Dienstag, 27. September 2016

Filmmeinung: Die Unfassbaren - Now You See Me (2013)

Die Unfassbaren - Now You See Me

Dauer: 116 Minuten
FSK: 12
Meine Bewertung: ★★
Inhalt: Die vier Zauberkünstler Daniel Atlas, Hanley Reeves, Marritt McKinney und Jack Wilder sind als "Die vier Reiter" so erfolgreich wie noch nie. Das Publikum liebt sie, aber das FBI nicht gerade, als die Truppe einen Zuschauer anscheinend von Las Vegas nach Paris teleportiert und eine Bank ausraubt. Der FBI-Ermittler Dylan Rhodes versucht zusammen mit der Interpol-Agentin Alma Dray eine Erklärung zu finden, aber wo endet die Realität, wo beginnen die Illusionen?



Trailer:

Montag, 26. September 2016

Montagsfrage: Welches Buch hast du zuletzt aufgrund der Rezension eines anderen Buchbloggers gelesen?

Buchfresserchens Montagsfrage ist heute genau nach meinem Geschmack, denn was macht das Leben eines Buchbloggers aus? Rezensionen! Egal, ob wir ein Buch loben oder uns frustriert über einen Flop auslassen, am Anfang steht die Rezension. Deswegen lautet die heutige Frage: Welches Buch hast du zuletzt aufgrund der Rezension eines anderen Buchbloggers gelesen?

Freitag, 23. September 2016

Rezension: Dark Swan - Feenkrieg von Richelle Mead (Egmont LYX)

Feenkrieg in der Anderswelt ... So muss ein Dark Swan-Buch sein: emotional, spannend, unvorhersehbar!

(Warnhinweis: Das Lesen dieser Rezension ist nur mit Vorsicht zu genießen; könnte Spuren von Spoilern aufweisen, weil es sich um das dritte Buch einer Reihe handelt

Eugenie Markhams Leben ist nicht mehr das, was es einmal war: Seit Königin Katrice ihr den Krieg angesichts des Mordes an ihren Sohn erklärt hat, stellen sich Eugenie, ihr Dornenland und ihr Geliebter, König Dorian, gemeinsam den Heeren des Vogelbeerlandes. Aber während die Feinen der Anderswelt bis zum Tod kämpfen würden, ist Eugenies menschliche Hälfte von Zweifeln zerrissen. Es gibt nur einen Weg, das sinnlose Töten zu beenden: Eugenie begibt sich auf die Suche nach der Eisenkrone, obwohl das bedeutet, damit das Erbe des Sturmkönigs in Eugeie zu wecken. Was will Eugenie? Macht oder Frieden?

Donnerstag, 22. September 2016

Meine Aktion: Cast Your Books #7

Yay, es ist wieder der 22. und das bedeutet (neben dem Herbstanfang) .... Ja, ganz richtig, das bedeutet wieder einmal Cast Your Books
Irgendwie kann ich mir gar nicht mehr vorstellen, was ich ohne meine monatliche Dream-Cast-Aktion tun würde; sie ist ein fester Teil meines Bloggerlebens geworden und ich bin erst recht begeistert davon, dass euch die CYB-Listen auch Spaß machen.

Heute ist es wieder einmal Zeit dafür, für 5 x-beliebige Buchfiguren passende Schauspieler zu entdecken. Neugierig? Oder auch Interesse, mitzumachen? Werft dann einen letzten Blick auf die CYB-Seite, bevor ich mich aufs Casten stürze ...

Montag, 19. September 2016

Tag: Fictional Bookish Girl Squad!

Ich weiß echt nicht genau, wie lange ich schon um den so genannten Fictional Bookish Girl Squad geschlichen bin, bei dem es nur um eines geht: coole Buchheldinnen, starke Buchheldinnen, toughe Buchheldinnen! Zumindest sah ich ihn schon einige Male auf sehr vielen Blogs und jedes Mal tippte ich gedankenverloren mit dem Finger auf dem Tisch herum und sinnierte: ,,Wäre das nicht etwas für mich?" Denn, so habe ich an mir festgestellt, erfülle ich exakt eine mathematische Gleichung
Ich + (Bücher × großartige Helden/Heldinnen) = Fangirl² 
Also ist dieser Girl Squad total meins, weshalb ich mir prompt erlaubt habe, den Tag von Ink of Books zu schnappen, um meine persönliche Traum-Gang aufzustellen, voll schillernder Persönlichkeiten mit bewundernswerten Talenten und Fähigkeiten ...

Mittwoch, 14. September 2016

Rezension: Elantris von Brandon Sanderson (Heyne)

Wortgewaltig, traumhaft, über alle Seiten hinweg fesselnd - Elantris ist ein Meisterwerk!

Elantris, die magische Stadt in Arelon, die heute in Ruinen liegt. Die Elantrier, einst ausgestattet mit der Macht der Aonen, sind längst untergegangen und brachten einen Fluch über die Menschen ....
Als Kronprinz Raoden von Arelon plötzlich mit dem Fluch von Elantris aufwacht und in die Stadt ewigen Verderbens verbannt wird, steht für ihn fest, dass er herausfinden muss, was Elantris so sehr vernichtet hat. Während er im Kampf gegen Schmerzen und Hunger das Geheimnis zu entdecken versucht und von seinen Leuten totgeglaubt wird, steht Arelon am Rande des Zerfalls: der Religionskonflikt zwischen der korathischen und derethischen Kirche ist so zugespitzt, dass nur der derethische Hrathen vielleicht einen blutigen Krieg gegen Arelons König verhindern kann. In diese Zeit der Intrigen taucht die scharfsinnige Prinzessin Sarene auf, die ebenso bestrebt ist, einen Krieg zwischen den einzelnen Ländern zu verhindern ...

Dienstag, 13. September 2016

Rezension: Chroniken von Chaos und Ordnung: Telos Malakin - Prüfung von J. H. Praßl (Acabus Verlag)

Die vielschichtige, geheimnisvolle Welt von Amalea ... Eine gelungene Fortsetzung von ,,Thorn Gandir"!

Nachdem sie dem mysteriösen Chaosanhänger Al'Jebal Treue geschworen haben, müssen Thorn, Telos, Chara und Bargh auch mit Taten beweisen, dass sie bereit sind, Al'Jebals Befehlen zu gehorchen. Doch während die Assassinin Chara alles tun würde, um ihrem neuen Herrn zu dienen, steht für Thorn Gandir fest, dass Al'Jebal mit seiner Suche nach Verbündeten und Stützpunkten etwas plant, dass die gesamte Ordnung vernichten könnte. Gefangen zwischen Glauben und einer gefährlichen Realität, muss auch der Hohepriester Telos Malakin zunehmend
Für die Welt Amalea, die glaubt, im Frieden zu leben, brechen neue Zeiten an, denn das Chaos ist lebendiger und stärker, als die Ordnung ahnt ....

Sonntag, 11. September 2016

Tag: Der Alice im Wunderland-Tag!

Heute verbrüdert sich das Wunderland aus der Feder von Lewis Carroll mit meinen geliebten Buchwelten: Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee hat mich nämlich mit dem Alice im Wunderland-Tag getaggt, bei dem ich selbstverständlich nicht Nein sagen kann :) 
Zugegeben habe ich den Klassiker von Lewis Carroll als Kind nur einmal zur Hälfte gelesen, aber dank Tim Burton bin ich ein bisschen vertraut mit dem Wunderland, obwohl ich ,,Alice hinter den Spiegeln" noch nicht angeschaut habe. Solange kann ich mich den folgenden 9 Fragen widmen, angefangen mit dem verrückten Hutmacher bis zu schockierenden Büchern ....

Donnerstag, 8. September 2016

Serienmeinung: Stranger Things (2016)

Stranger Things (Staffel 1)

8 Episoden (Dauer: 42 - 55 min)
Meine Bewertung:

Handlung: November 1983. Als der 12-jährige Will Byers spurlos verschwindet, ist seine verzweifelte Mutter Joyce zu allem bereit, um zusammen mit Polizeichef Hopper ihren Sohn wiederzufinden. Gleichzeitig entdecken Wills beste Freunde die sonderbare ,,Elf", ein Mädchen mit telekinetischen Kräften, die ebenso gefährlich sein können wie eine monströse Kreatur, die unaufhaltsam auf der Jagd nach Opfern ist ...

Trailer:

Montag, 5. September 2016

Montagsfrage: Habt ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber Protagonisten, wenn die bspw. hungern müssen und ihr nebenher futtert?

