Montag, 27. Juli 2015

Montagsfrage: Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?

Buchfresserchen hat wieder eine Montagsfrage für uns: Hast du bevorzugte Verlage, bei denen du dich gerne nach neuem Lesestoff umschaust?
Und meine Antwort ist: Yup, ich hab welche. Ist das vielleicht ungerecht? Nein, es gibt halt nur mehrere Verläge, die Programme haben, die ganz genau meinem Buchgeschmack entsprechen.

Auf der Suche nach neuen Büchern stöbere ich gerne auf den Seiten von cbj, Carlsen Verlag, Klett Cotta und blanvalet. Alle Verläge bei Random House treffen meinen Geschmack, unter anderem auch Heyne und Penhaligon. Außerdem habe ich ein Faible für Bücher, die ein schönes Cover haben.
Fantasy, Jugendbücher und Dystopien - meine Jagdreviere. Ich bin ein lesewütiger Mensch von 16 Jahren, der den Urlaub am besten in Fantasywelten bucht, deshalb bin ich für diese Verläge ein gutes Ziel. Für Sachbücher, die schon viel mit Biologie, Ornithologie und anderen meiner Interessen zu tun haben, bevorzuge ich besonders für Naturbücher den Kosmos-Verlag. Dieser Verlag ziert mein sonnenblumengelbes Buchregal mit mehreren Bändern, die immer ein gutes Nachschlagewerk darstellen.

Okay, natürlich lese ich nicht nur die Bücher dieser Verläge, das ist doch klar. Ich wäre ein Unmensch, wenn ich nicht ein Fantasybuch in die Hände nehmen würde, nur weil es nicht in meinem bevorzugten Verlag erschienen ist. Schauen wir das genauer an:
 Ich bin bereit für jedes Buch, egal bei welchem Verlag es erschienen ist. Hauptsache, das Buch ist sehr gut, das zählt am meisten für mich. Meine Lieblingsautoren sind fast alle bei den großen, bekannten Verlägen erschienen.
Nehmen wir nur J. R. R. Tolkien, es ist ja Klett Cotta, die die Werke des großen Fantasy-Herolds heute bei sich pflegen unnd hegen. Mein nächster Lieblingsautor, Rick Riordan, erscheint im Deutschen bei Carlsen. Diesen Verlag finde ich irgendwie besonders leserfreundlich.

Habt ihr bevorzuge Verläge? Und wenn ja, welche? Oder ist für euch ein Verlag halt ein Verlag, mehr nicht?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen