Mittwoch, 30. September 2015

Fröhlichen Herbst ;))

Da fällt mir zu diesem Foto meiner Kürbisse spontan ein Lied von Pharrell Williams ein, ein Lied wie Happy ... und habe ich jetzt jemanden einen Ohrwurm eingepflanzt? Ich habe nämlichg gerade einen, summend und unverwüstlich im Ohr. 

Und immerhin haben wir morgen bereits den 1. Oktober 2015! Das ist ein Grund dafür, happy zu sein. Der Oktober ist gaaanz besonders wichtig, weil dann endlich ein paar von mir heiß ersehnten Bücher herauskommen werden. Das ist wirklich bescheuert: dieses ungeduldige Warten auf Bücher, die zu einer neuen Reihe gehören und von noch viel besseren Autoren geschrieben wurden.

Tag: Books until the End!

Andrea, die auch wie ich de Film ,,Donnie Darko" mag, von Lala Universe hat mich für Books until the End getaggt! Danke! Ich habe diesen Tag bereits einmal mitgemacht, aber weil es Spaß gemacht hat, antworte ich nochmal die Fragen zu einem apokalyptischen Szenario:
  DAS SZENARIO: Ein Asteroid schlägt auf die Erde ein. Da er mitten im Atlantischen Ozean landet, löst er riesige Flutwellen aus, die alles bis auf ein paar Gebirgsketten überfluten. Die Regierung hat vorsorglich Bunker gebaut. Du und deine Lieben werden ausgelost, einen dieser Bunker zu beziehen. Da ihr einen besonders kühlen Kopf in der Vorbereitungszeit bewahrt, ernennt man euch zum Kommandanten eurer Bunkerkolonie und ihr dürft einige wichtige Entscheidungen treffen. 

Montag, 28. September 2015

Rezension: Ritter dunklen Rufs von David Gemmell (blanvalet)

Ritter dunklen Rufs ... sie sind nicht mehr, aber in ihrem Namen tobt der Kampf gegen das Böse!

Vor Jahren waren die Ritter der Gabala Kämpfer für Gerechtigkeit und Freiheit im Reich der Gabala. Und heute sind sie längst untergegangen, nur noch Stoff für Geschichten und alte Träume, die heute niemand mehr träumt. Die Vergangenheit ist nicht mehr, aber sie hat Auswirkungen auf das Jetzt. Schneestürme fegen über das winterliche Land und die Fesseln des Schicksals wurden längst geschmiedet, um zahlreiche, verschiedene Leute aneinander zu schweißen. Tyrannei, Sklaventum und Unrecht suchen das Volk heim, Intrigen zerfressen die Reihen des Adels und der machtgierige, kaltherzige Zauberer Okessa von Mactha webt Gespinste aus dunklem Zauber, um grauenerregende Ungeheuer zu erschaffen.
In den Wäldern sammeln sich Scharen vo Ausgestoßeen und Gesetzlosen, um dem kalten Winter zu trotzen. Doch dunkle Vorzeichen wallen auf: plötzlich erfüllen zweistimmige Schreie und im eigenen Blut erfrorene Leichen die Wälder, weil nachts die riesigen Monster die Krallen ausfahren, sich die verzerrten Lippen lecken und aus ihren zwei Köpfen Schreie ausstoßen.

Montagsfrage: Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenem, realen Schauplatz?

Letzte Nacht war die Mondfinsternis. Über den nachtschwarzen Himmel erhob sich, einem Tropfen Blut gleich, der rot umschattete Mond, um mit seiner Herrlichkeit des astronomischen Ereignisses uns kleine, nichtige Menschen in den Bann zu schlagen. Nach dieser Beschreibung fragt mich vielleicht jemand, ob ich selber die Mondfinsternis mit den Augen verfolgt habe.
Antwort (dezentes Hüsteln, kurz zögernd an den ausgefransten Rissen meiner Lieblingsjeans zupfend): Nein, ich habe die Mondfinsternis verpennt. Ich habe mir gerade aber Bilder angeschaut und muss sagen, dass ich nun wirklich nicht ,,verzaubert" von einem roten Mond bin. Viel lieber würde ich mal eine richtige, totale Sonnenfinsternis live erleben. Das müsste sich wahrscheinlich richtig unheimlich anfühlen. Ungefähr so unheimlich spannend wie der Film ,,Donnie Darko", den ich mir erst vorgestern angesehen habe - ein klasse Film, besonders die Diskussion über die Schlümpfe und Schlumpfine war echt witzig :)

Nach all diesen erleuchtenden Worten kann ich jetzt ganz entspannt die Montagsfrage vom Buchfresserchen beantworten. Es ist bereits das 11. oder 12. Mal, das ich bei der Montagsfrage mitmache. Die heutige Frage ist kniffelig: Erinnerst du dich an ein Buch mit ausgefallenem, realen Schauplatz?

Sonntag, 27. September 2015

Tag: Unicorn Book Tag!


André von der Bibliothek von Imre hat mich zu diesem kunterbunten Unicorn Book Tag getaggt. Vielen Dank dir! Es gibt 6 Fragen und ich freue mich richtig darauf, diese zu beantworten, ehe ich weitere Buchblogger mit dem Einhorn hier tagge. 
Übrigens ... laut manchen Meinungen von Mythologiexperten wäre das Einhorn ursprünglich  eine Art Kreuzung zwischen Pferd und Ziege, wenn man mittelalterliche Darstellungen betrachtet. Bei den Chinesen gibt es ebenso eine Art Einhorn, Qilin, wenn es auch nicht so aussieht wie unsere europäische Variante.
Schade, ich hätte gerne die Fragen hier in den Regenbogenfarben gehalten, aber das Gelb sieht man ja kaum auf dem weißen Hintergrund.

Frage 1: Aus welchen bereits gelesenen Büchern besteht dein perfekter Bücherregenbogen? (je ein Buch in den Farben schwarz, lila, rot, pink, gelb, weiß, grün und blau)
Schwarz





Lilia
Rot
 

Pink



Gelb



Weiß









 
Grün


Blau











Frage 2: Bei welchem vor kurzem gelesenen Buch hattest du ein magisches Wow-Gefühl?


 Dieses Buch war ,,Kill Order - Die Auserwählten" von James Dashner. Seine Maze Runner-Trilogie ist nicht umsonst ein Bestseller geworden, obwohl jetzt noch mehr Aufmerksamkeit auf die Bücher gerichtet wird, da die zweite Verfilmung ,,The Scorch Trials" herauskommt. Eine Dystopie, die im wahrsten Sinne des Wortes für Gänsehaut sorgt und die man nicht aus den Händen legen kann, ist  ein magisches Wow-Gefühl.



Frage 3: Einhörner, auch Unicorns genannt, tänzeln meist über den Wolken auf dem Regenbogen. Welches Buch hat dich so sehr enttäuscht, dass du als Unicorn plötzlich vom Himmel auf den Boden der Tatsachen geworfen wurdest?

Da muss ich gleich an ,,Nebelmacher" von Bernhard Trecksel denken - dieses Fantasy-Buch war benebelt und die extreme Detailverliebtheit des Autoren  wurde  mir irgendwann zu viel.  , besonders weil man nie viel über die Hintergründe erfahren hat. Der Schreibstil von Trecksel war wie eine Hinrichtunsgzeremonie für ein Buch, aus dem man unter Umständen etwas hätte machen können. So war es am Ende kein magisches Wow.-Erlebnis, sondern ein Würg-Ächz-Gähn-Erlebnis. Nur meiner Sturheit war es zu verdanken, dass ich mich durch dieses Buch bis zum blutigen Ende  durchgeschlagen habe.


Frage 4: Welches Buchcover hat dich absolut verzaubert und in seinen Bann gezogen? 


Der Verlag Piper Fantasy ist ja sehr bekannt dafür, gute Fantasy zu liefern. Aber nachdem ich Markus Heitz' ,,Die Mächte des Feuers" gelesen habe und erfuhr, dass es eine Fortsetzung gibt (und ein dritter Teil wird im nächsten Winter herauskommen, es heißt ,,Drachengift"), verliebte ich mich hoffnungslos in dieses Buchcover. Das Ende bei diesem Buch lässt zwar auf ein bisschen mehr hoffen, aber wer Drachen und ihre Intrigen mag, wird hier auf eine Goldgrube stoßen!

Donnerstag, 24. September 2015

Rezept: Tomate-Mozzarella-Tarte mit Erdnüssen

Jetzt mal eine kleine Abwechslung: hier habe ich für euch das Rezept für einen richtig leckeren, saftigen und deftigen Kuchen - der Tomate-Mozzarella-Tarte mit Erdnüssen!
 
Knetteig: 
300 g Mehl 
1 gestr. TL Salz 
150 g Butter 
150 g saure Sahne 
2 EL kaltes Wasser 

Belag: 
500g Zucchini 

1 Knoblauchzehe 
3 EL Olivenöl 
Salz 
frisch gemahlener Pfeffer
4 mittelgroße Tomaten 
150 g Mozzarella-Käse oder Salzlakenkäse 
nach belieben verschiedene Kräuter 
100g gehackte gesalzene Erdnüsse 

So wird es gemacht:

Top Ten Thursday: 10 Bücher, mit einem Titel bestehend aus mehr als drei Wörtern!

Puh, das nenne ich aber mal einen krassen Wetterumschwung! In den letzten Tagen warm und halbwegs sonnig, und jetzt lange Fäden aus herabperlenden Regentropfen. So musste ich jetzt zuerst meine Agi sauberrubbeln, nachdem sie munter durch dieses Hundewetter getrampelt war. Ich sage nur: ,,Hundewetter." Aber ich mag auch Hundewetter, da mir ein kühler und mittelmäßig feuchter Herbst viel lieber ist als eine brütende Sommerhitze. Aber genug dazu: wir haben Donnerstag (ich dachte erst, wir hätten Mittwoch) und es ist Zeit für Top Ten Thursday von Steffis Bücherbloggeria. Das Thema für heute: 10 Bücher, mit einem Titel bestehend aus mehr als drei Wörtern! Also, da wären bei mir viele Bücher - aber in deren Titel ist immer noch der Reihenname dabei. Ich versuche mal, Bücher zu finden, die keinen Reihenname beinhalten.

Dienstag, 22. September 2015

Neues Design (eigentlich nur ein neuer Banner,mehr auch nicht ...)

Frischer Wind hat hier bei Lizoyfanes geweht! Zuerst habe ich für meinen Header ein relativ hübsches Bild verwendet, aber das wurde mir etwas zu langweilig, hauptsächlich wegen den überwiegend rosa Farben, wie zuerst mein Header war.Jetzt habe ich endlich ein komplett festes und mir sehr gefallendes ,,Logo" gefunden:

Vorläufig mein neuer Banner,aber ich änder gerne mal meine Wahl, wenn es ums Design geht. Später wird vielleicht wieder mein alter Banner kommen ...!
Schön dunkle, geheimnisvolle Farbverläufe im Bereich Blau, Grau und Grün - meine derzeitigen Lieblingsfarben - und dazu eine archaisch anmutende Schriftart. Ich finde meinen jetzigen Header etwas besser als den alten, der mir jedoch auch gut gefallen hat. Im Grunde ist es ja noch dasselbe Bild wie zuvor, nur halt mit umgekehrten Farbtönen. Ansonsten will ich nicht groß an meinem Design weiterbasteln, da ich im Moment doch recht zufrieden bin. Im Moment, darauf liegt die Betonung, weil ich später vielleicht wieder Lust auf meinen alten Banner bekomme ... Ich werde bestimmt aber nie einen Banner mit knuddeligen Welpchen und herabschneienden Glitzer-Rosenblättern, das ist  nun wirklich nicht mein Geschmack, wie ich es grinsend feststelle.
Ach, was soll's?! Mir gefällt es und werde es für die nächste Zeit bestimmt lassen. 
Euch allen einen schönen Abend :)

High Fantasy: Frodo am Rande von Mordor

Auf der Rückseite des Bildes, das ich vor mehr als einem Monat gemalt (besser. angefangen) habe, war ursprünglich ein Zettel mit Wiederholungen für Chemie. Jetzt ist es fertig - und vom Chemiezettel habe ich keinen Nutzen mehr .... Seht ihr: selbst Mittelerde hat keinen Nutzen von Chemie!

Montag, 21. September 2015

Montagsfrage: Von welchem/r Autor/in hast du gefühlt die meisten Bücher?

Sieh mal einer an - wir haben schon wieder Montag! Natürlich ist es da am besten, während dem Frühstück die Montagsfrage von Buchfresserchen zu beantworten. Die Frage für den heutigen Tag (Wetteraussicht: 29 Grad, Sonne, kaum bewölkt) lautet wie folgt: Von welchem/r Autor/in hast du gefühlt die meisten Bücher? Also, ich werde jetzt mal kurz eine Denkpause einlegen, schnell noch eine grüne Weintraube zwischen die Lippen schieben und das Endergebnis ist nicht überraschend ...

Samstag, 19. September 2015

Meinung: Die Fernschule für deutsche Schüler im Ausland - mein Erfahrungsbericht!

www.ils.de
Schon mal von dieser Schule gehört? - Das ILS, das Institut für Lernsysteme mit dem Sitz in Hamburg, gehört zu Deutschland größter Fernschule, die Unterricht für alle deutschen Schüler im Ausland anbietet, von der 5. bis zur 10. Klasse. Die Unterrichtsform ist im Grunde so, dass es verschiedene Hefte zur Bearbeitung gibt. Am Ende jeden Heftes gibt es eine so genannte Einsendeaufgabe, die der Schüler eigenständig bearbeitet und zur Benotung nach Hamburg schickt. Also im Grunde bietet das ILS eine Art von Homeschooling an, bei dem der Schüler selbstständig alles organisiert und bearbeitet. Im Grunde könnte man es auch als eine Unterart einer kostenpflichtigen Privatschule bezeichnen.
Durchschnittlich benötigt man für ein Schuljahr 9-12 Monate, wobei die Betreuungsfrist insgesamt 24 Monate umfasst. Es gibt drei verschiedene Schulzweige: Hauptschule, Realschule und Gymnasium.

Es ist nicht wirklich sehr billig: ein Schuljahr liegt preislich über dem 2500 €-Bereich. Aber es lohnt sich, weil das Fernlernen eine tolle Art des selbstständigen Lernens. 
Ich habe üben den Zeitraum 2011-2015 nur gute Erfahrungen mit dem ILS gesammelt (obwohl ich finde, dass die Schullektüren für Englisch und Französisch zu simpel waren ...!). 
Deshalb habe ich mich jetzt dazu entschlossen, einen sehr ausführlichen Erfahrungsbericht zu schreiben!

Donnerstag, 17. September 2015

Top Ten Thurday: 10 Bücher, die fast jeder liebt, mit denen du aber nicht wirklich etwas anfangen konntest!

Die Filmmusik vom Film ,,Daredevil" (gestern äußerst begeistert angesehen, Superhelden aus Comicverfilmungen haben es wirklich in sich!!) im Ohr, nutze ich mal diese Stunde, um mich dem Top Ten Thursday von Steffis Bücherbloggeria zu widmen. 
Für die heutige Liste gilt folgends Thema: 10 Bücher, die fast jeder liebt, mit denen du aber nicht wirklich etwas anfangen konntest! Hm, als erstes denke ich hier an Hype-Bücher, aber dieses Thema habe ich bereits in der letzten Montagsfrage durchgekaut. Na ja, zum ersten Mal in meinem Leben zweifle ich, ob ich mindestens 10 Bücher gelesen habe, die jeder liebt, aber die ich wiederum nicht liebe. Was soll's, ich überlege einfach mal sehr, sehr gut ... Es gibt bei mir eher Bücher, von denen viele eine große Meinung haben und welche mir am Ende nicht wirklich gefallen haben.

Mittwoch, 16. September 2015

Rezension: Kill Order - Die Auserwählten von James Dashner (Chicken House)

Dieses Buch ist ein Virus: ansteckend, brutal und gnadenlos spannend! Es ist absolut crank und toll!

Vor Jahren vernichtete eine Sonneneruption und eine Seuche jegliche Ordnung auf der Erde. Das menschliche Gehirn wurde zur Todeszone erklärt. ANGST ist auf der Suche nach einem Heilmittel, aber Der Brand, die weit gefürchtete und allgegenwärtige Krankheit, ist ebenso veränderlich wie aggressiv. Doch 13 Jahre bevor ein Junge namens Thomas in der Box auf der Lichtung im Labyrinth aufwacht, sind die Zeiten brutaler, heißer, gefährlicher und viel kranker ...

Mark, Alec, Trina und Lana leben mit anderen Menschen in verteilten Siedlungen, wo die Erinnerungen an die Sonneneruption wie eine frische, blutige Wunde stets schmerzen und besonders Mark in jedem Traum heimsuchen.Die Hitze der verbrannten Menschen, dann das Wasser mit den aufgedunsenen Leichen - so gut es geht verdrängt Mark die schrecklichen Bilder und klammert sich verzweifelt an seinen Freunden fest: dem alten Soldaten Alec, der Krankenschwester Lana und an seiner engen Freundin Trina. Trotz allem hofft man, dass irgendwann die Zeiten sich wieder normalisieren und umso mehr können sie es nicht glauben, als eines drückend heißen Tages plötzlich fremde Leute in einem Berk angeflogen kommen. Und dann schießen die Fremden mit Pfeilen die panisch flüchtenden Menschen ab und setzen einen hochansteckenden Virus in die Freiheit.

Montag, 14. September 2015

Montagsfrage: Gibt es ein aktuelles "Hype"-Buch, das du ignorierst?

Montag: ein ganz normaler und relativ wolkenloser Septembertag, der jeden Tag ein wenig mehr durch die Montagsfrage von Buchfresserchen bereichert wird. Die Frage für heute, den 14. September, lautet: Gibt es ein aktuelles "Hype"-Buch, das du ignorierst? Mal sehen, ich kenne viele Bücher, die gehyped wurden - aber es waren berechtigte Hypes, wie ich zumindest glaube. ,,Die Tribute von Panem" ist eine tolle Trilogie und dem Hype um ,,Maze Runner - Die Auserwählten" schließe ich mich jubilant an. Immerhin bin ich nach jedem seiner Bücher james-dashner-ed. Aktuelle Hype-Bücher ... Es gibt recht viele - kontroverse - Bestseller, um die ein gigantischer Hype gestrickt  wird, aber ich persönlich ...

Sonntag, 13. September 2015

LovelyBooks Lesesommer 2015: das, was ich erreicht habe!


Am 8. Juli habe ich in einem Blogpost bezüglich dem LovelyBooks Lesesommer festgelegt, welche Bücher ich vom 6. Juli bis zum 13. September lesen will. Dieser Zeitraum ist der Lesesommer - man verbindet Lesespaß mit der Freizeit, die man im Sommer mit Büchern auffüllen kann. Dieser Sommer ist schnell vorbeigeflogen. Ich habe die 10. Klasse beendet und werde als nächstes das Abitur meistern. Seltsam, aber ich habe wirklich festgestellt, dass Geschichte ein eigentlich sehr spannendes Fach ist - die Französische Revolution ist faszinierend und ich habe mir extra Lektüre besorgt, um mehr Hintergrundinfos zu erhalten. Außerdem halte ich auf YouTube Ausschau, ob ich nicht eine sehr gute BBC-Dokumentation über die Revolution von 1789 finde. Klingt verrückt, oder?
Zurück zu den Büchern: Mein offizieller SuB umfasst 95 Bücher, aber das sind bei weitem nicht alle Bücher, die ich noch unbedingt lesen will. Insgesamt habe ich aus meinem Stapel ungelesener Bücher ,,nur" 27 Titel ausgesucht, das sind folgende:

Freitag, 11. September 2015

Filmmeinung: V wie Vendetta (2005)

Inhalt: Großbritannien ist ein totalitärer Staat unter der Führung des machtwahnsinnigen Großkanzlers Adam Sutler, dem Anführer der Nordfeuer-Partei. In diesem Land wird alles kontrolliert, brutal beherrscht und unterdrückt, seit in den ehemaligen Vereinigten Staaten ein Bürgerkrieg geherrscht und ein Virus unzählige Menschen getötet hatte. Nur ein Mann strebt die Befreiung seiner Leute an: V, ein intellektueller und von Rachsucht getriebener Mann hinter einer Guy-Fawkes-Maske. Exzentrisch und brutal, empfindsam und rachsüchtig zugleich. V will als maskierter Kämpfer mit Anschlägen das tyrannische Regime zur Strecke bringen, um seine persönliche Vendetta auszuüben.
Als Evey V trifft, nachdem er sie vor Agenten der Regierung beschützt hat, geschieht mit ihr ein Wandel: sie kann nicht mehr die Ungerechtigkeit in der Welt aushalten. Evey wird sich bewusst, dass ein Symbol allein nicht zu Freiheit und Gerechtigkeit führen wird. Aber wenn sich hinter diesem Symbol, einer Maske, zahlreiche Menschen versammeln, kann man die grausame Unterdrückung der britischen Gesellschaft besiegen.

Trailer: 




Donnerstag, 10. September 2015

Top Ten Thursday: Zeige uns deine 10 schönsten Cover!

Mit dem Donnerstag beginnt die Top Ten Thursday-Aktion von Steffi bei Steffis Bücherbloggeria. Letzten Donnerstag habe ich kurz ausgesetzt, aber jetzt setze ich mich frischen Schwungs an die Tastaturen und widme mich dem heutigen Thema für unsere Buchlisten: Zeige uns deine 10 schönsten Cover! 



Mittwoch, 9. September 2015

Motivation von Galadriel ... Mein Lieblingszitat!

,,Selbst der Kleinste vermag den Lauf des Schicksals zu verändern!" - Galadriel, ,,Der Herr der Ringe - die Gefährten"

Das ist mein persönliches Motto fürs Leben - und eigentlich sollte ich es für einen anderen Grund so auf die Hände schreiben und abfotografieren, aber ... Wenn ich schon dabei bin, teile ich ein motivierendes Zitat mit meiner Blog-Leserschaft :) Auf dass jeder mit seinem Lieblingszitat motiviert in den Herbst geht! Welches Zitat motiviert euch denn so, um stets erhobenen Hauptes durchs Leben zu schreiten?


































Dienstag, 8. September 2015

Rezension: Catwatching - Die Körpersprache der Katze von Desmond Morris (Heyne)

Katzen sind geheimnisvoll - aber dieses Buch deckt alle Rätsel auf!

Katzen: Pirschjäger der Zivilisation, wilde Mäusejäger und verschmuste Kätzchen zugleich. Der Stubentiger mit den bekrallten Samtpfoten. Sie sind überall und zahlreich und haben eine 9000 Jahre lange Evolution auf dem Buckel, ehe die innige Beziehung zwischen Katze und Mensch entstand. Im Alten Ägypten drohte die Todesstrafe, wenn ein Mensch eine Katze getötet oder verletzt hatte. In Europa erlebte die Katze während der Hexenjagd grausame Zeiten, um später wieder hoch geehrt zu werden.
Aber was will der zahme Tiger durch seine Körpersprache ausdrücken? Warum machen Katzen in verschiedenen Situationen einen Buckel? Was stellen sie außerhalb den häuslichen vier Wänden an? Was steckt wirklich dahinter, dass eine Katze mit dem Schwanz wedelt? Warum spielt eine Katze zuerst mit Mäusen, obwohl sie diese eh töten werden? Und wieso reagieren Katzen high wie Junkies, sobald sie auf Katzenminze stoßen und in begeisterte Ekstase verfallen?

Montag, 7. September 2015

Monagsfrage: Thema Book Haul, schlagt ihr manchmal richtig zu?

Nachdem ich die letzten Tage eher weniger auf meinem Blog aktiv war, starte ich eine neue Septemberwoche mit Buchfresserchens Montagsfrage, einer Aktion, die jeden Montag eine neue Frage stellt. Dieses Mal habe ich folgende Frage zu beantworten: Thema Book Haul, schlagt ihr manchmal richtig zu? Ein Book Haul ist, wie ich bis jetzt auch nicht gewusst habe, die Situation, wenn man sich ganz viele Bücher auf einmal besorgt. Eigentlich bedeutet das gleichzeitig einen rapiden Anwuchs des SuB, weil die Mehrzahl der Bücher, die ich unbedingt lesen will, seltsamerweise am längst herumliegt ... So, damit ich jetzt nicht in mürrischere Grüblerei versinke, hier meine Antwort...

