Montag, 31. August 2015

Montagsfrage: Wie sieht deine perfekte Strandlektüre aus?

Strandlektüre ... Mit diesem Gedanken beginnt der heutige Montag - der letzte Augusttag! Dann geht es endlich auf den Herbst zu. Aber auf die heutige Montagsfrage kann ich nicht ganz eine klare Antwort geben: Wie sieht deine perfekte Strandlektüre aus?

Sonntag, 30. August 2015

Suche Testleser für mein Manuskript ,,Der Meister der Werwölfe"!!

Okay, wie beginne ich am besten meine Bitte? In einem echten Gespräch hatte ich mich jetzt im Nacken gekratzt und leicht verlegen zu Boden geblickt, aber dies ist ja nur ein Blogpost. Also, ich verrate euch jetzt etwas Wichtiges über mich: ich habe erst vor einer Woche mein ,,Buch" beendet, das heißt eigentlich nur ein Manuskript. Der Titel ist: ,,Der Meister der Werwölfe", eine Urban Fantasy-Geschichte mit Werwölfen und Zauberei.
 
Nach zwei Jahren bin ich nun komplett fertig geworden und bin bereits auf der Suche nach einem Verlag, der mein Manuskript vielleicht annehmen würde. Aber wisst ihr, wie lange man durchschnittlich auf eine Antwort warten muss? Meistens nur sechs Monate, manchmal weniger oder auch mehr. Um diese Zeit auszufüllen und gleichzeitig ein paar mehr Anregungen in Form von Kritik zu bekommen, habe ich jetzt folgende Idee:

Wer hat Lust, ein Testleser für mein Manuskript zu werden? Ich würde einfach mein Manuskript als PDF euch zuschicken, ihr würdet es durchlesen und mir Kritik & Feedback geben! 

Ich würde mich echt freuen, wenn sich ein paar Leute finden würden, die mir dann ihre Meinung sagen können.
Wenn ihr Interesse habt, schreibt einfach an meine zweite Mailadresse menyorlan@gmail.com und/ oder hinterlasst hier einen Kommentar. Ich schicke dann einfach das gesamte Manuskript euch als PDF zu. Und nebenbei entschuldige ich mich im Voraus, falls ihr beim Lesen noch über den einen oder anderen Tipp- und Rechtschreibfehler stolpern werdet ...!

Hier schreibe ich euch mal eine kurze Inhaltszusammenfassung: 
Raffael Orsin ist ein begabter Zauberer in der Ausbildung und ehrgeiziger, selbststolzer und distanzierter, als es für einen normalen Teenager üblich ist. Deshalb reagiert er umso reservierter, als seine beiden Lehrer ihm vorschlagen, sich mit gleichgesinnten Zaubererschülern zu treffen. Unerwartet stellt Raffael fest, dass seine ganzen Vorurteile überhaupt nicht berechtigt waren und seine Besucher im Grunde ganz in Ordnung sind. Doch auf sein Leben fällt ein blutdurstiger Schatten, als unerwartet ein Rudel Werwölfe auf die Stadt Paris gehetzt wird. Der Täter ist unbekannt, aber seine Werwölfe tragen das Wort RHITSOMONCK als Brandzeichen.
Auf Umwegen beginnt Raffael, alles über Werwölfe zu erforschen, weil seine Besucher beim ersten Angriff von Werwölfen entführt worden sind. Unerwartet wird er dann damit beauftragt, Klarheit in den Vorfall zu bringen, aber diese Sache wird gefährlicher als erwartet, da das nächste Ziel der Werwölfe London ist.
Werwölfe sind aber Schattenwesen und sind deshalb schwer zu finden. Raffael merkt, dass man Schatten nicht aufsuchen kann, weil sie zu einem kommen. Sie kommen mit gebleckten Zähnen, geröteten Augen und dem rauchigen, nach Blut riechenden Duft von Schwarzer Magie. Ihre Magie ist tückisch, aber man kann gegen sie kämpfen - obwohl es Raffael bis ins Herz verstört und manchmal wahnsinnig macht.
Blutige Straßenkömpfe und alptraumhafte Verzweiflung schlagen Raffaels gesunden Verstand in Scherben, bis es ihm nicht mehr um Gerechtigkeit geht, sondern nur um Rache an dem Meister der Werwölfe, der Raffaels Leben zerstört hat. Doch in der größten Todesgefahr erfährt Raffael durch ein fremdes Magiewesen, was er wirklich ist - eine ins Tiefe stürzende Finsternis im sich erhebenden Licht. 

Samstag, 29. August 2015

Filmmeinung: I, Robot (2004)

I, Robot (2004) 

Inhalt: Im Jahr 2035 bilden Robots einen wichtigen Bestandteil im Leben der Menschen, weil die perfekten und hilfsbereiten Maschinen jede Aufgabe erledigen. U.S.Robotics hat sich dank den Robots ein ganzes Weltimperium erschaffen. Die meisten Menschen vertrauen ohne Vorbehalte den Robotern, aber Detective Del Spooner ist ein Zweifler. Er hinterfragt jeden Roboter und ist umso kritischer gegenüber den Robots, als der führende Forscher der Roboter-Firma Selbstmord begeht. Für Del Spooner steht fest, dass ein Roboter den Wissenschaftler ermordet haben muss, aber seiner gewagten Theorie will niemand glauben. Nur die Roboter-Psychologin Doctor Susan Calvin versucht ihm zu helfen. Und Sonny, ein einzelner Roboter, der menschliche Gefühle und Träume hat. Zusammen müssen sie sich ihrem mörderischen Fall stellen, doch der gejagte Feind wird schnell zum Jäger ...

Trailer:

Freitag, 28. August 2015

Liebster Blog Award: Wieder vielen, lieben Dank!

Gerade habe  ich gesehen, dass mich gestern Kathi Duck von Lesendes Federvieh für den Liebsten Blog Award getaggt hat. Das ist echt nett, danke, und bereits das zweite Mal, das ich dafür getaggt werde! 
Durch den Liebsten Blog Award können sich kleine Blogs bekannter machen und untereinander wird die Bloggerschaft mehr zusammenwachsen, wenn man etwas mehr über den Blogger hinter dem Blog erfährt :)
Die Regeln für diese Aktion sind folgende:

1. Dankt dem Blogger, der euch nominiert hat und verlinkt seinen/ihren Blog.
2. Beantwortet die elf Fragen, die euch gestellt wurden.
3. Nominiert mehrere Blogger, die jeweils weniger als 200 Leser haben.
4. Stellt eure nächsten elf Fragen.
Also, dann beantworte ich mal eure elf Fragen, fangen wir an:
1. Welche Bücher nimmst du in den Urlaub mit? Leichte Lektüre für Zwischendurch oder doch eher einen spannenden Thriller?
Für mich persönlich gibt es keinen Unterschied, was ich für Bücher zur Sommerzeit lese oder nicht. Ich kann immer ein gutes Fantasy-Buch zur Hand nehmen, da ich selten Thriller lese und leichte Lektüre für zwischendurch ist mir manchmal zu einfach und zu ,,realistisch". Lieber verfolge ich gespannt, wie ein 5000 Jahre alter Dschinn eine Hetzjagd durch London anzettelt und  es spielt keine Rolle, ob draußen Sommerhitze auf die Dächer prasselt oder ein mieser Regentag im November ist.

2. Wie merkst du dir die Seite ein, wenn du dein Buch zuklappst? Machst du einfach ein Eselsohr in die obere Ecke oder benutzt du doch eher das klassische Lesezeichen?
Ich nutze Lesezeichen, weil ich nichts von Eselohren halte. Wobei ich mir gerne einfach auch im Kopf die Seitenzahl merke, wo ich aufgehört habe. Ein klassisches Lesezeichen besitze ich gar nicht, weil meist irgendwelche beschriebenen Fresszettel zwischen den Seiten landen. Ich habe eine ziemliche Vorliebe für beschriebene Notizzettel, wo meine recht krakelige Schrift das gesamte Papier bedeckt, sodass ich selbst nicht mehr entziffern kann, was ich eigentlich geschrieben habe.


3. Was ist dein Lieblingszitat aus einem Buch?
,,And he comes out and takes over. But I know he's still me, another part of me, a completely wild, unscaring me."
Diese Stelle ist aus ,,Half Wild" von Sally Green, an der Stelle, wo der 17-jährige Hexer Nathan Bryn über sich selbst im Unklaren ist, weil er sich unbewusst in ein blutrünstiges Tier verwandeln kann und Angst vor sich selbst bekommt. Dieser Satz hat mich beim Lesen direkt ins Herz getroffen, weil wenige Worte eine Menge Gedankenaufruhr auslösten.
Die Half Bad-Trilogie von Sally Green gehört zu meinen ziemlichen Lieblingsbüchern, wobei ich auf den dritten Band, der 2016 erscheinen wird, kaum warten kann.

Donnerstag, 27. August 2015

Filmmeinung: Inception (2010)

Inception (2010)  

Inhalt: Dominick „Dom“ Cobb leitet eine Gruppe von Dieben, die dank bester und hochentwickelster Technik tatsächlich einen Weg gefunden haben, um gezielte Gedanken in die Köpfe anderer Menschen einzupflanzen. Das Ergebnis von diesem Prozess namens Inception? Man kann die Personen lenken, indem man selbst in ihrer träumenden Gedankenwelt auftaucht.
Cobb (Leonardo DiCaprio) stimmt zu, als der japanische Geschäftsmann Saito ihn und seine Leute auffordert, das geerbte Firmenimperium des wirtschaftlich aufsteigenden Manager Fischer zu zersplittern.
Für diesen komplexen Coup müssen sich Dom, Arthur (Joseph Gordon-Levitt) in so tiefe Traumschichten wagen, dass die gesamte Mission zu einem gefährlichen Unternehmen wird. Besonders, weil Dom Cobb innerlich von Schuldgefühlen zerfressen wird, weil seine tote Frau Mal immer wieder in einer Projektion ihn auffordert, die reale Welt zu vergessen, um mit ihr in einem zeitlosen Traum zu leben ... Cobb muss sich entscheiden und jedes Risiko eingehen.

Trailer:

Meinung: Als ich mir neulich diesen Film angesehen habe, wurden seltsame Reaktionen in mir wach. Als Arthur auftauchte, dachte ich: ,,Hey, das ist doch Robin aus Gotham, der Freund von Batman! Und dieser Großvater ist doch der Butler von Bruce Wayne!" Und Ellen Page als Ariadne erinnerte mich - klar doch - an Kitty/ Shadowcat aus ,,X-Men: Zukunft ist Vergangenheit."

Top Ten Thursday: 10 Bücher aus dem dtv Verlag!

Donnerstag bedeutet: Top Ten Thursday bei Steffis Bücherbloggeria. Heute geht es um folgendes Thema: 10 Bücher aus dem dtv Verlag!
Okay, das ist nun wirklich kein Problem für mich! Ich habe genüged Bücher bereitliegen, die bei dtv Fantasy erschienen sind. Eigentlich kommen meine meisten Bücher aus anderen Verlägen, wobei die Verläge der riesigen Verlagsgruppe Random House tatsächlich überwiegen. Für mich spielt der Verlag nie eine große Rolle bei der Wahl meiner Bücher, obwohl ich meine bestimmten Verlagsfavoriten habe. Aber genug davon, immerhin geht es hier im Moment gerade um eine Bücherliste!
Ich gehe mal in meinem hellen Köpfchen durch, welche Bücher ich habe, die bei dtv erschienen sind und pickse gleichzeitig mit einer Gabel die wunderschön süßen Honigmelonenstücke vom Teller neben mir auf ...  

Dienstag, 25. August 2015

Game of Thrones: dieses Bild müsst ihr gesehen haben!

Jeder hört doch davon: George R. R. Martin, Das Lied von Eis und Feuer und die weltbekannte und mega-erfolgreiche Fernsehserie Game of Thrones. Ich habe noch nicht die ganze Serie gesehen, aber alle Bücher gelesen und zähle mich zu einem Fan von Westeros.
Das Internet ist doch einfach genial! Immer wieder findet man so tolle Dinge und neulich habe ich dieses Bild bei Google hier gefunden und ich muss sagen: das ist einfach nur gut! Die Charaktere aus Game of Thrones, halt simpsonized. Einfach nur klasse, sage ich, findet ihr nicht auch? Königlichen Applaus für die Leute, die dieses Bild gemacht haben!
 

Montag, 24. August 2015

Montagsfrage: Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat?

Wieder Montag, wieder eine Montagsfrage! Draußen ist es ein heller Morgen, der bereits einen nahenden Herbst verspricht. Auf meinem Schreibtisch liegt - klar doch! - wieder ein explosionsartiger Haufen, aber mit einer Tasse Tee gönne ich meine Zeit zuerst der Montagsfrage vom Buchfresserchen.
Die heutige Frage lässt mich kurz innehalten für eine kleine Denkpause: Gab es in letzter Zeit ein Buch, dessen Handlung nicht hielt, was die Inhaltsangabe versprochen hat? Ähem, jetzt denke ich mal an meine letzten Bücher zurück und ....

Samstag, 22. August 2015

Burn it or love it: neue Bücheraktion


Bei LovinBooks4ever gibt es eine neue Aktion zum Freitag: Burn it or love it. Dieser Freitag ist ein ,,Burn it"-Tag, also ein Buch, das einem so gar nicht gefallen hat. Es gibt da ein Buch, das mir so gar nicht gefallen hat. Ich fand es bösartig übel, mit so viel Potenzial, was aber nicht Beachtung fand und ich mich durchquälte, nur weil mein Sturkopf das buchstäblich benebelte Buch nicht abbrechen wollte.

Rezension: Der Game-Master - Tödliches Netz von James Dashner (cbt)

Genial krass und brutal - stark genug, um sich den Gefahren des VirtNet zu stellen? Kaine ist hier!

Kaine war hier.

Michael ist ein Gamer wie die ganze Menschheit auch. Das Leben in der wahren Welt ist grau und fade, dagegen kann sich jeder Mensch nach Belieben in einen hochtechnischen ,,Sarg" legen und in der Cyberwelt des VirtNet - Virtuellem Netz - nie gekannte Möglichkeiten erreichen. Alles ist virtuell, nichts ist real und nur ein riesiges, simuliertes Spiel. So war es auch bei Michael, bis er beim Spielen vom hautnah realistischen Lifeblood Deep plötzlich mitbekommt, wie ein Mädchen Selbstmord begeht und auch in der Realität stirbt, nachdem sie ihren eigenen virtuellen Code gehackt hat.

Plötzlich ist jeder Sleep, mit dem Michael ins VirtNet eintaucht, eine Panikattacke und Hetzjagd zugleich. Ein Game Master und Cyber-Terrorist namens Kaine hackt sich mit dem Programm Mortality Dogma ins VirtNet und lässt Gamer virtuell und physisch in ihren ,,Särgen" hirntot zurück. Er tötet ihre digitale Existenz, er tötet ihre Körper. Kaine infiltriert Soziale Netzwerke und Spiele im VirtNet, was der Virtual Net Security zum gewaltigen Problem wird. Michael und andere Gamer werden vom VNS damit beauftragt, Kaine zu finden und wer ihn als erster findet, bekommt die gesamte Belohnung.

Donnerstag, 20. August 2015

Rezension: Greatcoats - Hochverrat von Sebastien de Castell (Piper)

Eines der besten Fantasybücher mit drei Kriegern, die trotz ihrer Verzweiflung nie aufgeben!

Einst waren sie gefeierte Duellkämpfer, deren einzigartigen Mäntel jeder Waffe widerstehen konnten. Ansehen, Gerechtigkeit und Ehre - das waren Sinnbilder für die königlichen Greatcaots, die vor Jahren unter der Hand des jungen Königs Paelis von Tristia vereint wurden.
Aber die heutige Ehre ist nur noch ein fadenscheiniger Abglanz, von dem sich kein Mensch mehr etwas verspricht. Die Herzöge toteten den König, die Greatcoats lösten sich auf. Das Land versinkt in verworrenem Durcheinander und jetzt sind die besten und größten drei Krieger der Greatcoats auf dem Weg, einen blutigen Kampf um die Thronfolge zu überleben.

Nach der entfesselten Rebellion in Rijou sind die Greatcoats Falcio val Mond, Kest und Brasti damit beschhäftigt, den Königsthron für Paelis' Bastardtochter Aline zu erringen, der ihr von Seiten der Herzöge blutig streitig gemacht wird. Mit seinen wenigen Verbündeten muss Falcio mehr Stärke gewinnen, um sich erfolgreich durch den aufwallenden Bürgerkrieg vo Tristia zu schlagen, während Anschläge von Feinden sich ständig in den Weg stellen.

Top Ten Thursday: 10 Bücher, mit denen du ein besonderes Erlebnis verbindest!

 Wer hat diese grauen Wolken bestellt?! Nein, ich werde mich nicht über das Wetter aufregen - dafür bin ich viel zu froh! Immerhin geht es bereits auf den Herbst zu, und mit diesem vorherbstlichen Sommerwetter beginnt der Donnerstag mit dem Top Ten Thursday von Steffis Buchbloggeria. Das Thema rührt alte Erinnerungen: 10 Bücher, mit denen du ein besonderes Erlebnis verbindest! Na, dann wollen wir mal, hier sind meine Kandidaten ...

Mittwoch, 19. August 2015

Smaug am Himmel des zerstören Esgaroth

Letztens habe ich gegen Abend wieder eine richtige Malwut bekommen und in meine ganze Tasche voll Buntstifte tief gegriffen, um wieder eine Zeichnung zu ,,Der Hobbit" von J. R. R. Tolkien zu anzufertigen. Eine Menge Spitzen und Schraffieren gehörte dazu und ich habe es leider nicht geschafft, so etwas wie ein Gemisch aus Nebel und Rauch über dem Langen See zu malen. Na ja, hauptsächlich ging es mir auch nur um Smaug, den großen Drachen aus dem Einsamen Berg.


Montag, 17. August 2015

Montagsfrage: Welche Buchreihe hast du zuletzt beendet?

Montag ist gerade gleichbedeutend mit der Montagsfrage von Buchfresserchen. Dieses Mal ist die Frage aber kniffelig, weil ich viele angefangene Buchreihen habe, aber noch keine richtig beendet habe. Denn die Frage lautet: Welche Buchreihe hast du zuletzt beendet? Ich habe so viele angefangene Reihe, das ich jetzt mal kurz zurückdenken muss, wann ich eine Buchreihe beeendet, nicht angefangen habe ...

Liebster Blog Award: Vielen Dank für die Nominierung!

Gerade habe ich gesehen, dass André von der Bibliothek von Imre mich für den Liebsten Blog Award nominiert hat. Danke!
Diese Aktion soll kleinen Blogs helfen, sich bekannter zu machen und durch Fragen dabei mehr über den Blogger zu erfahren. Die Regeln sind folgende:

  1. Verlinke den Blog der Person, die dich nominiert hat
  2. Beantworte die Fragen, die dir gestellt wurden
  3. Nominierte selbst mehrere Blogs, die weniger als 200 Follower haben
  4. Stelle ihnen die nächsten elf Fragen
Also, jetzt habe ich mich gleich entschlossen, die Montagsfrage später zu beantworten, um sofort Andrés Fragen zu beantworten:

1.) Welche Interessen hast du abgesehen von Büchern?
Ich habe viele Interessen. Zum einen habe ich eine Vorliebe für Mythologie und sprachkundliche Kulturwissenschaften. Das liegt daran, dass ich ziemlich viel von J. R. R. Tolkien halte und er war es, der mir die Interesse für die Mythologie gegeben hat. Und die Bücher von Rick Riordan taten den Rest ... Ich schaue mir gerne Filme in Richtung Action, Fantasy und Superhelden an, zeichne und male sehr gerne, wobei dann mein Schreibtisch vor Stiften zu explodieren droht.
Auch für Wissenschaft habe ich ein offenes Herz, weil ich mich ziemlich oft frage, wie die gesamte Welt einfach so perfekt aufgebaut sein kann. Ich habe zwar keinen Vogel (doppeldeutig gemeint), aber hier, wo ich lebe, hat die Vielfalt der wilden Vögel mein Interesse für die Ornithologie entflammt.
 
2.) Warum bloggst du?
Weil ich Bücher mag! Nein, die Grundidee für Lizoyfanes war eigentlich, dass ich immer wieder selbst geschriebene Fantasy-Erzählungen veröffentliche. Meine erste Story ist ,,Der Fall von Sorngaltia", die ich hier in mehreren Parts geschrieben habe, als mein Blog noch ganz am Anfang stand. Aber jetzt ist mein Blog für alles da, alles, was mich interessiert!

3.) Wie bist du auf den Namen für deinen Blog gekommen?
Hm, schwierige Frage. Lizoyfanes ist ein Wort, auf das Google gar kein Ergebnis kannte, bevor ich meinen Blog eröffnet habe. Ich weiß gar nicht, was Lizoyfanes heißt oder heißen könnte - ich habe mir dieses Wort einfach ausgedacht! Für mich klingt es irgendwie sehr schön, weil ich bei diesem Wort an tanzendes Feuer denken muss. 

Freitag, 14. August 2015

Ein Sommer voll Tiere - Vorstellung von Hündin, Kater und Kaninchen!

Tiere - haben nicht viele berühmte, längst im Grab zu knochentrockenem Staub zerfallene Personen die zahlreichen Vorteile von Tieren gelobt? Heute stelle ich euch mal in Text & Bild den dreiköpfigen Zoo vor, der bei mir in Haus, Hof und Garten sein Unheil treibt. Erst vor Monaten war es nur ein Hund, aber dieses Jahr brachte spontane Neuzugänge! 
Die zwölfpfotige Bande, die in meiner Familie bellend rennt, schleichend schnurrt und naseschnobernd hoppelt. Eine seidig weiche Agi, Kater ,,Mao" und ein neues Kaninchen, das noch keinen Namen hat ...


Donnerstag, 13. August 2015

Top Ten Thursday: 10 Bücher, die du unbedingt kaufen musstest und nun auf deinem SuB schlummern.

Eigentlich sollte ich jetzt lieber meinen ständig chaotischen Schreibtisch aufräumen, aber dafür habe ich ja den ganzen Tag Zeit, weshalb ich wieder bei der TTT-Aktion von Steffis Buchbloggeria mitmache. Das heutige Thema ist schwierig zu beantworten: 10 Bücher, die du unbedingt kaufen musstest und nun auf deinem SuB schlummern.
Haha, gebt mir etwas Zeit und ich liste euch an die 50 Titel auf! Aber es geht ja um eine Top Ten, deshalb schraube ich mal zum bescheidenen Modus runter und habe aus den weiten Tiefen, so tief wie die Schicksalsschlucht in Mordor, 10 SuB-Bücher geholt.  Sieht jemand hier bekannte Gesichter und Bücher?

Dienstag, 11. August 2015

Rezension: Mystery Diaries - Schattenherz von Xenia Jungwirth (dot books)

Wenn Liebe den Verstand übertrifft und das Herz spricht ... Romantasy und nicht ganz mein Genre, aber ganz in Ordnung.

Die 21-jährige Sarah liebt die Mythen, Legenden und Märchen aus alten Büchern. Als sie auf dem Nachhauseweg aber von mysteriösen Männern überfallen wird, gerät ihre Welt aus den Fugen: ein anderer Mann, der unheimlich gut aussieht, rettet Sarah und offenbart ihr, dass die Welt nicht die ist, wie sie es immer geglaubt hat. Ihr Retter, Kieran, ist ein Drache! Mal ist er ein Mann, doch in seiner Flugform kann er sich drachengleich in die Lüfte schwingen.
Und dennoch ist die frisch aufgeblühte Liebe zwischen Sarah und Kiera unter einem dunklen Stern geboren: der mächtige Drache der Erde will sich die Herzen der anderen Drachen einverleiben, um an große Macht zu kommen. Dabei ist Kierans Herz, das Schattenherz, sehr mächtig und muss von Sarah gerettet werden. Plötzlich steht Sarah vor einer großen Wahl: soll sie ein großes Opfer wagen oder sich doch für ihre Liebe zu Kieran entscheiden?

Rezension: Die Trantüten von Panem von Mrs. Collins (Heyne)

Die Hungerspiele im Zeichen des Spotthendls - es ist so absurd, ab und an witzig und sehr merkwürdig.

Die Parodie der weltaufrüttelnden Hungerspiele: 
Panem ist das neue Nordamerika, das in seinem eigenen Elend aufblüht und zwölf jämmerliche Distrikte fristen dort ihr Dasein mit der alles unterdrückenden, liebevollen Diktatur des Kapitals von Präsident Schneeflöckchen. In Distrikt 12, dem Telemarketing-Distrikt, haust die unterbelichtete Kantkiss Neverclean, die sich ständig um ihre verrückte Mutter und zickige Schwester Prin kümmern muss. Wenn sie das nicht gerade macht, plündert sie die Wälder ihrer Umgebung und nimmt Eichhörnchen die Eingeweide aus.
Dann ist es soweit - die alljährlichen Hungerspiele, der blutige und beliebte Reality TV-Spaß unter freiem Himmel, bricht an. Jedes Distrikt entsendet je zwei Tribute, Junge und Mädchen, damit sich diese in einer Arena abschlachten und am Ende nur einen Sieger zurücklassen. Als Kantkiss' Schwester Prin ausgewählt wird, findet Katkiss das zwar schlimm, aber noch schlimmer ist es, als jemand ihre Stimme imitiert und Kantkiss als freiwilligen Tribut in die Arena schickt!

Montag, 10. August 2015

Montagsfrage: Welche Figuren sind eins deiner Lieblingsbuchpärchen?

An einem Augustmontag, der mit Pfannkuchen und Kornelkirschenmarmelade beginnt, kann nichts schiefgehen. Besonders, wenn draußen vor dem Balkon Rauchschwalben zwitschern, ein Hund den Hof bewacht, ein Kater irgendwo in der Nähe herumhaust und eine neue Kaninchendame gestern im Garten eingezogen ist. Nach all den Recherchen über artgerechte Kaninchenhaltung mache ich mit der heutigen Montagsfrage von Buchfresserchen weiter: Welche Figuren sind eins deiner Lieblingsbuchpärchen?


Und hier meine Antwort: Liest Rick Riordan und ihr kennt eines meiner Lieblingsbuchpärchen! Wer das wohl ist, weiß jeder, wenn er vom Namen Rick Riordan gehört hat, nicht?

Samstag, 8. August 2015

Filmmeinung: Wächter der Nacht: Nochnoi Dozor (2004)

Wächter der Nacht - Nochnoi Dozor (2004)

Inhalt: In Moskau stehen sich die Mächte des Lichts und der Finsternis in einem ewigen Kampf gegenüber, sogar nach dem inzwischen jahrhundertealten Waffenstillstand. Die Mächte des Lichts wachen über die Tageszeit, die Nacht gehört der Finsternis. Damit das Gleichgewicht bewahrt bleibt, arbeiten die so genannten Anderen als Wächter, wobei sie die unwissenden Menschen vor Gefahren wie Sehern, Formwandlern, Vampiren und Hexen schützen. Der Nachtwächter Anton Gorodezki gerät in den gefährlichen Verlauf einer alten Prophezeiung, als er eines Nachts auf blutige Vampirjagd geht und dabei plötzlich Licht und Finsternis in einem Kampf wieder ihre Macht entfesseln wollen. Licht tritt gegen die Finsternis, während sich der Wirbel eines Fluches über der ganzen Stadt ausbreitet und gewaltiges Chaos auslösen wird, sofern man ihn nicht aufhält. Es geht auf einmal um das Schicksal der ganzen Welt, das ein Kind entscheiden könnte, sobald es seine Wahl zwischen Hell und Dunkel trifft ...

Meinung: Nachdem ich ,,Wächter der Nacht" vom Sergej Lukianenko gelesen habe, war es keine Frage, dass ich mir auch die Verfilmung dazu ansehen würde! ,,Wächter der Nacht - Nochnoi Dozor" hat in Russland sogar ,,Der Herr der Ringe", ,,Titanic", ,,Spiderman 2" und ,,Harry Potter" übertroffen. Das liegt zum einen daran, dass es der erste russische Blockbuster mit Fantasyelementen war.


Hier der (englische) Trailer:


Donnerstag, 6. August 2015

Top Ten Thursday: 10 Bücher, die du während des Lesens kaum aus der Hand legen konntest!


Steffis Buchbloggeria hat für die TTT-Aktion eine Aufgabe, wegen der ich mich ein bisschen ratlos am Kopf kratze: 10 Bücher, die du während des Lesens kaum aus der Hand legen konntest! Da gibt es sehr viel mehr als zehn Bücher, die mir prompt einfallen. Verflucht, es ist schwierig, nur eine Top Ten dort herauszusuchen! Es gibt so viele verschiedene Bücher, die ich fast an einem Stück verschlungen habe.
Na ja, jetzt aber mal bitte wieder ernst werden. Hier sind meine Favoriten für die Top Ten ... Sieht jemand vielleicht Übereinstimmungen? Und welche Bücher haben euch mal so richtig mitgerissen, sodass ihr mit dem Lesen kaum aufhören konntet?

Mittwoch, 5. August 2015

Rezension: Liebe und Zorn - Im Bann der Shinto-Götter von An Lin

Zorn der Götter und die Liebe der Menschen - sehr gute Fantasy, die in Japan spielt!

Zerstörerische Naturkatastrophen erschüttern das Land Japan, die Heimat der 20-jährigen Studentin Mei Kuno. Hitze, Überflutungen, Wetteranomalien - wie der Zorn alter, shintoistischer Götter treffen die Katastrophen auf das Land.
Mei Kuno selbst erlebt einen verrückten Tag, als in ihrer Umgebung auf einmal alle Bäume in glühende Flammen aufgehen. Mei, die am Glauben an die japanischen Shinto-Götter festhält, erkennt als erste in den Naturkatastrophen die wütenden Launen der übernatürlichen Götter. Zeichen, die die Götter an die sterblichen Menschen senden! Daraufhin betet Mei zu ihren Göttern und den Kami, Herrscher der Natur. Wie durch ein Wunder hören die Bäume mit dem Brennen auf, aber insgeheim fängt erst jetzt die Geschichte richtig an ...

Montag, 3. August 2015

Montagsfrage: Wie schafft es eine Hauptfigur, sich bei dir unbeliebt zu machen?

Leute, wir haben schon August! August, hallo, das ist der letzte Sommermonat?! Ohne dass ich es richtig gemerkt habe, geht es schon bald auf den Frühherbst zu. Na gut, das mag vielleicht pessimistisch klingen, immerhin haben wir erst den 3. August - und damit hat das Buchfresserchen wieder eine Montagsfrage für uns. Dieses Mal ist es eine witzige Frage: Wie schafft es eine Hauptfigur, sich bei dir unbeliebt zu machen?

Ich habe ein Faible für Protagonisten, die keine perfekten Helden sind. Figuren, die z. B. wie Artemis Fowl sind, oder wie Nathan aus ,,Half Bad". Ist eine Figur auf der sogenannten guten Seite und besitzt dennoch zwielichtige Charakterschrullen, ist es wortwörtlich um mich geschehen: ,,Das ist eine gute Hauptfigur, ich mag sie/ ihn!"
Demnach habe ich meine kleinen, aber feinen Kriterien, was die heutige Montagsfrage über unsympathische Hauptfiguren angeht ...

Samstag, 1. August 2015

Rezension: Der Clan - Renn um dein Leben! von Phillip Gwynne (Boje, Bastei Lübbe)



Dominic Silvagni lebt für das Laufen und die Schnelligkeit - aber kann er gewinnen? Rasante Action!

Dominic ,,Dom" Silvagni mag zwar ein reiches, australisches Kid mit italienischen Vorfahren sein, aber das hindert ihn nicht daran, hochtrabende Ziele vor Augen zu haben: harte und schweißtreibende Arbeit und tägliches Training nimmt er auf sich, um seine Fähigkeiten als ausdauernder Läufer zu stählern. Jeder Tag begint mit seinem verhassten Song Who Let the Dogs Out, um mit Ausdauertraining und verspannten Beinmuskeln zu enden.

Der Morgen seines 15. Geburtstags ist in keiner Weise anders, abgesehen von einer extrem unerwarteten Überraschung: sein Vater und sein Großvater-Trainer Gus weihen ihn ein, dass alle Männer der Silvagni-Familie in Dominics Alter eine Schuld abarbeiten müssen. Eine Schuld gegenüber den 'Ndranghetaa, besser bekannt als Der Clan. Jede Schuldbegleichung ist an eine Mission gebunden und schafft man es nicht, wird einem ein Pfund Körperfleisch genommen.