Donnerstag, 6. August 2015

Top Ten Thursday: 10 Bücher, die du während des Lesens kaum aus der Hand legen konntest!


Steffis Buchbloggeria hat für die TTT-Aktion eine Aufgabe, wegen der ich mich ein bisschen ratlos am Kopf kratze: 10 Bücher, die du während des Lesens kaum aus der Hand legen konntest! Da gibt es sehr viel mehr als zehn Bücher, die mir prompt einfallen. Verflucht, es ist schwierig, nur eine Top Ten dort herauszusuchen! Es gibt so viele verschiedene Bücher, die ich fast an einem Stück verschlungen habe.
Na ja, jetzt aber mal bitte wieder ernst werden. Hier sind meine Favoriten für die Top Ten ... Sieht jemand vielleicht Übereinstimmungen? Und welche Bücher haben euch mal so richtig mitgerissen, sodass ihr mit dem Lesen kaum aufhören konntet?

  
1. Eines der besten Bücher ist für mich ,,Half Bad - Das Dunkle in mir". Nie gab es eine Geschichte, die mich so zum Nachdenken und Mitfiebern gebracht hat. Es ist ein Debüt-Meisterwerk von Sally Green, die weiß, welche Worte wie Nadeln ins Fleisch der Leser stechen. In Half Bad atmen und leben die Figuren, die nie perfekt sind und bereit sind, Böses zu tun, um das Gute zu erreichen.

2. Kann man sagen, dass man ein Buch wirklich liebt? Normalerweise finde ich diesen Ausdruck recht seltsam, aber wenn es um Half Bad und Half Wild geht, bin ich Feuer und Flamme. Düster, gefährlich, zerrissen zwischen Gut und Böse, gejagt, gehetzt, ermordet, geliebt - die englische Fortsetzung der Geschichte um Nathan.


3, Eine relativ unbekannte Perle unter der deutschen Fantasy. ,,Rabenflüstern" enthält alles, worauf der Leser eigentlich immer gewartet hat. Einst verfiel die moderne Menschheit und brachte neue Zeiten mit sich, die ganz und gar fantastisch sind.


4. ,,Flavia de Luce" ist die einzige Krimireihe, die ich mit Begeisterung in mich gesogen habe. Die chemiebegeisterte, makabre und leicht morbide 11-jährige lässt es in ,,Vorhang auf für eine Leiche" so richtig krachen.


5. Die Helden des Olymp reißen mich immer wieder vom Hocker. Rick Riordan, der Mythmaster schlechthin, beweist den Glanz seines einzigartigen Schreibstils im vierten Band der Reihe, deren Finale diesen Herbst im Deutschen herauskommt. Ich habe den fünften Band bereits auf Englisch gelesen, aber das Finale war überraschend.


6. ,,Drachenkaiser" ist die brisante Fortsetzung von Markus Heitz' ,,Die Mächte des Feuers." Keine sanftmütige Geschichte, die besten Drachen (brutal, keine liebenswerten Feuerspeier) und definitiv eine Geschichte, mit der man nicht gerechnet hat!

7. ,,Streuner" von Manuel Charisius ist ein grandioses High Fantasy-Buch mit extrem tollen Charakteren, die durch ihre guten und schlechten Seiten nicht immer heldenmäßig ihre bedrohte Welt retten. Es ist eines meiner Lieblingsbücher, obwohl nicht viele es leider kennen. Jeder Fantasyleser sollte es am besten lesen!

8. ,,Artemis Fowl" von Eoin Colfer gehört zu den Buchreihen, die man eigentlich immer wieder aufs Neue durchlesen kann! ,,Das Atlantis-Komplex" gehört dabei zu meinen Favoriten, weil ich das Buch an einem Tag verschlungen habe. Aurum potestas est.
9. Neben Fantasy bin ich begeistert von spannenden Dystopien. James Dashner hat mit ,,Maze Runner: Die Auserwählten im Labyrinth" eine meiner Lieblingstrilogien begonnen. ANGST ist gut ... Dabei hat mir die Verfilmung dazu nicht ganz gefallen, mal sehen, wie ,,The Scorch Trials" wird.


10. ,,Ein Tanz mit Drachen" von George R. R. Martin, einem meiner Lieblingsautoren. In Westeros, der Welt aus Eis und Feuer, trifft man auf High Fantasy, der niemand das Wasser reichen kann! Selbst Games of Thrones kann man nicht so leicht toppen. Würde GRRM nur schneller die Fortsetzung schreiben, weil ich endlich lesen will, wie das große Epos ausgehen wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen