Donnerstag, 27. April 2017

Rezension: Der Herr der Tränen vom Sam Bowring (blanvalet)

Das gefährliche Erbe des HERRN DER TRÄNEN: Auch beim zweiten Lesen ein solider Reihenbeginn!

Rostigan ist alter Krieger, der am liebsten nur in Ruhe durch die Wälder streifen will, zusehend, wie Rost sein Schwert überzieht und sein legendärer Ruf verblasst. Doch die junge Bardi Tarzi hat andere Pläne: sie begleitet den ehemaligen Krieger auf seinen Reisen und hofft, dabei zu sein, wenn Rostigan wieder Abenteuer erlebt und sie Stoff für neue Heldenlieder bekommt. 
Ihr Wunsch scheint sich auf grausame Weise zu erfüllen: seit den Tagen des wahnsinnigen Fadenwirkers Regret sind die Fäden der Große Magie durcheinander und haben vor Jahrhunderten 8 sterblichen Menschen ungeheure Kräfte verliehen. Alles Kräfte, die den natürlichen Lauf der Welt zerstören: Felsen fliegen in den Himmel, Schmetterlinge fliegen rückwärts. Und inmitten all des Chaos scheint Rostigans finstere Vergangenheit wieder lebendig zu werden ...

Sonntag, 23. April 2017

Von Auffälligkeiten und Déjà-vus: Buchcover, die verblüffend ähnlich aussehen!

Buchliebhaber auf aller Welt, freut euch, denn heute ist der Welttag des Buches 🎉📚 Habt ihr euch eigentlich schon mal Gedanken darüber gemacht, was bei euch entscheidet, ob ihr ein Cover gut findet oder nicht? Vielleicht Intuition? Lieblingsfarben? Ein gewisser Stil? Auf dem Foto habe ich mal ein paar Bücher aus meinem Regal platziert, deren Cover mir besonders gut gefallen, denn meine absoluten Lieblingscover sind von Büchern, die ich als eBooks gelesen hatte.

Aber das Thema ,,Lieblings-Cover" schwebt mir jetzt nicht vor! Rede wir lieber über ... hm, ja, es soll über Déjà-vus bei Buchcovern gehen! Auffällig ähnliche Bilder, ob gezielt beabsichtigt oder einfach nur ähnlich - so etwas gibt es ziemlich oft. Schaut selbst nach, wie meine kleine Liste von buchigen Doppelgängern aussieht, denn interessant ist es auf jeden Fall ...!

Samstag, 22. April 2017

Meine Aktion: Cast Your Books #12

Cast Your Books (alle Infos hier) ist in diesem Frühling schon 1 Jahr alt geworden! Ich bin richtig stolz auf meine Dreamcast-Aktion, denn es macht mir richtig Spaß, jeden Monat je 5 Buchfiguren passenden Schauspielern zuzuordnen. Letzten Monat habe ich halt ausgesetzt, weil mir die Ideen ausgegangen sind. Aber jetzt nach einer Pause bin ich wieder voller Ideen und wenn ihr auch mitmachen wollt, schnappt euch den Banner und castet mit 😉
 

Dienstag, 18. April 2017

Rezension: Aquamarin von Andreas Eschbach (Arena)

AQUAMARIN: Ein Buch zwischen Hochspannung und Ruhe und all den schillernden Facetten des Meeres!

Die 16-jährige Saha Leeds lebt in der neotraditionalistischen Zone Australiens, fern von dem grellen Boom und hoch entwickelten Technik der Metropolen. Saha ist schüchtern und zurückhaltend, denn ihre Mitschüler haben es alle nicht gerade wohlmeinend auf die Außenseiterin abgesehen. 
Doch während Saha den anderen Leuten ausweichen kann, kann sie nie leugnen, dass sie sich vom Meer angezogen fühlt - obwohl sie sich von Wasser fernhalten soll. Schuld daran ist ein Unfall, an den sich Saha nicht erinnert, und wegen dem sie ständig offene Schlitze am Oberkörper hat. Ist aber wirklich alles wahr, was sie über sich selbst zu wissen glaubt? Ist das Wasser ihr größter Feind, besonders nachdem sie eine ungeheuere, verbotene Fähigkeit an sich entdeckt ...?

Sonntag, 16. April 2017

Instafreebie: Kostenlos neue Bücher und Indie-Autoren entdecken!

Instafreebie - habt ihr diesen Namen schon einmal gehört? Diese englischsprachige Seite steht für kostenlose eBook-Giveaways im Austausch gegen eine ehrliche Rezension. Ich wusste bis vor ein paar Wochen nichts über die Existenz dieser Plattform, die seit 2014 für Autoren deren Bücher unter die Leserschaft bringt. Bis vor ein paar Wochen kannte ich Instafreebie noch nicht, aber habe jetzt mal die Seite und deren Prinzip ausprobiert - das ruft nach einer Art kleinem "Erfahrungsbericht" 😃

Der Aufbau der Seite ist relativ einfach. Von der Startseite aus kann man entweder unter "Blog" stöbern, welche Bücher neu auf der Seite sind - es reicht dabei von schon älteren Neuerscheinungen bis zu Büchern, die erst demnächst noch erscheinen, aber bereits als Leseexemplare herunterzuladen sind.  
Auch auf der Startseite sind unter den "Instafreebie Top Giveaways" die "Featured Group Giveaways": das heißt, dass mehrere Selfpublisher-Autoren zusammen eine Auswahl ihrer Bücher zusammengestellt haben und man sich einfach aussuchen kann, welches Buch einen anspricht. In den Listen ein interessantes Buch gefunden? Dann einfach auf das Cover klicken, und ihr werdet auf Instafreebie zurückgeleitet.

Donnerstag, 13. April 2017

Rezension: Throne of Glass - Die Erwählte von Sarah J. Maas (dtv)

Recht vorhersehbar, aber auf eine gewisse Art auch ziemlich cool - Celaena ist der Hammer!

Celaena Sardothien ist als Sklavin dazu verdammt, in den Salzminen des Königs von Adarlan zu arbeiten. Eine Schande, wenn man bedenkt, dass noch vor einem Jahr ihr Name nur geflüstert wurde: trotz ihres jungen Alters ist sie nämlich die beste Assassinin überhaupt gewesen, schön, tödlich, unbesiegbar. Heute ist ihr einziger Wunsch, wieder frei zu sein und ihren alten Ruf wiederherzustellen.
Deswegen willigt sie ein, als der Kronprinz Dorian Havilliard und dessen Captain Chaol Westfall sie aus den Salzminen holen. Eine einmalige Gelegenheit, denn der König ist auf der Suche nach einem Champion. Celaena ist bereit, die Siegerin im Wettkampf gegen Mörder, Soldaten und Assassinen zu werden. Doch in den Tiefen des gläsernen Schlosses lauert eine dunkle Gefahr, die gnadenlos den Tod mit sich bringt ...

Dienstag, 11. April 2017

Rezension: Blackmark (The Kingsmen Chronicles #1) von Jean Lowe Carlson

THE KINGSMEN CHRONICLES: wundervoll und episch, ich bin völlig begeistert

Wrongfully accused of treason, veteran Kingsman Elohl seeks the truth of the betrayal that decimated his people a decade ago. Inked with the Blackmark and despised for it, Elohl returns home, uncovering the truth of how the Kingsmen vanished. Ancient enemies are exposed, the powerful Khehemni Lothren, and as they move to usurp power from the throne, Elohl must overcome assassins and protect the Queen to shatter their dominion. A bloody war in the shadows will burn nations and bring kings to their knees, in this epic adventure of bitter friends and gracious enemies.

Montag, 10. April 2017

Filmmeinung: Vaiana - Das Paradies hat einen Haken (2016)

Vaiana - Das Paradies hat einen Haken


Dauer: 103 Minuten
FSK: 0
Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐

Handlung: Vaiana, die Tochter des Chiefs, liebt ihre Heimatinsel über alles, aber mit jedem Tag scheint der Ruf des weiten Ozenans stärker zu werden. Ihre wahre Bestimmung liegt nämlich in der Ferne, als unerwartet ein finsterer Fluch ihre Insel bedroht. Zusammen mit dem Halbgott Maui begibt sich Vaiana auf die Spuren ihrer Ahnen, begleitet von der Kraft des Ozeans und im Licht des Herzens von Te Fiti ...


Trailer:

Samstag, 8. April 2017

Rezension: Der Monsterjäger und die Prinzessin der Dämmerung von Michael Karner

Monster und Helden: Flüssig zu lesen, aber von Anfang bis Ende fehlt halt das gewisse Etwas!

Vielen Dank an den Autoren, der mir das Buch angeboten hat :)

Viele Geheimnisse, drei Helden und ein Feind aus der Vergangenheit ... Praya ist die Prinzessin des Juwels der Wüste und wäre um ein Haar das Opfer eines Hinterhaltes geworden - wären nicht zufällig der verschlagene Monsterjäger Ducarte und der Vishteri-Mönch Chauhan in ihrem Palast aufgetaucht.
Gerissen aus dem Tiefschlaf, der ihre junge Schönheit bewahren soll, stellen Praya und ihre Begleiter jedoch schnell fest, dass überall Gefahren lauern. Die Monster, die ihren Weg auf der Flucht kreuzen, sind dabei noch das geringere Übel, denn in der Ferne sammelt der tyrannische König in Gelb seine dämonischen Heerscharen, um die freien Völker der Welt in Ketten aus Leid zu legen ...

Dienstag, 4. April 2017

Aktion: 3 of a kind I imagined my life would be like when I was a kid!

Jeweils am 3. eines Monats ist es Zeit für eine tolle Akion von Sas: 3 of a kind! Jede Sache, die euch in den Kopf kommt, ist erlaubt - von Medien bis zu Erlebnissen aus dem Leben. Eigentlich wollte ich gestern noch meinen Post schreiben, aber ich habe fast den ganzen Tag draußen in der Sonne verbracht. Hier und da Blumen eingepflanzt, mir die Finger aus Versehen an verborgenen Brennnesseln verbrutzelt ... Ein schöner Tag 😊
Heute dagegen übertreffen sich die Wolken genseitig in ihren regnerischen Grautönen und ich habe Zeit für das aktuelle Thema: 3 of a kind I imagined my life would be like when I was a kid!

Sonntag, 2. April 2017

Lesemonat März: Städte in der Wüste, im Rauch, in Ruinen ..

Im März habe ich etwas erreicht, was mir noch nie zuvor passiert ist: ich habe zu allen gelesenen Büchern eine Rezension geschrieben! Obwohl ... bei insgesamt 4 Büchern ist das nicht wirklich schwierig 😏 
Normalerweise lese ich ja mehr Bücher in einem Monat, aber ich habe die letzten Wochen sehr viel Zeit in Schulbücher gesteckt. So ein Fern-Abitur, wie ich es mache, hat ja den großen Vorteil, dass ich zu Hause in meinem eigenen Tempo arbeiten kann -  bis ich festgestellt habe, dass ich mit meinem Plan zurückliege. Ich habe inzwischen aber wieder gut aufgeholt und so kann ich es mir leisten, jetzt in Ruhe auf meine buchigen Begleiter im März zurückzublicken ...

Dienstag, 28. März 2017

Filmmeinung: Nocturnal Animals (2016)

Nocturnal Animals


Dauer: 116 Minuten
FSK: 16
Meine Bewertung: ⭐⭐⭐⭐⭐

Handlung: Susan Morrow ist jung, reich und eine erfolgreiche Kunsthändlerin in Los Angeles - und trotzdem fühlt sie eine gewaltige, unbestimmte Leere in ihrem Leben. Überraschend erhält sie dann von ihrem Ex-Ehemann Edward ein Manuskirpt namens Nocturnal Animals, das ihr gewidmet ist. Edwards größter Traum war es immer nur, Schriftsteller zu werden, Träume niederzuschreiben und  Hoffnungen zu verwirklichen. Je tiefer Susan in das verstörende Buch eintaucht, umso mehr ist sie gezwungen, ihr eigenes Leben neu zu betrachten ...

Trailer:

Sonntag, 26. März 2017

Rezension: Die Terranauten von T. C. Boyle (Hanser)

DIE TERRANAUTEN: langatmig, oberflächlich und mit kaum aushaltbaren Charakteren!

In den neunziger Jahren wagt die Menschheit in Arizona ein einzigartiges Projekt: Ecosphere 2 ist der Versuch, acht Wissenschaftler für zwei Jahre völlig in einem künstlich erschaffenen Biom unter einer Glaskuppel einzusperren. Nichts rein, nichts raus. Dawn und Ramsay gehören zu der Crew der acht Terranauten und fühlen eine gewaltige Euphorie über die Aussicht, neue Erkenntnisse zu gewinnen und vor laufender Kamera zu beweisen, zu was der Mensch fähig ist.
Doch das Projekt uft nicht reibungslos: Glaswände können nicht die schlechten Seiten der Menschen aussperren. Schnell greifen Eifersucht, Neid und Rivalität um sich, aber auch Liebe und Leidenschaft. Ramsay findet Gefallen an der hübschen und sympathischen Dawn, bis das Unmögliche passiert: Dawn wird schwanger, allerdings hat Mission Control nie geplant, dass in E2 ein Platz für ein Baby sein soll ...
 

Donnerstag, 23. März 2017

Rezension: Die Stadt am Kreuz von Rafaela Creydt (in Farbe und Bunt)

Mal ein ganz anderes Fantasy-Buch, mit einigen Überraschungen aber auch verwirrend!

Teklija na Kamatasai ist eine N'Duma Dahn, ein kämpfender Schatten, eine Leibwächterin - doch all ihr ehemaliger Stolz ist nichts als ein Scherbenhaufen, an dem sie sich jeden Tag aufs Neue schneidet und zunehmend dem Wahnsinn verfällt. Sie hat getan, was zuvor kein anderer N'Duma Dahn getan hat: ihre Herrin ist tot und Teklija entkommt der Todesstrafe, indem sie in die einzigartige Stadt Duremm verbannt wird. Mitten in der Wüste, wo sich zwei Flüsse kreuzen, ist das Schicksal aber noch nicht mit Teklija fertig!
Kurzerhand, um ihre innere Leere zu bekämpfen, ernennt sie ein kleines Mädchen und einen ehemaligen Meisterstrategen zu ihren neuen Herren. Eine folgenschwere Entscheidung, denn in dem Verlobten von Teklijas ehemaliger Herrin brennt das gnadenlose, kalte Feuer der Rache ...

Dienstag, 21. März 2017

Serienmeinung: Westworld (Staffel 1; 2016)

,,So wilde Freude nimmt ein wildes Ende ..." Ja, das stimmt! Dieses Shakespeare-Zitat ist ein wichtiger Teil der HBO-Serie WESTWORLD und spiegelt auch meinen Gemütszustand wieder, nachdem ich die erste Staffel fertig habe. Ich meine, wie soll ich jetzt bis zur zweiten Staffel in 2018 durchhalten, wenn mich die Mischung aus Western und Science Fiction so wild begeistert hat (und auch ein wildes Ende fand)?!

Dabei zeige ich nicht einmal eine große Freude am Western-Genre; mein letzter Western-Film war Django Unchained vor einigen Jahren und seitdem hat es mich gar nicht zu dieser Art Storys gezogen. Nicht mein Ding. Und dennoch vergöttere ich Westworld, denn es ist vielschichtig, verblüffend, blutig, unfassbar spannende Wendungen, durchzogen von Verrat und Liebe, hat einen irren Soundtrack ... Deshalb konnte ich nicht anders, als meine Begeisterung in einer Review niederzuschreiben. Aber Achtung: meine Review ist durchaus spoilerfrei, aber halt sehr, sehr ausführlich - wenn ihr jedoch völlig unvoreingenommen selber noch Westworld anschauen wollt, dann liest jetzt lieber nicht weiter! 
Zieht eure Cowboystiefel an, denn hier kommen sie nun:

5 überzeugende Gründe, warum ihr euch WESTWORLD anschauen solltet!