Donnerstag, 29. Oktober 2015

Top Ten Thursday: Die 10 besten Bücher zu Halloween!

Hinter den Baumwipfeln, die blank wie Knochen gegen das Mondlicht ragen, streckt sich düster der hohe Kirchenturm. Lausche und sehe, wie eine gebückte Gestalt mit krummen Rücken fauchend den Kirchentum erklimmt. Krallen wie Säbel blitzen auf und mit dem Herzschlag der Bestie wuchert sprödes Fell aus ihrer Haut. Das Scheusal bleckt die Zähne, ehe es mit seinen gebogenen Klauen die Kirchenglocke läutet. Ihr Hallen wird weit über das Land getragen und ruft all den ruhelosen Untoten zu: Wachet auf! Wir haben Donnerstag und es ist Zeit für den Top Ten Thursday bei der Bücherbloggeria!

Äh, sorry, hier hat sich jetzt meine Neigung für düster-schöne Beschreibungen gezeigt. In Wirklichkeit ist es zu diesem Zeitpunkt eine graue Nacht und würde es Geister geben, hätten die sich alle in ihren Gräbern verkrochen, damit in dieser nebligen Feuchtigkeit ihr Ektoplasma nicht anschimmelt. 
Letzte Woche habe ich ja nicht an dem TTT teilgenommen, weil es da um zehn Bücher aus dem Ullstein-Verlag ging, aber das einzige Buch, das ich aus deren Programm gelesen habe, ist ,,Die Känguru-Chroniken" von Marc-Uwe Kling. Für den heutigen - mitternächtlichen - TTT gilt folgendes Thema: Die 10 besten Bücher zu Halloween! Also schaurig, unheimlich, mit Geistern, Vampiren, Hexen, Gestaltwandlern und anderen von diesem Kaliber? Pfff, nichts einfacher als das, ich habe viele schaurige Bücher!


1. Das Evangelium nach Satan von Patrick Graham
In letzter Zeit halte ich etwas öfters nach Thrillern Ausschau, aber nicht irgendwelche Thriller. Angesteckt von Dan Brown, will ich Thriller mit dubiosen Organisationen, die wahnsinnig sind und am besten sollen noch kirchliche Mächte wie der Vatikan im Spiel sein. Dieses Buch ist natürlich noch ungelesen, aber dieses Cover ist so anziehend und schön als wäre das feurige Pentagramm auf dem Buchdeckel wirklich verhext.



2. Spook - Der Schüler des Geisterjägers von Joseph Delaney
Bitte, bitte, verwechselt diese unheimliche Buchreihe über Hexen, Boggarts, Geister und dunkle Mächte nicht mit der lahmen Verfilmung ,,Seventh Son". Wo die Bücher toll sind, war dieser Film grottenschlecht. ,,Spook" ist auf jeden Fall aber das perfekte Buch für eine Halloween-Stimmung, die es gerne auch mal geisterhaft und blutig mag.
Zwei Rezensionen zu Band 1 und 2 gibt es hier
 
3. Wächter der Nacht  von Sergej Lukianenko
Lukianenko, der russische Fantasy-Autor schlechthin, legt mit meisterhafter Handhabung mit der Wächter-Reihe beinahe einen Meilenstein für die Urban Fantasy. Nachtwache gegen Tagwache, Lichte gegen Dunkle in einer Welt, wo ein anderes Menschengeschlecht namens Andere für das Gleichgewicht der Mächte im Zwielicht sorgen müssen. Vampire und Tiermenschen leben unter ihnen. Und das alles geschieht vor der morbid-prächtigen Kulisse des modernen Moskaus. Lest unbedingt diese 6-bändige Reihe über die Wächter und ihr werdet am eigenen Leib erfahren, was Licht und Dunkel wirklich bedeuten.
4. House of Night - Gezeichnet von P. C. Cast
Diese Reihe, von vielen ja mit hohen Tönen besungen, fand ihren Weg auch auf meinen SuB. Vampire - hier ja die Vampyre, kein I sondern ein Y - kommen nicht so häufig in meinen Büchern vor, aber mit House of Night - Gezeichnet lässt sich durchaus als zu Halloween passendes Buch beschreiben.


5. Stadt der Finsternis - Die Nacht der Magie von Ilona Andrews
Eine Jägerin der übernatürlichen Phantome, Gestaltwandler, der Kampf gegen die dunkle Macht - ich weiß auch nicht mehr, warum ich ,,Stadt der Finsternis" mal lesen wollte. Vielleicht, weil ich einerseits erhoffe, dass in der Protagonistin Kate Daniels eine ähnliche Heldin wie Katniss Everdeen und Alice aus ,,Resident Evil" zu finden ist.
6. Das Feuer des Mondes von Christian & Florian Sussner
Ach ist die Erinnerung lieblich, gleich wische ich mir wie eine sentimentale Oma eine Träne aus den Augenwinkeln. - Hey, immerhin war das mein erstes Spielbuch mit atemberaubender Fantasy und einem feinen Schuss Horror. Nur diesem Buch habe ich es zu verdanken, danach die Spielbuch-Reihe ,,Einsamer Wolf" von Joe Dever entdeckt zu haben. Allerdings stirbt mein Einsamer Wolf viel häufiger als meine Heldfigur aus ,,Das Feuer des Mondes". 
Wer zu Halloween also sich in einer Abenteuer-Welt gruseln und vergnügen möchte, soll doch bitte zu ,,Das Feuer des Mondes" greifen, man wird es nicht bereuen.

7. Die Chronik des Eisernen Druiden - Gehetzt von Kevin Hearne
Irgendwann wird es vielleicht zu viel, in den Büchern nur zu lesen, wie sich Untote gegenseitig die Arme ausreißen, die Protagonisten sich zum x-ten Mal die Hosen voll machen und man schon lange nicht mehr ausgiebig gegrinst hat. Deshalb habe ich jetzt ein witziges Buch aufgelistet - taaa-daaaa! Atticus ist der beste, 2100-jährige Druide der Welt und Oberon ist der genialste Buch-Hund überhaupt.

8.Lockwood & Co - Die Seufzende Wendeltreppe von Jonathan Stroud
Ich glaube, wer mich etwas kennt, wird verstehen, wenn ich hier jetzt nicht viel zu der Reihe Lockwood & Co. schreibe. Jonathan Stroud war, ist und bleibt einer meiner Lieblingsautoren und die von ihm erschaffenen Buchfiguren sind wie echte Freunde.


9. Tokyo Ghoul 1
Was tun, wenn man plötzlich tot ist und Lust auf Menschenfleisch bekommt? Wäre das moralisch in einer Welt, wo im Untergrund aber eine ganze Gesellschaft der Ghoule lebt? Ist Blutrünstigkeit eigenlich noch ethisch, wenn man plötzlich zum untoten Ghoul wird?
 Mit ,,Tokyo Ghoul" setze ich mal einen Manga auf die Top Ten.
10. Darkmouth - Der Legendenjäger von Shane Hegarty.
Bereits die Inhaltsangabe auf der Rückseite macht mit den ersten Sätzen neugierig: ,,Minotauren, Monster, Höllenhunde: Willkommen in Darkmouth! Es gibt 1000 Gründe, nach Darkmouth zu kommen. Und eine Million, es lieber zu lassen." 
,,Darkmouth" lässt mich an ein paar Animationen denken, wie ,,Hoten Transsilvanien" und ,,ParaNorman", letzterer ist ganz großes Sehvergnügen mit einem amüsanten Zombie-Touch. Und deshalb setze ich den Beginn dieser Fantasyreihe auf Platz 10 meiner heutigen Top Ten. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen