Donnerstag, 29. Dezember 2016

Jahresrückblick: Zwischen 2016 und 2017 und den vielen kleinen, tollen Dingen, die dazwischen liegen! (Teil 1 von 2)

Wenige Tage bleiben uns noch, bis wir 2016, dieses verrückte Jahr voller begeisternder Höhen und niederschmetternden Tiefen, hinter uns lassen. Irgendwie schon verblüffend, wie schnell 366 Tage so an einem vorbeiziehen. Aber das alles definitiv nicht spurlos, so wie z.B. legendäre Schauspieler und Musiker plötzlich gestorben sind und viele Dinge auf die falsche Bahn geraten sind. Und vieles andere war dagegen schlichtweg wundervoll.

Ich selbst habe gelernt, wie man verwaiste Kätzchen aufzieht, hab schon die Hälfte meines Abitur-Fernkurses hinter mich gebracht (yay!) und endlich hat meine Familie eine unbegrenzte Aufenthaltserlaubnis für Bulgarien bekommen, wo wir ja schon seit 5 Jahren leben. Auch meine kurze Blog-Tief-Phase im Herbst hat mein 2016 geprägt, schließlich hat dieser Tief mich wie das Auge des Sauron gefangen gehalten. Doch meine Begeisterung über die ganze Buchblogger-Welt hat mich stark gemacht und ich kraxelte mich auch aus dieser "finsteren" Etappe raus 😊

Und dann gibt es natürlich noch diese kleinen Highlights, die erst recht alles ausmachen - zum Beispiel Bücher! Und Filme! Und Musik! Anstatt gute Vorsätze für das neue Jahr zu machen, weil ich immer viel Erfolg dabei habe, sie dann zu brechen, will ich euch jetzt lieber meinen gesamten Jahresrückblick für 2016 zeigen! Die fesselndsten Bücher, die unterhaltsamsten Filme und meine persönlichen Musikhighlights - habt Spaß beim Lesen, bestimmt entdeckt ihr auch etwas für euch ...

Samstag, 24. Dezember 2016

Rezension: Die Elfen von Bernhard Hennen (Heyne)

Überwältigend! DIE ELFEN hat einfach alles, was man von einem großartigen Fantasy-Buch erwarten kann!

Mandred ist der beste Krieger seines Dorfes und führt die Axt im Kampf so gut wie kein anderer. Als jedoch ein dämonisches Wesen mit dem Kopf eines Wildschweins durch die Wildnis streift, endet selbst für Mandred die Jagd auf diesen Manneber tödlich: nur dank dem Zauber eines alten Steinkreises überlebt er und gelangt in die Welt der Albenkinder, das Land der Elfenkönigin Emerelle und ihren Untertanen, den kaltherzigen und in allen Künsten bewanderten Elfen, für die selbst der Tod nicht das Ende ist.
Ohne zu zögern fordert Mandred die Hilfe der Elfen, denn nur eine der sagenhaften Elfenjagden kann die Welten von Menschen und Albenkindern von den Dämon befreien. Zuammen mit den Elfen Nuramon und Farodin bricht Mandred in ein Abenteuer auf. Selbst eine weise Herrscherin wie Emerelle kann nicht vorhersehen, welche Pfade das Schicksal einschlagen wird, das aus dem Schatten einer verzweifelten, unsterblichen Liebe zur Elfenzauberin Noroelle gewachsen ist ...

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Meine Aktion: Cast Your Books #9

Wow - zum letzten Mal in diesem Jahr ist es Zeit für meine buchige Dreamcast-Aktion Cast Your Books (alle Infos findet ihr auf der CYB-Seite), nachdem ich sie letzten November tatsächlich selbst verschlafen habe - aber so was kann nun mal vorkommen, nicht? 
Heute ist jedoch wieder der 22., Weihnachten steht im Prinzip schon direkt bevor und für den folgenden Dreamcast habe ich fünf im wahrsten Sinne des Wortes fantastische Bücher ausgesucht und mit diesen Schauspielern besetzt ...
 

Dienstag, 20. Dezember 2016

Filmmeinung: Keanu (2016)

Keanu


Dauer: 100 Minuten
FSK: 16
Meine Bewertung: 

Inhalt: Rells Leben stand gerade noch vor einem tiefen Abgrund, als im nächsten Augenblick ein verwaistes Kätzchen vor seiner Tür auftaucht ... und kurze Zeit darauf gestohlen wird. Rell und sein Cousin Clarence können es kaum fassen, denn um den kleinen Kater namens Keanu zurückzubekommen, müssen die beiden sich als das kalttblütige, brutale Gangsterduo Allentown Brothers ausgeben. Riskant? Durchaus, denn das Kätzchen wirbelt die gesamte Gangster-Szene von Los Angeles auf. Das große Chaos ist nur einen Katzensprung entfernt ...