Herbstvögel - was sich beobachten lässt!

Ja, der Herbst ist endlich da! Und zwar ganz offiziell, wenn man so sagen darf - zumindest sagen mir das die Vögel. Da unser Haus in einem ziemlichen Trogtal liegt und nur umgeben von Bergen ist, gleitet bereits jeden Morgen eine dicke Nebelschicht runter von den Bergen. Und diese Zeit ist kundgebend dafür, dass sich die Zugvögel regen und allgemeine Bewegung am Himmel auftaucht. Ich bin eine ziemlich aufmerksame Vogelbeobachterin, seit ich meinen ersten Bienenfresser - Merops apiaster - am Himmel gesehen habe und seitdem im Bann der Vögel stehe. Hier ein paar Beobachtungen, die mir direkt sagen, dass der Herbst begonnen hat:

Mittwoch, 2. September 2015

Rezension: The Crown of Ptolemy von Rick Riordan (Penguin Books)

Der dritte Crossover von Rick Riordan - Griechische Mythologie trifft auf die ägyptische in New York!

Eigentlich haben die Halbgötter Percy Jackson und Annabeth Chase gedacht, dass sie jetzt endlich mal ein normales Paar sein können, immerhin verdienen beide eigentlich mal eine Auszeit nach all ihren Abenteuern. Von wegen ...
Seit Percy auf den ägyptischen Magier Carter gestoßen ist und Annabeth mit Carters Schwester Sadie ein ägyptisches Ungeheuer gekillt hat, vermischen sich langsam die beiden Mythologien. Schuld daran ist der unsterbliche Setne, der mit dem ägyptischen Buch des Thot über unbändige Zauberkräfte verfügt und jegliche magische Macht in sich aufnehmen will. Gewöhnliche griechische Waffen bringen Percy und Annabeth nichts in dem Kampf gegen Setne - es sei denn, Carter und Sadie helfen, wenn sie griechische Waffen mit ägyptischer Magie verbinden. Der bahnbrechende Showdown gegen Setne hat begonnen!

Rezension: BronzeHaut von Andreas Dutter (spielberg Verlag)

BronzeHaut ... Wenn die Elemente sich vereinen, um gegen die Dunkelheit zu kämpfen!

Eine Welle der Zerstörung rollt über das Land, weil königliche Soldaten der Dynastie Faungold die freien Völker vernichten und ihre Dörfer in Schutt und Asche legen. Die grausame Königin Cynthia hat die Herrschaft übernommen, um jeden Menschen in Angst und Schrecken zu versetzen. Ihre Dunkelheit und ihr Zorn sind mächtiger als normale Kräfte, aber das Schicksal erwählt 5 junge Menschen, die in sich die Macht der Elemente tragen ...
Der Sohn der Königin, Fynn, schafft die Flucht vor seiner tyrannischen Mutter und begibt sich in die weite Welt hinter den Schlossmauern, wo die blutigen Zerstörungen gleichzeitig Hoffnung hervorbringen.


Dienstag, 1. September 2015

Tag: Books until the End!

Isana Nadeya von Fairytales hat mich mit einer coolen Aktion getagged:  Books until the End. Was das ist? Liest selber hier unten ...

Das Szenario:
Auf der Erde ist etwas Schreckliches passiert: Ein Asteroid schlägt auf die Erde ein. Da er mitten im Atlantischen Ozean landet, löst er riesige Flutwellen aus, die alles bis auf ein paar Gebirgsketten überfluten. Die Regierung hat vorsorglich Bunker gebaut. Du und deine Lieben werden ausgelost, einen dieser Bunker zu beziehen. Da ihr einen besonders kühlen Kopf in der Vorbereitungszeit bewahrt, ernennt man euch zum Kommandanten eurer Bunkerkolonie und ihr dürft einige wichtige Entscheidungen treffen.