Es scheint mir fast schon, dass Ewigkeiten vergangen sind, seit ich bei einer Montagsfrage mitgemacht habe. Das will ich ab sofort ändern, weshalb es sofort mit etwas losgeht, was mir nie zuvor in den Sinn gekommen wäre: Habt ihr ein schlechtes Gewissen gegenüber Protagonisten, wenn die bspw. hungern müssen und ihr nebenher futtert?

Sonntag, 4. September 2016

Aktion: 3 of a kind that influenced me/ my life!

Der 3oak, eine Aktion von Sas, ist etwas, worauf ich mich jeden Monat aufs Neue freue - besonders wegen den Themen, die mich immer dazu bringen, in den tiefsten Winkeln meines Gehirnes nach Ideen zu kramen. Heute geht es um etwas, bei dem mir gleichzeitig unzählige Dinge und irgendwie auch gar nichts auf Anhieb eingefallen ist: 3 of a kind that influenced me/ my life! Ich glaube, es ist so gut wie ausgeschlossen, nicht von den Medien beeinflusst zu werden - wobei folgende 3 vermutlich am meisten ihren Stempel auf meine Persönlichkeit gedrückt haben ...

Donnerstag, 1. September 2016

Lesemonat August: In Hogwarts und Hotel Walhalla Monster abschlachten?!

Heute ist bereits der 1. September, aber statt - wie ich es gern wünschte - im Hogwarts-Express zu sitzen, nehme ich mir lieber die Zeit, um darauf zurückzublicken, was ich im August alles gelesen habe. Denn es geht durchaus, erst Hogwarts zu besuchen, dann die nordische Götterwelt auf den Kopf zu stellen und anschließend Vampire zu jagen ...
 
Insgesamt gelesen: 8 Bücher

Mittwoch, 31. August 2016

Rezension: Die Monster, die ich rief (Monster Hunter #1) von Larry Correia (Bastei Lübbe)

Ballerfreudige Monsterjagden haben mich noch nie so sehr begeistert wie in diesem Buch!

Owen Zastava Pitt ist ein Buchhalter, dem man nicht gerade vorwerfen kann, ein Feigling zu sein - zwischen all seinem Bestreben, ein normales Leben zu führen hat er auch eine Vorliebe für Waffen aller Art. Aber irgendwie steht er dann doch plötzlich doof da, als sich sein Chef in einen mordlustigen Werwolf verwandelt und Owen fast in Fetzen reißt. Trotzdem überlebt er und bekommt Zugang zu einer geheimen Organisation, deren Beruf es ist, Vampire, Untote und andere Monster zu finden und zu töten.  
Monster Hunter International ist genau das richtige für eine Typen wie Owen, obwohl ihnen die Bundesagenten der Regierung in die Quere kommen und die gefährlichen Einsätze immer wieder andere Monsterjäger tötet. Aber das ist nichts im Vergleich zu der Gefahr, als das Team von Earl Harbinger einen französischen Frachter von Vampiren säubern muss und sich die Zahnräder uralter, überirdischer Prophezeiungen zu drehen beginnen ...

Montag, 29. August 2016

Filmmeinung: Warm Bodies (2013)

Warm Bodies

Dauer: 95 Minuten
FSK: 12
Meine Bewertung:

Inhalt: R weiß nicht, wie er heißt oder was er mit seinem Leben anfangen soll. Genauer gesagt ist er schon längst tot und hat zusammen mit den anderen Zombies nicht viel zu tun außer durch die Gegend zu schlurfen, von den Lebenden angeschossen zu werden und Menschen zu fressen. Nicht gerade ein tolles Leben, bis R auf einem Streifzug Julie sieht und sich irgendetwas in seinem toten Körper verändert ...

Trailer

Freitag, 26. August 2016

Coververgleich: ,,Mein fahler Freund" von Isaac Marion

Der Coververgleich ist eine Aktion Books, Histories and Secrets und Saras etwas andere Bücherwelt, bei der ich heute wieder mitmachen will
Ausgesucht habe ich dafür ein Buch, zu dem ich letztens den Film angeschaut habe und jetzt sehnsüchtig darauf warte, das zugehörige Buch in die Finger zu bekommen. Darf ich präsentieren: ,,Mein fahler Freund" von Isaac Marion!. Eine romantische Zombiestory, neun Länder - wer hat das schönste, wer das schlimmste Cover?

Donnerstag, 25. August 2016

Filmmeinung: The Boy (2016)

The Boy

Dauer: 93 Minuten
FSK: 12
Meine Bewertung:
 
Inhalt: Greta, eine junge Amerikanerin, möchte ihr altes Leben hinter sich lassen und geht deshalb nach Großbritannien, um als Kindermädchen für die Heelshires zu arbeiten. Doch deren Sohn Brahms ist kein normaler Junge, sondern eine große Porzellanpuppe mit starrem Blick und unbeweglichen Gesichtszügen. Schon viele Kindermädchen haben versucht, ihn zu verstehen, aber Brahms lehnte sie alle ab - falls man das über eine Puppe sagen kann. Doch jetzt, wo Greta in dem alten Haus aufgetaucht ist, geschehen seltsame Dinge ...

Trailer:

Dienstag, 23. August 2016

Rezension: Das Feuer einer anderen Welt von An Lin (Rezensionsexemplar)

Unterhaltsam zu lesen mit sehr ungewöhnlicher Grundidee, aber tatsächlich nicht das beste der Autorin!

Sara Lehmann kann sich nicht gerade über ihren 17. Geburtstag freuen, da das größte Glück in ihrem Leben ist, sich in ihrem Zimmer von der Welt abzuschotten und in der magischen Welt Tesura des Mangas "Dragon Curse" zu versinken. Ryu ist dabei ihr größte Held, denn er besitzt die mächtige Gabe, aus einem attraktiven Jungen zu einem gewaltigen, feuerspeienden Drachen zu werden.
Als in Saras Stadt zum ersten Mal im Japanischen Garten das Sternenfest gefeiert wird, beschließt Sara einen gewagten Wunsch an die Sterne: sie will nach Tesura! Doch wenn die Sterne im Spiel sind, ist ein Wunsch von einem Fangirl wie Sara sehr gefährlich und der Werdrache Ryu steht plötzlich mitten in der realen Welt ...

Montag, 22. August 2016

Meine Aktion: Cast Your Books #6

Meine Dream-Cast-Aktion Cast Your Books wird heute, dem 22., bereits ein halbes Jahr alt!  
Also ist es wieder einmal Zeit dafür, für 5 Buchfiguren 5 passende Berühmtheiten zu finden - ihr könnt sozusagen eure eigenen Buch-Dreamcasts ins Leben rufen!  
Auch Lust, mitzumachen? Dann gibt es mehr Infos findet ihr auf der CYB-Seite, und dann kann es ja auch schon losgehen!

Samstag, 20. August 2016

Frage für dazwischen: Buchreihen, mein Fluch und mein Segen?!

Ich werde allmählich überschwemmt. In ihrer großen Anzahl kriechen sie über mich hinweg und eines Tages wird man nur noch das Rascheln von Buchseiten hören, irgendwo wird meine Hand rausragen und ganz dumpf kann man vielleicht meinen Hilfeschrei hören: ,,Es. Sind. Zu. Viele!"

Ja, die Rede ist von etwas, was mich manchmal total aufregt, aber andererseits glücklich macht: Buchreihen! Dilogien, Trilogien, siebenbändige Sagen oder unendliche Reihen bis Staffeln innerhalb einer Reihe - auf dem Buchmarkt gibt es Reihen wie Sand am Meer. Das hasse ich! Das liebe ich! Oder um prägnanter zu sagen: Das größte Dilemma in meinem Leben als Vielleserin sind Buchreihen und ich würde mein gesamtes Buchregal darauf verwetten, dass es vielen von euch ebenso ergeht wie mir. Wie viele angefangene Reihen habt ihr? Heute habe ich nicht nur meine extreme Liste angefangener Reihen und allgemein ein paar Gedanken, die mir beim Thema "Buchreihen" durch den Kopf schwirren ..

Montag, 15. August 2016

Filmmeinung: Pets (2016)

Pets

Dauer: 86 Minuten
FSK: 0
Meine Bewertung:
 
Inhalt: Max ist der glücklichste Hund in New York, bis sein Frauchen unerwartet einen neuen Hund in die Wohnung bringt. Max kann Duke überhaupt nicht riechen, aber als sie beide plötzlich in dem Straßenlabyrinth von Manhatten landen, müssen sie wohl oder übel zusammenarbeiten. Währenddessen will das wahnsinnige Kaninchen Snowball eine Armee ausgesetzter Haustiere aufstellen und nichts für Tiere übrig hat, die mit den grausamen Menschen verbündet sind ...


Trailer:

Freitag, 12. August 2016

Rezension: Menosgada von Werner Karl

Sehr interessante Mischung aus Historischem und Dark Fantasy mit einem schwächelnden Anfang

Menosgada ist eine gewaltige, starke Festung der Kelten, die ein zähes Volk sind und eher bis zum Tod kämpfen als vor Feinden wie den anrückenden Germanen das Knie zu beugen. Keltenfürst Alaric und seine Gemahlin Brianna wissen aber trotzdem nicht, was sie noch retten soll, als ihre kleine Tochter Kyla von unheilschweren Alpträumen heimgesucht wird und ein sonderbares Grauen durch die Siedlungen geht. Die Toten sehen aus, als hätte man sie mit brennenden Schwertern niedergemetzelt und tatsächlich kriecht aus der Dunkelheit vergessener Scheusale ein Wesen, das Hunger hat. Er, der Seelenfresser, ist wieder erwacht und hat vor, alles zu tun, um wieder zur alten Stärke zurückzukommen.
 
Während dieser wachsenden Gefahr taucht Arwed, ein angeblicher Bernsteinhändler in Menosgada auf und für ihn und Brianna beginnen Zeiten, die schlimmer als jeder Alptraum und tödlicher als der Zorn der Götter sind ...

Dienstag, 9. August 2016

Rezension: Chroniken von Chaos und Ordnung: Thorn Gandir - Aufbruch (Acabus Verlag)

Packender Reihenbeginn, vielschichtige Charaktere und eine fantastische, komplexe Welt!
Der Waldläufer Thorn Gandir steht im Diensten von Testaceus', dem Ehrensenator des Valianischen Imperiums, dessen einstiger Glanz nur noch bruchstückhaft erhalten ist. Zum einen drohen die Sklavenaufstände, die Heere des Imperiums zu zerschlagen, wenn man sich nicht wehrt, doch es gibt noch eine viel größere Gefahr!
Noch sind nicht alle Chaosanhänger vernichtet, als von Testaceus' das Zepter der Macht gestohlen wird und alle Hinweise auf den dunklen Magier Al'Jebal aus dem südlichen Aschran deuten. Das Valianische Imperium ist von allen Seiten bedroht und selber im Spinnennetz hinterlistiger Intrigen gefangen, als sich Thorn gemeinsam mit der verschlossenen Söldnerin Chara, dem axtschwingenden Bargh und dem Priester Telos Malakin auf dem Weg nach Süden macht. Lange wissen sie selber nicht, was geschehen wird, denn Chaos und Ordnung bereiten sich darauf vor, wieder ihre zerstörerischen Kräfte zu messen ...


Sonntag, 7. August 2016

Rezension: Magnus Chase - Das Schwert des Sommers von Rick Riordan (Carlsen)

Umschreibung für fantastische Abenteuer im Stil der nordischen Mythologie: ,,Rick Riordan's Magnus Chase"
So hat sich der 16-jährige Magnus nun wirklich nicht seinen Tod vorgestellt, aber was soll's, wenn ihn eh nach dem Tod plötzlich eine ganz andere Welt erwartet? Nach zwei Jahren auf den Straßen von Boston, wird er an seinem Geburtstag erst von seinem Onkel Randolph gesucht, weil jemand anscheinend Magnus jagt und ihn töten will, weil Magnus von den Göttern Asgards abstammt! All die nordischen Mythen wie über riesige Killer-Eichhörnchen und Alben und Zwergen sind plötzlich wahr.
Aber das Schicksal hat nicht vor, dass Magnus einfach nur Däumchen drehend im gewaltigen Hotel Walhalla sitzt: zusammen mit seinen besten Freunden muss er das verschollene Schwert des Sommers finden, Freys Schwert. Eine arbeitslose Walküre namens Samirah al-Abbas, ein taubstummer Alb und ein Modefreak-Zwerg? Durchaus nicht das Verrückteste. Aber die Suche muss schnell gehen, sonst kann nämlich der dämonische Feuerriese Surt die magische Klinge in die Finger kriegen und den größten Schrecken aller Neun Welten von seinen Fesseln befreien - den Fenriswolf ...