Trailer:

Sonntag, 18. Dezember 2016

Favorite Song on Sunday: Red Flag (Billy Talent)

Als ich das letzte Mal beim Favorite Song on Sunday (eine Aktion von Denises Welt) mitgemacht hab, war die Band Billy Talent für mich eine totale Neuentdeckung.  Doch seitdem hat sich aus dem anfänglichen ,,Wow, das nenne ich mal richtig gute Musik!" unverwüstliche Begeisterung entwickelt! Selbstverständlich stand da für mich fest, dass mein Lieblingslied der Woche eines der besten Lieder von Billy Talent sein wird: Red Flag
Aaaaah, ich liebe dieses Lied einfach nur! Diese Botschaft, diese starken Gefühle, der Refrain - alles reißt mich jedes Mal aufs Neue mit als würde ich Red Flag zum ersten Mal hören. Wie steht's mit euch, auch mitgerissen?!
Build a ladder if there's a wall
Don't be afraid to slip and fall
Speak for yourself or they'll speak for you
The red flag waving never meant the same, no!
The red flag waving never meant the same, no!

Mittwoch, 14. Dezember 2016

Rezension: Die Phileasson-Saga - Nordwärts von Bernhard Hennen & Robert Corvus (Heyne)

Unendlich spannend, ein großes Abenteuer in Buchformat und mit noch größerer Suchtgefahr: #TeamPhileasson! 

Thorwal, ein raues Land im Norden von Aventurien, ist berüchtigt für sein Volk von unumstritten wagemutigen Drachenschiffkapitänen. Jedes ihrer Abenteuer ist von Mythen umrankt und Heldenlieder besingen sie - doch wer darf sich wirklich der König der Meere nennen?  
Asleif Phileasson, auch der Foggwulf genannt mit seinem in zahlreichen Abenteuern bewährten Schiff Seeadler, und Beorn der Blender sind die besten Krieger, die Thorwal je gesehen hat und pflegen eine starke Rivalität. Um festzustellen, wer von ihnen der beste Seefahrer aller Zeiten ist, sollen sie in 80 Wochen den Kontinent Aventurien umrunden und 12 Aufgaben erfüllen. Was aber zuerst ,,nur" nach einer gefährlichen Wettfahrt durch die eisigen Meere des Nordens klingt, entwickelt sich zum größten Abenteuer für Seefahrer, Magier, Göttergeweihte und Elfen ...

Sonntag, 11. Dezember 2016

Review: Gates of Heaven by Pamita Rao

I loved every page of Gates of Heaven, a fast-paced fantasy journey!

An empire ruled by evil and fear; a king obsessed with greed for greater power and desire to conquer other realms. Alaira has just stood up against the tyranny and committed the most serious crime in the kingdom. If captured, she will face brutal punishment. With the King’s men on her back and his dark magic against her fate, she is on the run in a race against time. With no place left to hide, her only hope is to escape through the Gates of Heaven, a mythical portal to other realms. But there is a problem. To reach the Gates of Heaven one must cross the enchanted forest and no one has ever survived it before. Will Alaira find the Gates of Heaven? Will she be able to escape Creed or will she meet the dreaded fate of every criminal in Myrth?

Freitag, 9. Dezember 2016

Rezension: Blut aus Silber von Alex Marshall (Piper)

Grauenhaft? Oder gerade so aushaltbar? BLUT AUS SILBER ist unberechenbar und kaum richtig einzuschätzen!

Zosia, die Anführerin der Kobaltblauen Kompanie, war einst die größte Kriegerin aller Zeiten, ein blauhaariges Symbol des Widerstands und Freiheit - bis Königin Indsorith, die Herrscherin des Scharlachroten Imperiums, vor zwanzig Jahren angeblich Zosia in einem Duell besiegte und Zosias Leib auf Felsen zerschellte ... Angeblich, denn in Wirklichkeit hat sich Zosia zurückgezogen und versucht, ein Leben als gewöhnliche Ehefrau zu leben. Trotzdem treten unerwartet die Machtkämpfen zwischen dem Scharlachroten Imperium, Raniputri und den Makellosen Inseln in Zosias Leben, als ihr friedliches Dorf zerstört wird. Zosia, möge sie von allen Teufeln verdammt sein, will nur noch eins: Rache, ihre Feinde in Blut ertränken und ihre alten Verbündeten wieder bei sich haben.
Überall regen sich die Legenden aus den alten Kriegen: auf den Makellosen Inseln soll die junge Prinzessin Ji-hyeon die ehrgeizigen Pläne ihrer Väter erfüllen, ein verbitterter Scharlachroter Oberst Hjortt ist auf der Jagd nach Zosias Schurken und Portolés, eine Dienerin der Kirche der Schwarzen Kette, muss inmitten dieser Zeiten von Teufeln und Helden lernen, was Glaube wirklich bedeutet ...

Dienstag, 6. Dezember 2016

Filmmeinung: Doctor Strange (2016)

Doctor Strange


Dauer: 115 Minuten
FSK: 12
Meine Bewertung: 

Inhalt: Nach einem schrecklichen Unfall kann der erfolgreiche und arrogante Neurochirurg Dr. Stephen Strange nicht mehr seine Hände benutzen und steht kurz vor der völligen Verzweiflung. Seine letzte Hoffung liegt darin, nach Nepal zu reisen und an einem geheimen Ort namens Kamar-Taj zu reisen, denn vielleicht kann er durch die Kraft des Geistes wieder die Kontrolle über seine Hände bekommen - doch Kamar-Taj ist in Wirklichkeit eine Ausbildungsstätte für Magier. In ihren Händen liegt es, die Welt zu beschützen, denn jenseits der verschiedenen Realitäten und Dimensionen lauert eine finstere, alles vernichtende Kraft ...

Trailer:

Montag, 5. Dezember 2016

Lesemonat November: Engel, Magier und wohl meine 1793. Rick-Riordan-Lobeshymne!

Sieh mal einer an: da haben wir bereits den 5. Dezember und ich habe erst jetzt Zeit gefunden, meinen Lesemonat zu veröffentlichen!
Eigentlich sollte der Rückblick noch gestern Abend rauskommen, aber dann habe ich den Film ,,Keanu" angeschaut - wenn ihr Katzen und schräge Action mögt, dann werdet ihr den Film ebenso lieben wie ich, versprochen! Aber um ein nach Keanu Reeves benanntes Kätzchen und Gangster-Action soll es jetzt nicht gehen, sondern um diese 5 Bücher, in deren Welten ich letzten Monat abgetaucht bin ...
 

Samstag, 3. Dezember 2016

Aktion: 3 of a kind I would like to see as a movie!

Der letzte 3 of a kind, zu entdecken bei Sas, des Jahres - auf ihn habe ich mich ganz besonders gefreut, weil er meine zwei Lieblingsmedien verbindet: 3 of a kind I would like to see as a movie! Das war sicher das erste Mal, seit ich beim 3oak mitmache, dass mir, kaum sah ich das Thema, buchstäblich (buchstäblich, ha, schlechter Wortwitz) von einer Ideenflut überschwemmt wurde 😉 Normalerweise sind ja die Aktionsthemen eher bekannt dafür, auf den ersten Blick ganz einfach & simpel zu wirken, denn danach wird es meist zum großen  Kopfzerbrechen - genau eine Challenge, einer der Gründe, warum mir der 3 of a kind so am Herzen liegt!
Unter allen Büchern, bei denen ich eine Verfilmung mit Jubel, Fanfaren und Freundentänzchen begrüßen würde, sind das hier meine heutigen Favoriten ...

Freitag, 2. Dezember 2016

Schmuck für die Rezensionen: das neue Bewertungssystem von Lizoyfanes!

The times they are a-changin' ... Jetzt, da das Jahr 2016 in rasenden Schritten auf das Ende zugeht, ist mir gerade so richtig klar geworden, dass sich auch buchblogmäßig sich bei mir im Laufe des Jahres einiges verändert hat! Erst mal habe ich endlich ein Design gefunden, das mir absolut gut gefällt (und nebenbei wieder meinen weihnachtlichen Header rausgekramt, Drachen mit Weihnachtsmützen sind nämlich süß) und jetzt habe ich noch eine, Partyknaller-Emoji-würdige ,,Neuanschaffung" für meine Rezensionen: ein Bewertungssystem 🎉🎊 

Ganz loyal gegenüber den Grundfarben und dem dunklen Drachen in meinem Header werden ab sofort diese Drachenköpfe immer am Ende einer Rezension stehen. In letzter Zeit hat mich nämlich ein seltsames Jucken in den Fingern beschlichen, wenn ich an einer Rezension schrieb und in die Schlussformel sich etwas wie ,,4 von 5 Sternen" schlich ... Ich weiß nicht exakt wieso, aber dieser Ausdruck wurde mir zunehmend unangenehmer, so wie wenn ihr wisst dass da eine Spinne über euren Handrücken krabbelt, sie doch eigentlich nichts im Schilde führt und trotzdem stört. Die besagten Sterne und ihre Zacken haben begonnen mich zu piksen. Doch genug des Prologs, denn jetzt will ich euch gerne meinen neuen Lieblingen vorstellen ...