Freitag, 22. Mai 2015

Rezension: Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt von Akram El-Bahay (Bastei Entertainment)

Ein starker, mächtiger Drache unter der modernen Fantasy-Literatur!

Die Wüste ist ein gnadenloser, schrecklich schöner Ort. Die Wüste, knochentrocken, sonnenbrennend, gefährlich wie ein racheübender Ifrit. Wo die Wüstenkrieger, Haschirim, mit Schwertern und Brandpfeilen wie Dämonen ihr Unheil treiben und im Auge eines Sandsturmes die vor allen Augen verborgene Goldstadt Iram durch die Wüste wandert, die Stadt der Toten mit dem Kalifen, der nach seinem Tod aufersteht mit einem wie Hämmer schlagenden Herz aus gediegenem Gold ...

Kadim, ein junger Karawanenführer, ist mit seiner Karawane durch die Wüste auf dem Weg nach Nabija, zu Kadims Bruder. Unterwegs stoßen sie auf eine Karawanserei - doch nichts ist übrig geblieben nach einer schrecklichen Zerstörung, nur ,,Asche und Tod.” Welches Feuer bringt selbst Steine zum Brennen, lässt Mauern schmelzen?


 Man weiß es nicht genau, aber ein beunruhigendes, finsteres Gerücht über niedergebrannte Dörfer und Karanwanhöfe geht um - und das Gerücht beinhaltet eine gefährliche, feuerspeiende, heiße Antwort : ein Drache ... Und nicht irgendein Drache, sondern ein Drache, der auf den Haschirimanführer Sarraka hört, der unheimlicher ist als viele Geheimnisse der Welt und ein Stück für seinen Meister begehrt, und zwar das goldene Herz aus Iram.

,,Flammenwüste - Das Geheimnis der goldenen Stadt” ist die Vorgeschichte zum Roman ,,Flammenwüste” von Akram El-Bahay. Im Grunde ist das Buch recht kurz und schnell gelesen, dafür aber packend und abenteuerlich. Von dem ersten Kapitel an wird man in die Handlung geworfen, man trifft auf Spannung, Zauberei, Kämpfe und unheimliche Dinge wie der Kalif mit dem goldenen Herzen oder Sarakka mit seinem grünen Drachen, dessen Flamme alles zerstört.

Für eine bloße Vorgeschichte ist das Buch trotz der Kürze sehr lobenswert. Ich bewundere El-Bahay dafür, dass er kurz und bündig eine atemberaubende Geschichte erzählen kann, die alle Themen von allgemeiner Fantasy umfasst. Sofort möchte man den Roman ,,Flammenwüste” lesen und ich hoffe, dass es ebenso gut ist wie die Vorgeschichte!
Der Autor El-Bahay hat übrigens eine Art des Schreibens, die Worte und Sätze zu Bildern transformiert. Ich wünsche mir sehr, dass er noch mehr Fantasy-Bücher schreiben wird, in denen Drachen ihre Spuren flammend verbreiten werden, denn die Flammenwüste und die goldene Stadt sind für mich bereits ein großes Werk!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen