Samstag, 29. August 2015

Filmmeinung: I, Robot (2004)

I, Robot (2004) 

Inhalt: Im Jahr 2035 bilden Robots einen wichtigen Bestandteil im Leben der Menschen, weil die perfekten und hilfsbereiten Maschinen jede Aufgabe erledigen. U.S.Robotics hat sich dank den Robots ein ganzes Weltimperium erschaffen. Die meisten Menschen vertrauen ohne Vorbehalte den Robotern, aber Detective Del Spooner ist ein Zweifler. Er hinterfragt jeden Roboter und ist umso kritischer gegenüber den Robots, als der führende Forscher der Roboter-Firma Selbstmord begeht. Für Del Spooner steht fest, dass ein Roboter den Wissenschaftler ermordet haben muss, aber seiner gewagten Theorie will niemand glauben. Nur die Roboter-Psychologin Doctor Susan Calvin versucht ihm zu helfen. Und Sonny, ein einzelner Roboter, der menschliche Gefühle und Träume hat. Zusammen müssen sie sich ihrem mörderischen Fall stellen, doch der gejagte Feind wird schnell zum Jäger ...

Trailer:

Meinung: ,,I, Robot" wurde in seinem Erscheinungsjahr 2004 als der Sommer-Blockbuster gepriesen, andere haben den Film kritisiert. Aber - das die einen einen Film hypen, während die anderen ,,Buh!" rufen, erlebt man doch bei jedem Film, nicht? Mir allerdings gefällt dieser dystopisch angehauchte Action-Film ziemlich gut!

Der Plot ist zwar wirklich etwas vorhersehbar, aber die Actionszenen rauben wirklich den Atem. Die einzelnen Charaktere besitzen Eigenarten, denn besonders Will Smith versinkt ganz und gar in seiner Darstellung von ,,Spoon". Auch Sonny ist der beste Roboter, den es je gegeben hat. Ich glaubte am Anfang wirklich, dass Calvin ihn töten wird, aber das wäre grausam gegenüber einem Roboter mit Herz gewesen ...  Die Grundidee des Filmes, die auf Büchern von Isaac Asimov beruht, gefällt mir sehr gut - ich wäre ziemlich zufrieden, wenn es 2035 Robots wie die im Film gäbe, wobei ich am liebsten einen wie Sonny hätte.

Alles in allem ist ,,I, Robot" ein sehr gelungener Film für einen entspannten Filmabend, wenn man thrillerhafte Action mag und bereit ist für Überraschungen und Wendungen. 4 von 5 Sternen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen