht mit ihren Freunden Susan, Eddi und dem neuen Skip trifft. Alles ein normales, amerikanisches Mädchenleben, denkt Jennifer, bis sie die Wahrheit über sich und ihre Familie erfährt.
Plötzlich überrollen Jennifer heftige Schmerzen und sie verwandelt sich in einen blauen, geflügelten Werdrachen! Jennifer kommt hinter das Geheimnis ihrer Familie, wo auch ihr Vater Jonathan und ihr Großvater Crawford. Jennifers Eltern fahren sie zu der Farm ihres Großvaters, wo sie zusammen mit anderen Werdrachen ihre neuen, besonderen Fähigkeiten erprobt, zumal sie sich jetzt bei jedem Sichelmond in einen Drachen verwandeln wird. Aber die Werdrachen sind nicht die einzigen Gestaltwandler auf der Welt und eine Gruppe davon setzt alles daran, die Macht der starken Werdrachen zu brechen ...

Samstag, 9. Januar 2016

Leserunde: Fairytales & Lizoyfanes lesen ,,Gelöscht" von Teri Terry (Abschnitt 5: Kapitel 21-25)

Zunehmend werden die Ereignisse unheimlicher, wie gestern Isana im vierten Leseaschnitt (wer exakt wissen will, was bisher geschah, schaut bei ihr vorbei - aber vorsichtig wegen den Spoilern!) geschrieben hat. Es geht bei mir nun weiter mit ,,Gelöscht". Der 5. Abschnitt umfasst Kapitel 21 bis Kapitel 25 und ist wirklich voller neuer Eindrücke, die mich sehr überrascht haben ...

Donnerstag, 7. Januar 2016

Rezension: Die eiserne Krone von Christoph Hardebusch (Verlag Wunderlich)

Konstantinopel wird brennen und seine Mauern fallen ... Ein starker historischer Roman!
 
1451: Lukas, ein junger Deutscher, ist der Bastard vom Ritter Johannes aus Eschwege und auf einer Reise ins Heilige Land, um Fragen aus seiner Vergangenheit zu beantworten. Doch unterwegs wird er von Piraten aus dem Maghreb als Galeerensklave ausgenutzt, bis ein Sturm vor der Küste Zyperns losbricht und Lukas sich zusammen mit dem adligen Osmanen Selim retten kann. Zum Dank lässt Selim Lukas als freier Mann und kampferfahrener Söldling nach Konstantnopel reisen. Lukas steht im Dienste der reichen Handelsfamilie Hyakos - und verliebt sich unweigerlich in die Tochter des Hauses, Alexia, welche aber Selim versprochen ist. Nur wegen Alexia setzt Lukas seine Pilgerreise nicht augenblicklich fort - bis es zu spät ist, um zu fliehen und nur noch Blutvergießen Lukas retten kann.
Sultan Mehmed der Zweite will das Osmanische Reich zur größten Macht der Welt machen und erbaut deswegen gegenüber Konstantinopel eine Festung, die das Messer an der Kehle der alten Stadt sein wird.  Bald zeigen sich die ersten Kriegswolken über dem Meer, doch Lukas entdeckt inmitten des Krieges eine Verschwörung gegen den Kaiser des Heiligen Römischen Reiches ... 

Mittwoch, 6. Januar 2016

Leserunde: Fairytales & Lizoyfanes lesen ,,Gelöscht" von Teri Terry (Abschnitt 3: Kapitel 11-15)

Gestern hat Isana für unsere Leserunde zu ,,Gelöscht" den zweiten Leserunden-Abschnitt übernommen, in dem die geslatete Kyla das normale Leben kennenlernt, sich aber allmählich mysteriöse Rätsel anbahnen. Jetzt mache ich weiter mit dem dritten Abschnitt, der aus Kapitel 11 bis Kapitel 15 besteht. Wenn ihr auf dem Laufenden sein wollt, schaut bei Isanas gestrigem Beitrag vorbei. Und wer das Buch genießen will, ohne vollgespoilert zu werden, der soll jetzt lieber nicht weiterlesen!

Dienstag, 5. Januar 2016

Filmmeinung: Das Bildnis des Dorian Gray (2009)

Das Bildnis des Dorian Gray
Dauer: 108 Minuten
FSK: 16
Meine Bewertung: ★★★


Inhalt: Ende des 19. Jahrhunderts kommt der junge, makellos schöne Dorian Gray nach London, um seinen geerbten Reichtum zu begutachten. Anfänglich ein junger, höflicher junger Mann, verwandelt sich Dorian unter dem Einfluss seines Freundes Lord Henry Wotton in einen Mann, der nur den Genuss der Welt auskosten will - jede ausschweifende Sünde der Welt nimmt er auf sein schönes Gesicht, während Dorian seinen Platz in der prachtvollen, verfallenen Gesellschaft einnimmt. Der Maler Basil Hallward hält Dorians außergewöhnliche Anziehungskraft in einem Gemälde fest und Dorian bekommt Angst: seine Perfektheit wird nicht ewig sein. Er würde alles geben, um für immer so jugendlich schön zu sein. Er würde dafür sogar töten und seine Seele verkaufen ... 




Trailer:

Montag, 4. Januar 2016

Montagsfrage: Print oder eBook, was bevorzugst du?


http://buch-fresserchen.blogspot.de/

Die erste Montagsfrage im neuen Jahr! 
Der Januar ist endlich sehr winterlich gekommen und bevor ich rausgehe und mich in die weißen Schneewehen stürze (ich liebe Schnee) und danach für Geschichte wiederhole, möchte ich noch die heutige Montagsfrage beantworten. Heute geht es um eine Frage, die sich jeder Leser wohl früher oder später mal stellt: Print oder eBook, was bevorzugst du?
Tatsächlich mag ich Hardcover und flexible Einbände am meisten, aber manchmal finde ich fast schon einen eReader praktischer. Nichts geht über ein Regal voller Bücher - aber es sollen Bücher sein, die ich wirklich von Herzen liebe und sehr an ihnen hänge. Nicht jedes Buch, das ich lese, möchte ich auch gerne im Regal stehen haben, denn es gibt unterhaltsame Bücher, die gut sind zum Einmal-Durchlesen, aber sie sind im Prinzip entbehrlich. Zum Beispiel habe ich ,,Der Herr der Ringe" erst auf dem Reader gelesen und dann habe ich das dicke, rote Buch der Westmark bekommen, wo es jetzt, regelmäßig entstaubt, wie ein Rubin glänzt.

Ehrlich gesagt: ich finde das normale Buch genauso gut wie das eBook (letzteres ist aber praktischer; nimmt mal zwanzig normale Bücher in der Reisetasche mit in den Urlaub oder einfach nur einen Reade. Welche Variante schwerer und unhandlicher ist, wird der Arm früh genug feststellen).

Leserunde: Fairytales & Lizoyfanes lesen ,,Gelöscht" von Teri Terry

Meinung zu Prolog bis Kapitel 5

Das Jahr 2054, England im Kampf gegen Terroristen. Jugendliche Terroristen wird in einem Prozess namens Slaten das Gedächtnis ausgelöscht, doch die 16-jährige Kyla befallen immer wieder albtraumhafte, brutale Flashbacks aus ihrer Vergangenheit. Ist Kyla wirklich eine Terroristin gewesen? Kyla muss es herausfinden, aber sie weiß nicht, wem sie vertrauen soll ...
Teri Terrys Bestseller-Trilogie ,,Gelöscht" präsentiert eine erschreckende Zukunft mit totaler Kontrolle und von brennender Aktualität. Isana von Fairytales und ich haben beschlossen, in einer (sicher seeehr spoilerhaltigen, also seid ausdrücklich gewarnt) Blogger-Leserunde das Buch ,,Gelöscht" zu lesen. Abwechselnd findet ihr mal bei ihr, mal bei mir die Meinung zu 5 Kapiteln, wo in den Kommentaren stets viel Platz zum Diskutieren bleibt. Vielleicht hat ja jemand auch dieses Buch gelesen und will seine Meinung dazu sagen - darauf bin ich gespannt.
Noch einmal: ACHTUNG! Wenn du auf Weiterlesen klickst, setzt du dich womöglich einem Territorium voller Spoiler aus!

Sonntag, 3. Januar 2016

Aktion: 3 of a kind - Januar 2016

Alle Infos zu dieser Aktion bei kopfkino.
Eine interessante Aktion auf dem Blog kopf.kino, die jeden 3. eines Monats an den Start geht: 3 of a kind. Wir haben heute einen tollen, verschneiten Sonntag und nachdem ich mit meinen Kaninchen durch den Schnee gesprungen bin (die beiden sehen zum ersten Mal Schnee und sind deswegen heute so glücklich), setze ich mich zufrieden an den Laptop und widme mich dem heutigen Thema zum Thema Medien: 3 of a kind I still haven't read/watched (würde 3 of a kind I still haven't read/watched yet nicht besser klingen?)