Montag, 14. September 2015

Montagsfrage: Gibt es ein aktuelles "Hype"-Buch, das du ignorierst?

Montag: ein ganz normaler und relativ wolkenloser Septembertag, der jeden Tag ein wenig mehr durch die Montagsfrage von Buchfresserchen bereichert wird. Die Frage für heute, den 14. September, lautet: Gibt es ein aktuelles "Hype"-Buch, das du ignorierst? Mal sehen, ich kenne viele Bücher, die gehyped wurden - aber es waren berechtigte Hypes, wie ich zumindest glaube. ,,Die Tribute von Panem" ist eine tolle Trilogie und dem Hype um ,,Maze Runner - Die Auserwählten" schließe ich mich jubilant an. Immerhin bin ich nach jedem seiner Bücher james-dashner-ed. Aktuelle Hype-Bücher ... Es gibt recht viele - kontroverse - Bestseller, um die ein gigantischer Hype gestrickt  wird, aber ich persönlich ...

Ich ignoriere Hypes, wenn die umjubelten oder auch fies kritisierten Bücher nicht in mein Genre passen. Da kann man schon typische Jugendbücher wie von John Green nehmen und auch alle Bücher, die ,,Shades of Grey" als Vorlage benutzen. Das ist nichts für mich. 
Aber wie kann man denn einen Hype ignorieren? Wenn ein Autor zuerst einmal ein Hype-Buch zur Welt gebracht hat, quillen die sozialen Netzwerke über vor verschiedener Meinungen. 

A sagt im Fangirl/Fanboy-Modus : ,,Ja, ich lieeebe dieses Buch ! Meisterwerk! Super!"
Und B legt unzufrieden die Stirn im Falten, um skeptisch zu grummeln: ,,Stimmt nicht, dieses Buch ist ein gammelnder Haufen Mist, ich habe nie was Schlechteres gelesen!"
A: ,,Lügner! Stimmt nicht!"
B: ,,Doch, das Buch ist totaler Stuss ..."
A: ,,Eben nicht"

Wie die Story weitergeht, kann man sich ja denken, wenn man manche Diskussionen im Netz anschaut, wo am Ende alles nur in gegenseitigem Schimpf endet. Ein Hype ist immer Grund dafür, dass sich Meinungen spalten. Wenn ich also ein Hype-Buch entdecke und mir Rezensionen dazu durchlese, kann ich zu 50 % erwarten, dass mich das Buch ja so was von umreißen wird. Weitere 50 % flüstern mir ein, dass dieses Buch zu schlecht sein soll, um gelesen zu werden. Ist es bei so einem Medienrummel möglch, ein Hype zu ignorieren?

Meine Meinung ist folgendes: ich schaue mir schon Hype-Bücher an, falls sie vom Inhalt her interessant klingen. Wenn der Inhalt keine Neugier erweckt - hasta la vista! Aber ich lasse mir doch nicht eine Vorurteil-Meinung durch verschiedene Bewertungen vorschreiben. Ich lese selber das Buch und entscheide für mich, ob ich mich dem Hype begeistert anschließe oder auf Kriegsfuß mit einem enttäuschenden Buch stehen werde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen